• Hallo!


    Nach fast einem Jahr möchte ich mal einen kurzen Zwischenbericht liefern.


    Mikesch wird seitdem homöopathisch behandelt. er bekommt alle fünf Tage verschiedene Spritzen, u.a. auch SUC. zudem bekommt er Neynerin 63 und zweimal täglich in Wasser gemörsterte Nephrofer Tabletten sowie neuerdings wieder Cordyceps eine Kapsel am Tag. Außerdem Umenrinde.


    Die Nierenwerte waren hervorragend Crea 2,3 und Harnstoff zuletzt 29,8 leider in der Blutuntersuchung letzte Woche wieder etwas schlechter (Crea 2,4 Harnstoff 33,2). Leider bahnt sich nun ein neues Problem an, sein Zuckerspiegel ist zu hoch. Gewicht ist (wieder) 5 kg.


    Ich hatte ja die ganze Zeit Royal Canin Renal gefütter. Das enthält, wie ich feststelle, deklarierten Zucker. Ich hoffe, dass er jetzt keinen Diabetes bekommt. ob der Zuckerspiegelnvon diesem Zucker im Fressen kommt, vermag ich nicht zu beurteilen. Jedenfalls habe ich jetzt Angst, das RC weiterzufüttern und bin in Absprache mit meinem Tierarzt zunächst zur Schonkost animonda integra protect übergegangen - zumal ihm das Renal zum Hals rausgehangen hat. Manchmal bekommt er auch wieder porta 21 in den Phosphorarmen Sorten.


    Bei dem Integra wird kein Zucker deklariert und so hoffe ich, ihm etwas gutes damit zu tun, wenn er das nicht mehr mag, gehe ich wohl zurück zu Grau oder Tiger Menü, allerdings mit schlechtem Gewissen, weil das für die Nieren vermutlich suboptimal ist. Aber einen Diabetes möchte ich ihm und mir nicht zumuten.


    Ich fühle mich nicht in der Lage, selbst Futter zu kochen, zumale auch manchmal betreut werden muss und das kann ich niemandem aufladen. Und barfen ist mir bei seinem eingeschränkten Imunsystem zu gefährlich.


    Ob ich das mit dem Absetzen der Nierendiät wirklich richtig mache, weiß ich nicht, ich bin da hin und hergerissen,


    Viele Grüße


    Stefan

  • Lieber Stefan,


    schön, dass es Deinem Mikesch nierenmäßig besser geht.
    Zum Thema Fütterung äußere ich mich nicht, da ich ein tausendprozentig überzeugter Barfer bin .... :whistling: .....


    Liebe Grüße :)


    Corinna

  • Hallo Stefan,


    gerade weil sein Immunsystem geschwächt ist, würdest Du ihm helfen, wenn Du auf Rohernährung wehcseln könntest.
    Das sollte ja auch nicht von jetzt auf gleich passieren, sondern langsam, damit seine vom Fertigfutter schlappe Magensäure wieder stärker werden kann und ihm dann auch keinerlei Mikroorganismen (vor denen ein Tierhalter immer Angst hat und was vom Tierarzt und der Fertigfuttermittelmafia auch immer schön verstärkt wird) was anhaben können.


    Nierendiät-Fertgifuttermittel ist wirklich ziemlicher Quatsch, denn das reduzierte Protein, worauf es ja angeblich immer so ankommt, ist im Fertigfutter dennohc minderwertig, weil meist pflanzlicher Herkunft, was Katzen ohnehin schon kaum bis gar nicht verstoffwechseln können und außerdem ist es IMMER denaturiert, das heisst gegart und DAS belastet die Nieren !
    Rohe tierische Proteine sind LEBENSNOTWENDIG gerade für Fleischfresser, wie unsere Katzen.
    WEnn Fertigfutter so klasse wäre, dann würden alle Katzen im Zoo mit Fertgifutter ernährt, oder?
    Ja, geht aber nicht, wurde bereits versucht und die sind reihenweise umgekippt und gestorben !
    DAS sollte doch zu denken geben, oder?


    Also, versuch Dich bitte doch nochmal mit dem Thema auseinander zu setzen !


    Dasx nächste, was extrem wichtig ist:
    Nur der Fructosaminwert (Langzeitblutzucker) gibt wirklich VERLÄSSLICHE Auskunft darüber, ob es sich wirklich um einen Diabetes mellitus handelt oder nicht.
    Der reine Blutzuckerwert kann alleine schon aufgrund von starkem Stress bei der Blutabnahme erhöht sein und ist immer auch sehr davon abhängig, wann zuletzt was gefressen wurde.


    Also, kurz durchatmen, RC 100%ig WEG, auch wenn mir das vielleicht Ärger einbringen kann, NIEMALS mehr Trockenfutter und dann schauen, wie Du die Rohernährung umsetzen kannst.
    Es ist KEIN grosser Aufwand, nur die meisten haben einfach völlig falsche Vorstellungen davon.
    Es gibt fertige Menüs, die man im Fressnapf oder Futterhaus tiefgefroren kaufen kann. Oder Lieferantenangebote aus dem Internet nutzen, das gibt es fertige Menüs, tiefgefroren und portioniert.
    Einfach am abend vorher auftauen und zack hat mans für den nächsten Tag.
    Heir ein paar links:
    http://www.savannahcats.de
    http://www.lillysbar.de
    http://www.lunderland.de


    Das ist die BESTE Möglichkeit, Deinem "Tiger" WIRKLICH zu helfen !!!!!


    Lieben Pfotendruck,
    Silke

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)