HPV 16 PAP4a

  • Hallo Ihr Lieben.


    Umzug ist zum Glück gelaufen ;) . Erstmal zum Übergang, weil unser Haus schnell verkauft wurde und das neue noch nicht gebaut ist :S ! Irgendwann gehts dann ins eigene Heim dieses Jahr :D . Dann wird hoffentlich alles besser! Mi gehts los mit OP. Ich melde mich danach hier gern wieder. Jetzt werd ich erstmal meine Regenerationsration Pilze bestellen :D .


    Danke an euch alle für die tolle Unterstützung!!! :thumbsup:


    GLG Ina

  • Hallo ihr Lieben,


    ich hoffe es geht euch allen gut!! Habe grade den Beitrag über die Partnerbehandlung gelesen...ohje. Fütter meinen Freund ja schon mit sämtlichen Vitaminen, Katzenkrallentee (weiß jemand wo man gute Kapseln bestellen kann) und motiviere ihn zum Nichtrauchen. Nun auch noch die gleichen Pilze wie ich nehmen (Corioulus u ABM) und davon gleichdoppelt so viele (er ist riesig)...das ist finanziell über 6 Monate nicht drin... :(
    Meint ihr denn für ihn würde auch der Corioulus reichen?? Und wenn wie lange??


    Lg Joaninha

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich wollte mich mal wieder hier melden.Gestern habe ich 2 Wochen nach meiner Koni und Bauchspiegelung einen Anruf aus dem KH bekommen, dass in der Histo wohl auffiel, dass sie bei der Op nicht alle veränderten Zellen entfernt haben. Ich soll jetzt Mitte März nochmal operiert werden ;( . Ist doch echt sch... Mein Freund und ich nehmen fleißig die Pilze. Wie steht ihr hier eigentlich zum Thema Impfung gegen HPV16? Ich will das alles nämlich echt nicht immer wieder durchmachen müssen bzw. ich wollte meine Gebärmutter gern behalten schließlich haben wir ja auch einen KIWU. Ich bin echt fertig. Mi bei der Untersuchung sah noch alles so gut aus, obwohl ich noch weiterhin krankgeschrieben wurde, weil ich körperlich arbeite und dann dieser Anruf!!!
    Ich nehme aber weiter meine Pilze ( ABM, Coriolus und Reishi 2x2 und mein Freund nur die ersten beiden 2x3). Wird der Virus damit eliminiert???Oder wäre eine zusätzliche Impfung hilfreich?



    Liebe Grüße Ina

  • Hallo Ina,



    es tut mir sehr Leid, dass Du so eine Nachricht bekommen hast! Ich hoffe, dass Du auch die Extrakte von den genannten Pilzen nimmst und nicht nur das Pilzpulver.


    Ich persönlich bin ein absoluter Gegener der Impfung, die noch dazu nicht alle möglichen Erreger abdeckt. Dieser Impfstoff ist noch nicht ausgereift und es gab auch schon Rückmeldungen gravierender Komplikationen durch die Impfungen.Natürlich muss das aber jeder für sich selbst entscheiden.


    Ich würde an Deiner Stelle die Pilze weiter einnehmen und noch einmal eine Kontrolluntersuchung machen lassen.

  • Liebe Ina,


    ich schließe mich Petra voll und ganz an und würde Dir unbedingt raten, einen Therapeuten vor Ort aufzusuchen, der Dich unterstützen kann. Vielleicht findest Du eine/n lieben, netten Heilpraktiker/in in Deiner Nähe, denn ich habe das Gefühl, dass Du persönliche Unterstützung gut gebrauchen könntest.
    Die, von denen wir wissen, dass sie mit Pilzen arbeiten, findest Du hier : http://www.vitalpilze.de/Lieferanten+Vitalpilze_7.html aber es gibt natürlich noch viele andere gute Therapeuten.


    Gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

  • Danke für eure lieben Worte.


    Ich nehme die Extrakte (2x2 von jedem der 3 Pilze) und fütter auch meinen Freund ganz fleißig damit :) .Ich habe gerade Nachschub bestellt ;) . Ich war erst heute bei meiner HP/Osteopathin, die aber keine Mykotherapeutin ist. Sie hat aber nichts dagegen als Ergänzung zu ihrer Therapie. Sie arbeitet anthroposophisch. Ich bekomme Urtinkturen von Alchemilla und Echinacea ausserdem spritze ich 3xpro Woche Mistelextrakt, Thuja und Cervix uteri. Jetzt soll ich auch zusätzlich etwas Eisen nehmen, da ich mit OP und jetzt Menstruation fast 3 Wochen dauerhaft Blut verliere. Morgen habe ich noch bei meinem anderen HP einen Termin, der Baubiologie und Bioresonanz macht. Er berät uns bezüglich unseres Hausbaus und der Ausstattung und wollte jetzt nach der OP auch zur Regeneration beitragen.Zum Glück wollen die beiden sich zuarbeiten und haben nichts dagegen das ich mehrgleisig fahre :).
    Ich danke euch aber ganz besonders für eure Hilfe hier!!! Die Tipps zur Dosierung und den Pilzen sind echt super!!! Ich hoffe das der Virus sich vom Acker macht!!! Vor der nächsten OP muss ich die Pilze aber eine Woche vorher wieder absetzen, oder? Danach kann man sie dann aber sofort wieder nehmen oder verstärkt das die Blutung? Wie lange soll ich sie denn insgesamt nehmen? Bis zum nächsten HPV Test nach der zweiten OP? Oder reichen ab jetzt 6 Monate? Leider verschiebt sich ja jetzt alles nochmal :( Und mein Freund? Wie lange soll er die Kur ( 2x3 ABM und Coriolus)Bei ihm kann man es ja nicht testen.


    Auf eure Antworten freue ich mich wie immer sehr :thumbsup: .



    GLG Ina :love:

  • Liebe Ina,



    dann kann esja jetzt nur besser werden :thumbup: Du solltest die Pilze eine Woche vor OP absetzen und kannst ohne Probleme sofort wieder nach der OP beginnen.



    Ich würde die Pilze nun gezielt bis zum nächsten Termin weiter einnehmen. Dein Mann sollte diese mindestens 3 Monate nehmen.



    Alles Gute!

  • Hallo ihr Lieben,


    Petra und Corinna: Danke für die Info!! Ein Pilz über 3 Monate ist ja noch zu verkraften ;)


    Ina : Urologen können doch auch bei Männern einen HPV Test machen. Das ist wohl nur sehr unangenehm glaube ich.
    Mein Heilpraktiker hat mir außerdem auch etwas zur lokalen Behandlung für den Mann gegeben: ozonisiertes Olivenöl. Das ist wohl sehr effektiv gegen Viren. Ich selbst habe letztes Jahr ozonisierte Zäpfchen verwendet und bei meinem letzten Abstrich waren zumindest die HPV 16 Viren eliminiert (anddere Highrisk waren noch da...aber immerhin!!) und der PAP war IIw. Also, falls du wie ich auch gerne noch etwas "lokal" anwenden möchtest...wäre das vielleicht noch eine Ergänzung für deinen Freund (oder auch für dich).


    Ps: Weiß noch jemand einen guten Anbieter für die Una de gato Kapseln???


    Schönen Tag an alle!!

  • Hallo ihr Lieben,


    gestern war meine zweite OP. Ich hoffe nun ist alles raus. Mir gehts ganz gut, bin aber noch etwas schlapp und emotional labil. Mit den Pilzen kann ich ja jetzt wieder loslegen oder? 2x2 von ABM, Reishi und Coriolus. Mein Herzchen nimmt weiterhin ABM und Coriolus 2x3. Joaninha hast du mehr Infos / Links über diese lokale Methode? Kann man das nach einer OP anwenden? Und wie wird das bei Männern angewendet?


    Ich wünsche euch allen eine sonnigen Start ins WE :) .


    LG Ina

  • Hallo Ina,


    Links habe ich leider keine speziellen...da ich die Zäpfchen ja über meinen Heilpraktiker "verordnet" bekommen habe. Die Zäpfchen heißen Rizol Zeta (Ozonide mit versch. Bitterstoffen und ätherischen Ölen kombiniert) und ich habe sie über die Sonnen Apotheke in Freiburg bekommen. Die haben auch ein interessantes Infoblatt mitgeschickt. Vielleicht können sie das auch als Mail schicken wenn du sie kontaktierst. Ob man die Zäpfchen nach der OP anwenden kann weiß ich nicht genau..aber dazu kann dir sicher auch die Apotheke Auskunft geben. Das ozonisierte Olivenöl habe ich direkt von meinem Heilpraktiker mitbekommen. Wenn du es im Internet googelst kommen aber auch viele Anbieter dazu. Das Öl (hat bei Zimmertemperatur eine gute Schmierkonsistenz) wird einfach auf Mannes gutes Stück aufgetragen...mgl. unter die Vorhaut und vorzugsweise über Nacht.


    Das Ozonid ergänzt ein ungenügend aktives Immunsystem. Viele Bakterien, Pilze, Viren und auch Tumorzellen vermehren sich ja anaerob (also ohne Sauerstoff) und können auch nur im sauerstofffreiem/-armen Milieu überleben. Daher haben die Ozonide wohl hemmende und abtötende Wirkung auf Keime, Pilze, Viren usw. durch die Freisetzung von Sauerstoff.


    Ich wünsche dir weiter gute Besserung und einen guten Start in die Woche :)
    Euch anderen natürlich auch!!


    Lg Joaninha

  • Hallo Joaninha,


    vielen Dank für deine super Tipps. Ich werde das Öl auf jeden Fall für meinen Liebsten bestellen :) . Ich guck dann auch noch mal bei der Apotheke auf die Internetseite! Wie lange sollte das Öl beim Mann angewendet werden?

    an Alle:

    Ich weiß das Thema wird hier immer heiß diskutiert und doch werfe ich es nochmal auf. Habt ihr aktuelle Infos über den Schutz der HPV Impfung nach Konisation vor einer Wiederansteckung? Ich bin diesbezüglich sehr verunsichert. Ich habe echt totale Angst, dass der HPV trotz aller Mühe irgendwo überlebt ( bei mir oder meinem Schatz!)
    Mein Doc meinte es können auch nach der Konisation Viren in anderen Zellen überleben aber nur wenige. Höher ist die Gefahr der Wiederansteckung durch den Partner. Der ganze Scheiß (entschuldigt den Ausdruck) versaut einem echt die schönste Sache der Welt ;( ! Mann und Frau fühlt sich irgendwie schmutzig!
    Ich wäre dankbar eure Meinungen zu hören oder evt. Links mit den neusten Infos diesbezüglich.
    Wir wollen ja auch Nachwuchs bekommen und ich möchte nicht noch einmal unter das Messer aber natürlich auch keinen Impfschaden!
    Ich brauche dringend Entscheidungshilfe ob eine Impfung zusätzlich zu unseren Maßnahmen sinn macht :S !!! (Pilze, Mistelspritzen und bald das ozonisierte Öl)


    GLG Ina