Chronische Nasennebenhöhlen-Entzündung

  • hallo,


    mein freund hat eine alternierende Septumdevitation ( Lähmende (?) verbogene Nasenscheidewand ) und eine Hyperplasie (Vergrösserung) der Nasenmuschen beidseits.

    er leidet ständig unter kopfschmerzen und die nasenatmung schmerzt ihn.
    :huh:

    er hat mal kurz den reishi pilz versucht, aber er verträgt ihn nicht er bekam durchfall.ich weiss jetzt nicht mehr genau,aber ich glaube da war noch vitamin c drinnen, ist das auch heute noch so?
    weil mein freund verträgt keine frucht SÄUREN und auch kein vitamin C auch wenns wo drinnen ist reagiert er mit durchfall, was natürlich nicht gerade positiv für sein immunsystem ist. .


    vielleicht habt ihr einen rat für mich, wenn es geht möglichst nicht mehr als 2 pilze.


    danke. :)

    lg
    monika

  • hallo Monika


    dein Freund sollte in diesem Fall nur das Pulver bzw. die Pulvertabletten zu sich nehmen, da in allen Extrakten Vitamin C ist zur besseren Aufnahme der Inhaltsstoffe.
    Ich würde es mit Reishi Pulvertabl. versuchen ( Immunstärkung) und um die Fruktoseintoleranz in den Griff zu bekommen, würde ich noch den Hericium ( als Pulvertab. ) nehmen. Damit habe ich schon klasse Ergebnisse erzielt.
    Es wird sich aber mit Sicherheit noch PetraS und Jim Knopf zu Worte melden.

  • Hallo Monika,


    aus meiner Erfahrung im HNO Bereich, kann ich Dir nur sagen, dass in diesem Fall eine Korrektur der Nasenscheidewand mit einer Nasenmuschelkürzung wahrscheinlich sinnvoll wäre. Dein Partner könnte zunächst aber auch mit einer Kauterisation der Nasenmuscheln eine Verbesserung erreichen. Das wäre dann nicht gleich ein so gravierender Eingriff.


    Pilztechnisch schließe ich mich Elvira an :!: :thumbup:

  • hallo,


    danke für eure antworten.. reishi pulver hab ich schon besorgt... :-)


    ist diese op denn gravierend bzw muss man da stationär ins KH? - ( Korrektur der Nasenscheidewand mit einer Nasenmuschelkürzung )


    LG
    Monika

  • Hallo Petra,


    danke für die Auskunft.


    Mein Freund hat jetzt 1 woche Reishi Pilz Tabletten hinter sich und klagt seither über Magenschmerzen.
    Er sagt , wenn er sie nimmt, dass ihm dann danach immer übel wird. heute hat er sie nicht genommen und mich dann angerufen und gesagt, dass die Magenschmerzen ausbleiben.


    Ich selbst hab auch mal die Pulver Tabletten genommen,weil ich auf die Lieferung des Extractes warten musste, mir lagen die auch komisch im Magen. Ich bekam sogar Sodbrennen.


    Er sträubt sich jetzt natürlich sei weiterzunehmen .. :thumbdown:


    LG
    Monika

  • hallo,


    wie gesagt, die extrakte verträgt er aufgrund des Vitamin C ´s nicht.


    zu den tabletten: er nimmt sich nicht mehr, kann ich nix machen.
    ich wüsste auch nicht, wo ich sie reinrühren soll, d
    ass das einzige warme getränk das er trinkt kaffee ist. :rolleyes:


    er ist in dem punkt das gegenteil von mir, aber gegensätze ziehen sich an.. :thumbsup:


    lg
    Monika

  • Er ist dafür nicht zu erwärmen....


    aber macht nichts... jeder hat seinen eigenen weg... was für den einen das beste ist muss es nicht gezwungenermaßen auch für andere sein... :rolleyes:

  • Da kann ich Petra nur recht geben. Möglicherweise ist eine chirurgische Ausräumung der Nasennebenhölen nötig. In einer HNO Klinik vorstellen!



    Lg Markus



    Hallo Monika,


    aus meiner Erfahrung im HNO Bereich, kann ich Dir nur sagen, dass in diesem Fall eine Korrektur der Nasenscheidewand mit einer Nasenmuschelkürzung wahrscheinlich sinnvoll wäre. Dein Partner könnte zunächst aber auch mit einer Kauterisation der Nasenmuscheln eine Verbesserung erreichen. Das wäre dann nicht gleich ein so gravierender Eingriff.


    Pilztechnisch schließe ich mich Elvira an :!: :thumbup:

  • Und ohne OP ist das nichts mehr zu machen? Monika, wie geht`s deinem Mann jetzt? Hat er eine OP machen lassen oder nicht? Sind ja schon gute 3 Jahre her :thumbsup: