Vitalpilze gegen PCO-Syndrom

  • Hallo zusammen!


    Ich bin neu hier. Ich bin durch herumsuchen einer Lösung im Internet auf diese Seite gestossen.


    Es geht darum, dass ich seit sechs Jahren ein Kind möchte. Es ist mein sehnlichster Wunsch. Leider habe ich das PCO Syndrom und deshalb keine Eisprünge. Ich habe schon einige Behandlungen gemacht....inklusive künstliche Befruchtung.
    Mittlerweile glaube ich, dass mir natürliche Heilmittel evtl besser helfen können als die Schulmedizin. Immer das vollpumpen mit Medikamenten haben meinem Körper total geschadet.
    Ich bin total verzweifelt und wollte mal nachfragen, ob sich jemand vielleicht mit Pilzen auskennt und ob mir jemand dazu was sagen kann. Ich wäre über jede Art von Tip total dankbar, da ich mittlerweile schon am Boden zerstört bin. Da ich das mit Vitalpilzen gelsen habe, dass gibt mir wieder etwas Hoffnung.



    Danke im voraus.


    LG
    Nicki

  • Liebe Nicky,


    bei PCO hatte ich schon 2x super erfolgreiche Rückmeldungen (sprich Schwangerschaften) nach dem Einsatz von Coriolus Pulvertabletten. Wenn Du über 60 kg wiegst: 2 x tägl. 2 Tabletten.


    Rein theoretisch käme als "Hormonregler" auch der Cordyceps Extrakt in Frage - nur so der Vollständigkeit halber.


    Bitte auf jeden Fall viel trinken!! Am besten stilles Wasser.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg!!


    Liebe Grüße :)


    Corinna


    PS: Ich meine, mich erinnern zu können, dass Du bei Deiner Vorstellung auch was von Kopfschmerzen geschrieben hast. Hast Du denn noch andere Erkrankungen oder Beschwerden?

  • Hallo!


    Vielen vielen Dank für die Antwort ;-)


    Was ist Coriolus genau und woher bekomme ich das?


    Ich habe mich vor kurzem entschlossen, einen Zyklustee zu kaufen. Den sogenannten Babywunsch-Tee.
    Der enthält unter anderem: Beifuss, Basilikum, Rosmarin, Frauenmantel, Scharfgabe, Storchschnabel
    .
    Noch habe ich mit dem Tee nicht begonnen, weil ich auf meine Periode warten wollte....die schon bald 3 Monate nicht mehr kam. Seit der künstlichen Befruchtung nichts mehr. Mein Zyklus war davor schon sehr unregelmäßig und lang, durch das PCO. Ich habe auch etwas Übergewicht bekommen und ich habe zu viel männliche Hormone.


    Ich fange jetzt dann einfach an mit trinken.


    Ovaria Comp habe ich auch gekauft für die erste Zyklushälfte.


    Jetzt die Frage: Kann ich alle drei Sachen zusammen nehmen.....sprich, Tee, Ovaria comp und Corioluspulver???



    Ich war vor kurzem bei einer Heilpraktikerin wegen Blutegel. Sie meinte ich habe viel Wasser im Körper und ich solle nicht viel trinken. Und das mein Körper voll mit Giftstoffen ist.....von den ganzen Medikamenten jahrelang.



    Ja, Spannungskopfschmerzen habe ich schon seit ca.15 Jahren und noch niemand hat eine Lösung gefunden. Deshalb habe ich immer so viele Medikamente genommen, weil die Ärzte keinen Rat wussten und mich immer weiter schickten und ich immer wieder andere Medikamente bekam. Das mir niemand helfen konnte, hat mich nervlich total fertig gemacht und bekam Depressionen....da bakam ich dann auch wieder Medikamente.
    Mittlerweile nehme ich nichts mehr......und lebe einfach mit meinem Kopweh.


    In letzter Zeit habe ich Magenprobleme....eine Übersäuerung vermutlich. Und ich bin ziemlich fertig weil das mit dem Kinderwunsch belastet mit mittlerweile sehr. Das schlägt mir denke ich mal sehr auf den Magen....drum die Probleme.



    Danke für Ihre Hilfe!

  • Liebe Nicki,


    da Du schreibst, dass Deine männlichen Hormone zu hoch sind, würde ich wirklich den Coriolus als Pulver(tabletten) bevorzugen.
    Die der GfV bekannten Lieferfirmen findest Du hier: http://www.vitalpilze.de/Lieferanten+Vitalpilze_7.html
    Du kannst sicher den Babywunschtee, das Ovarium comp. und den Coriolus zusammen nehmen. Durch den Rosmarin im Tee würde ich einige Stunden Abstand zum Ovarium comp. einhalten. Den Coriolus kannst Du sowohl mit dem einen als auch mit dem anderen kombinieren.
    Von der Dosierung her kann man 2 x tägl. 1 Gramm vom Coriolus Pulver nehmen (das sind 2x2 Tabletten), wenn man 60 kg oder mehr wiegt.


    Wegen Deinen Kopfschmerzen: hast Du schon mal von einem Dorntherapeuten o.ä. abklären lassen, ob die Kopfschmerzen von der oberen Brustwirbelsäule oder der Halswirbelsäule kommen?
    Bitte trinke viel! Mindestens 2 Liter - auch das hilft oft schon bei Kopfschmerzen.



    Ich wünsche Dir viel Erfolg!!! Bitte berichte uns wieder.


    Liebe Grüße :)


    Corinna

  • Hallo Nicki,
    auch ein herzliches Willkommen von mir :)
    Corinna hat Dir ja schon alle wichtigen Informationen gegeben :thumbsup: Ich wünsche Dir gute Besserung und vergiß nicht aufs Trinken, das ist enorm wichtig bei der Pilztherapie und wirkt auch gut gegen Kopfschmerzen.

    =)Traude


    Zitat

    Nimm Dein Schicksal endlich selbst in die Hand!!!

  • DANKE!




    Welches ist das Richtige??
    Ich kenne mich überhaupt nicht aus bei den Produkten..
    http://www.pilzshop.de/coriolus/17/ac


    Es gibt da Pulvertabletten,Pulverkapseln, Extrakt + Pulver, oder nur das Pulver.........welches?



    Was das kopfweh angeht, ich habe schon einiges probiert. (Akkupunktur, Massagen, Physio, Magnetresonanz, kinesiologie,usw)
    Die Wirbelsäule hat auch etwas Mitschuld. Momentan probiere ich gerade eine neue therapie. Vielleicht hilft das ja mal, sonst komm ich nochmal zu dem Thema zurück....zwegs Pilzen.



    LG
    Nicki

  • Hallo Nicki,
    nimm die Pulvertabletten, Du kannst hier wählen zwischen Pulvertabletten (gepreßtes Pulver) oder Pulverkapseln, hier ist das Pulver in Kapseln gefüllt. Das ist Geschmackssache, die Pulvertabletten sind größer und rund, die Pulverkapseln sind länglich und schlank.


    Alles Gute :)

    =)Traude


    Zitat

    Nimm Dein Schicksal endlich selbst in die Hand!!!

  • Hallo, darf ich mal so allgemein fragen,wieso Pulvertabletten, das interessiert mich einfach.
    Ich dachte immer das die Extrakte immer die beste dosierung sind.


    Nicki , was für eine aktuelle Therapie machst du denn gegen die Spannungskopfschmerzen?
    Ich selber habe häufige , extreme Migräne mit Akupunktur zu 98 Prozent wegbekommen.
    Aber, ich weiss auch aus Erfahrung das es oft mit dem Arzt zusammenhängt, wie so eine Therapie wirkt.
    Lange nachdem ich mein LW Syndrom in den Griff bekam durch die akupunktur, war ich mal wegen einer andern Sache bei einem Orthopäden, als ich da so in einem Minizimmerchen saß, bekam ich mit ,wie der Arzt seine runde machte um Akupunktur nadeln zu setzen, ich war mehr als entsetzt, .....sowas kannte ich von meinem Akupunkteur , ein Allgemeinarzt , überhaupt nicht.
    Hier beim Orthopäden: Patienten wurden nur genadelt, keinerlei weitere Ansprache. Zack ab und bum.
    Ich war heilefroh, das ich da nur wegen Röntgenaufnahmen für die HWS saß und nicht sonstige und noch zahlungspflichtige Zahlungen wollte.Mir sind wahrlich die Nackenhaare hochgegangen als ich das dort so mitbekam.
    Kein Wunder das es immer noch Menschen gibt, die sagen, jaaa, ich habe Akupunktur bekommen, aber die wirkte nicht.
    Falls du das doch noch einmal versuchen willst, würde ich dir empfehlen, bei der deutschen Gesellschaft für Akupunktur anzufragen,welcher Arzt für dich in deiner Ortsnähe in Frage kommt.
    Die Pilze kann ich dir auch nur empfehlen, ich bin auch nur Anwender, sie haben bei mir einiges, sehr positives bewirkt.
    Dennoch würde ich dir persönlich auch raten, ausser dem körperlichem Aspekten , auch andere noch mit einzubeziehen.
    lg und viel Freude hier im Forum
    Lia

  • Hallo Lia,


    die Extrakte sind nicht für alle Erkrankungen die beste Lösung ;) .
    Beim Coriolus habe ich festgestellt, dass er gerade als Pulver (lose oder Pulvertablette oder Pulverkapsel) regulierend auf den Hormonhaushalt wirkt, während er als Extrakt stärker auf´s Immunsystem wirkt 8o .


    Liebe Grüße :)


    Corinna

  • Vielen lieben Dank für die Info! Dann nehme ich die Pulverkapseln denk ich. Die kann ich besser schlucken!


    Also bei mir wie gesagt hat die Akkupunktur überhaupt nicht geholfen. Genauso wie sonst auch noch nichts!
    Das der Spannungskopfschmerz bei mir nicht nur körperliche Ursachen hat, dass ist mir bewusst.


    Ob mir die deutsche Gesellschaft weiter helfen kann?? Ich bin ja nähmlich aus Österreich!


    Derzeit bin ich bei einer Blutegeltherapie zwegs Kinderwunsch und Spannungskopfschmerz dran. Und auch bei einem Astrologen.
    Mal sehen was dabei raus kommt. Es jann hoffentich endlich nur mal besser werden!



    LG
    Nicki

  • Hallo!


    Ich habe die Broschüre über Vitalpilze erhalten und hätte noch eine Frage zu ihrer Empfehlung an mich zwegs dem PCO-Syndrom und dem Coriolus Pilz.


    Ich habe in der Broschüre unter Anwendung nachgelesen: *Behandlung von Tomorerkrankungen, *Verbesserung der Verträglichkeit von Chemotherapien, *Abwehrstärkung bei Viruserkrankungen, * Unterstützung der Leberfunktion


    Ist das wirklich der Richtige Pilz?



    Ich habe unter anderem auch unter dem Cordyceps nachgelesen, da steht zB.: *Steigerung von Leisungsfähigkeit, *Stärkung Immunsystem, * Behebung sexueller Funktionsstörungen und Steigerung der Libido, *Stimmungsaufhellung, * Regulierung Herz und Lunge, *Muskelregeneration


    Würde der nicht besser passen? Oder stimmt der Coriolus schon? Bin jetzt ganz verunsichert!!!!




    Liebe Grüsse
    Nicki

  • Hallo Nicki,


    beide Pilze wirken regulierend auf das Hormonsystem ein. Selbstverständlich kannst Du, wie Corinna auch geschrieben hat, den Cordyceps ergänzend dazunehmen. Die Dosierung wäre dann 2 x 2 Corioluspilzpulvertabletten und 2 x 1 Cordycepsextraktkapsel (oder eine Pulver/Extraktkapsel). Ich wünsche Dir alles Gute :)

    =)Traude


    Zitat

    Nimm Dein Schicksal endlich selbst in die Hand!!!

  • Hallo!


    Danke für die Antwort!


    Corinna hat vom Cordyceps nichts geschrieben. Ich habe das in der Broschüre selber gelesen.
    Ich habe ja totale Zyklusprobleme. Also vom lesen her habe ich gedacht das der besser passen würde? Was meinen sie?
    Vorerst würde ich vielleicht nur einen nehmen!



    Danke und LG

  • Liebe Nickimaus,



    Corinna hatte dir am 20. Augsut diese Empfehlung gegeben. Dort erwähnt sie den Cordyceps doch:



    Liebe Nicky,


    bei PCO hatte ich schon 2x super erfolgreiche Rückmeldungen (sprich Schwangerschaften) nach dem Einsatz von Coriolus Pulvertabletten. Wenn Du über 60 kg wiegst: 2 x tägl. 2 Tabletten.


    Rein theoretisch käme als "Hormonregler" auch der Cordyceps Extrakt in Frage - nur so der Vollständigkeit halber.


    Bitte auf jeden Fall viel trinken!! Am besten stilles Wasser.


    Ich wünsche Dir viel Erfolg!!


    Liebe Grüße :)


    Corinna



    Alles Gute und viel Erfolg!



    Ladykracher


  • Ohhhh ja, SORRY, dass mit dem Cordyceps Pilz habe ich überlesen. Hatte mich total auf den Coriolus versteift.


    Dann werde ich wohl beide bestellen!




    Eines noch: Kann man die Pilzsorten dann zusammen einnehmen oder muss ich einen Abstand von ein paar Stunden halten?
    Und, zu welcher Tageszeit?


    Danke nochmals!


    LG
    Nicki

  • Hallo Nicki,


    Du kannst beide Pilze gemeinsam einnehmen. Nimm die Pilze morgens und mittags ein, also 2 Corioluspilzpulvertabletten + 1 Cordycepsextraktkapsel (oder Cordyceps Pulver/Extrakt Mischung) am Morgen und 2 Corioluspulvertabletten + 1 Cordycepsextraktkapsel (oder die Cordyceps Pulver/Extrakt Mischung) am Mittag. Wenn Dir Mittag zu früh ist kannst Du die 2. Dosis auch am frühen Nachmittag einnehmen. Trinke bitte 2 Liter stilles Wasser täglich um alle Schlacken und Giftstoffe auszuschwemmen. Ich wünsche Dir alles Gute :)

    =)Traude


    Zitat

    Nimm Dein Schicksal endlich selbst in die Hand!!!