Colitis Ulcerosa



  • Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und werde den Test mit den VitalPilzen Waagen!


    ich bin die Sandra bin 22 Jahre alt und leide unter einer Colitis Ulcerosa seit dem ich 12 bin.
    Bin dann nach 5 Jahren quälerrei mit Ärzten ;( auf einen Heilpraktiker gestoßen der mich sehr Erfolgreich
    :love: behandelt hatte, mit Akupunktur, Schröpfen, Mayr-Kur, Darmaufbau-Präparaten.
    Hatte dann 3 Jahre keinerlei Symptome mehr. Halte mich allerdings auch strickt an das Essen (keinen Zucker, Milch, Weißmehl)
    Leider ist dieser verzogen und habe jetzt seit 2 Wochen wieder Blut, Schleim und 3-4x tägl. Stuhlgang.
    Das ganze hat Angefangen, nach dem ich zwei Pizzen an zwei Tagen gegessen habe (Hefe) und das sollte ich ja eigendlich nicht, aber da man gerne doch mal zu den "normalen" gehören möchte und ich lange keine Probleme mehr hatte, dachte ich, da wird schon nichts passieren.


    Ich Ernähre mich nach der Mayr-Kur seit 2 Wochen sprich:
    - Frühstück besteht aus Gofiobrei zermahlenem Getreide:
    - Dinkel, Hafer, Buchweizen und Hirse wird aufgekocht in Dinkelmilch für ein bisschen Geschmack
    gebe ich Zimt dazu (kein Zucker).
    - Mittags gibts Basensuppe
    - Rote Beete, Karotten, Lauch, Kartoffeln, Fenchel, Petersilie wird alles gekocht das Gemüse dann weg
    damit nur die Brühe über bleibt und dazu ein Gofiobrötchen (bestehend aus dem Brei mit Wasser).
    - Zwischendurch
    - ein Apfel
    - Abends
    - wieder meinen Gofiobrei.


    So habe ich mich jetzt seit 2 Wochen Ernährt, habe dadurch zwei Kilo abgenommen, mein Stuhlgang wäre Optimal, wenn kein Blut und Schleim dabei wäre. Jetzt baue ich langsam wieder auf
    in dem ich dann Mittags gekochtes Gemüse Esse (Zuccini, Karotten und Karoffeln)...!


    Mein Problem ist eben, dass ich das Blut und den Schleim nicht los werde, deswegen habe ich mich
    an eine Heilpraktikerin gewandt die von diesen Pilzen schwärmt. Die hat mich gleich ausgetestet.
    Nun habe ich mir bestellt:
    Agaricus Extr.
    Reishi Extr.
    Hericium Extr.
    Anfangen werde ich mit jeweils 1 Extr. in der Früh, das ganze eine Woche lang.
    Dann langsam steigern aber das werde ich dann mit Absprache der Heilpr. machen.


    Ich habe bis jetzt alles Dokumentiert von Essen, Stuhlgang, Homepathischen Mitteln und werde
    auch die Einnahme mit den Pilzen Dokumentieren, da ich wirklich gespannt bin, wie es mir damit gehen wird.
    Ich werde euch auf den laufenden halten. Und vielleicht hat jemand Erfahrungen gesammelt in seiner Praxis
    mit Colitis Ulcerosa Patienten oder hat selbst den Versuch gemacht.
    Würde mich über Nachrichten freuen
    :D



    Alles Liebe
    :love: Sandra

  • Liebe Sandra,

    auch Dir ein herzliches Willkommen!

    Ich freue mich sehr, dass Du eine Heilpraktikerin hast, die die Pilze auch austesten kann.
    Meiner Meinung nach ist die Wahl der Pilze optimal und so bin ich sehr gespannt auf den weiteren Verlauf!

    Ich wünsche Dir rasche Besserung!

  • Liebe Sandra,


    auch ich heiße Dich herzlich willkommen in unserer Forumsrunde :) und wünsche Dir viel Erfolg mit den Vitalpilzen, die Dir Deine Heilpraktikerin ausgetestet hat.


    Gute Besserung und liebe Grüße


    Corinna

  • Hallo Sandra,


    ernährungsmäßig bist Du ja sehr konsequent. Bei Colitis wird aber auch immer wieder vom emotionalen Stress gesprochen, der Schübe auslöst. Hast Du mal diesen Aspekt angesehen?


    Wünsche Dir viel Erfolg. :P
    Liebe Grüße
    Drachentiger

  • An Drachentiger:
    - Ja das weis ich auch aber was mich eben so wundert ich hatte Ferien,
    war auf einer Feier war alles super toll und hab dann eben meine Pizza verzehrt
    und am nächsten Tag ging es mir gleich wieder schlecht.
    - Psychisch ging es mir gut, mir gehts es Psychisch erst dann schlecht wenn ich
    wieder so Schübe habe, aber da ich ja seit 3 Jahren garnichts mehr hatte bin ich dann wieder
    in einem Loch wenns mir so schlecht geht... :( !


    - meine Pilze sind leider noch nicht angekommen..
    - ich habe heute sehr viel Blut verloren und auch die Blähungen sind wässrig...ich
    will garnicht wissen wie es in meinen Darm aussieht :cursing: .
    - ich habe heute nochmal einen Termin bei meiner Heilpr. und werde mir
    ein paar Akupunktur Nadeln setzen lassen.
    - Ich habe heute nur Basensuppe und Gofiobrötchen gegessen.
    - Meine Mama Schröpft mich jeden Abend am Rücken nur auf und ab bewegungen (kein Blutiges schröpfen).
    - Is halt derzeit auch echt total schlecht das es mir jetzt nicht so gut geht, da jetzt
    wieder meine Schule Angefangen hat, ich eine Menge zum lernen habe und mich
    ja nicht wegen so etwas Krank schreiben lassen kann, weil sonst kann ich das
    Lehrjahr wiederholen ;( und das möchte ich ja nicht!


    Hat noch irgendjemand gute Tipps? ?(


    Ich Danke euch :love:

  • Liebe Sandra,


    ich würde an Deiner Stelle nicht noch mehr machen, als Du schon tust. Warte doch bitte die Pilze ab. Ich weiß, an meiner Stelle "warte ab" zu sagen, ist leicht :whistling: ...


    Gute Besserung für Dich und liebe Grüße


    Corinna :)

  • Psychisch ging es mir gut.

    Hallo Sandra,


    mit dem emotionalen Stress ist sehr häufig etwas gemeint, das irgendwo unter der Oberfläche rumort. Zum Beispiel können das alte Glaubenssätze sein, die für die Person selbst überhaupt nicht "unnormal" wirken, im Gegenteil, die Person selbst denkt: So ist die Welt und nicht anders. So etwas nennt man manchmal auch den "blinden Fleck".


    Dazu könnte auch gehören, dass Du wirklich sehr viel tust, fast könnte man denken: gnadenlos "leistungsmäßig". Wer sagt eigentlich, dass Du so perfekt sein solltest? Auch so etwas ist psychischer Stress. Da kann ich nur Corinna beipflichten, warte die Pilze ab, lass es einmal "gehen". ;)


    Liebe Grüße
    Drachtentiger

  • Hallo ihr Lieben
    :love:


    ich wollte euch mal bescheid geben wie es mir so geht.
    Ich nehme nun seit 2 Tagen meine Pilze ein, habe auch etwas
    für die Blutung bekommen....nur denke ich brauch ich einfach mehr
    Geduld...hat sich nicht viel getan bis jetzt...! :|


    Ich bin weiterhin fleißig am Dokumentieren, ich habe nur festgestellt
    das ich derzeit mehr Blut verliere, was mir da natürlich schon sorgen macht.
    Sonst geht es mir wunderbar außer etwas Nacken und Kopfschmerzen aber das stört mich nicht.


    An Drachentiger: ich arbeite selbst mit der EFT-Technick alte Glaubenssätze aufarbeiten. Mache
    auch Meditationen. War auch vor ein paar Wochen bei einer Frau die bei mir das angewendet hatte, blos
    war ich eben sehr enttäuscht da sie sagte "sprich zu deinen Darm er weis ganz genau wie es geht
    wieder Gesund zu werden".
    Da dachte ich mir dann schon "okayyyy" ähhhm ich verlier blut ich verlier
    schleim klaaaaar ich rede einfach mal zu meinen Darm "arbeite gut" :pinch:
    Also das war ganz schön hoch gestochen was sie da sagte, da geht es schließlich um etwas brenzlicheres als wie nur
    um meine Psyche.
    Ich habe dann natürlich gleich eine neue Heilpraktikerin gesucht...denn was die Frau mir
    da sagte wusste ich schon alles selber, die lernte mehr von mir als ich von ihr, da ich ihr dann selbst
    noch Klopfpunkte gezeigt habe die ich immer klopfe.
    Habe über EFT-Technick und wie man sein Leben positiv beeinflussen kann ein Seminar besucht.
    Habe auch einige Bücher gelesen in dem man lernt altes los zu lassen und positiv zu denken. ;)


    Man solle ja auch seine Krankheit als Positiv betrachten, denn dadurch kann man wieder etwas dazu lernen.
    Mehr auf sich zu achten, stärker werden....


    Ich danke euch bis jetzt für die tollen Antworten die ich bekommen habe :love:
    und werde mich demnächst mal wieder melden :D
    Ich wünsche euch alles alles LIEBE ^^

  • Hallo Sandra,


    obwohl Du Dich quasi vorübergehend schon verabschiedet hast ;) , hier noch ein Tipp, weil Du sagst, Du arbeitest mit EFT und Deinen Glaubenssätzen. Guck mal hier (http://www.mensch-vital.com), vielleicht ist das etwas für Dich. Da wird gerade ein Selbstheil-Kurs zum kostenlosen Probieren angeboten. (Ich fahre nachher in Urlaub, also nicht wundern, wenn ich mich nicht unbedingt melde ;) )


    Alles Gute für Dich. Schönes Wochenende!
    Drachentiger

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin nun in der zweiten Woche angekommen mit meiner Vital-Pilz steigerung
    nehme zusätzlich noch andere Medikamente ein:
    Myrrhinil-Intest Tabletten 3x1.
    Stibium metallicum praeparatum D6 & Zäpfchen (wegen der Blutung)
    Und seit 2 Tagen ein Naturheilmittel gegen Durchfall.


    Gebessert hat sich meiner Meinung nach nicht all zu viel, ich habe eher vermehrt
    Stuhlgang fast Durchfallmäßig muss sehr sehr oft auf die Toilette. :(
    Habe dazu noch Halsschmerzen bekommen und fühle mich etwas schlapp...


    Am Montag werde ich mich wieder bei meiner Heilprak. melden, ich hoffe wirklich
    das es mir bald wieder besser geht, denn das zerrt ganz schön an den nerven. :O



    Alles Liebe euch =)

  • Endlich geht es mir wirklich erstaundlich besser!
    Ich habe alles Dokumentiert, da ich selbst wissen wollte wie lange es dauert und ob es überhaupt klappt
    das ich wieder gesund werde und beschwerdefrei bin. Hier möchte ich Ihnen einen Teil meiner Behandlung
    sowie Dokumentation zur Verfügung stellen!

    Colitis Ulcerosa meine Symptome waren:
    - Schleimige Blähungen
    - vermehrt Stuhlgang bis zu 6 mal
    - wässrige Blähungen
    - nach dem Essen sofortigen Toilettengang
    - viel Blut im Stuhlgang oder auch im Schleim dabei gehabt
    - Beginn der Krankheit nach zwei Pizzen vom Italiener sowie Alkoholgenuss
    - Beginn 09.09.2013


    Kurzer Bericht meiner Dokumentation:
    13.09.2013
    6:32 Uhr: zuerst Schleimige Blähung mit Blut danach gleich Stuhlgang
    6:45 Uhr: Gofiobrei gegessen
    6:55 Uhr: noch einmal Stuhlgang sehr breiig und Hämorrhoiden
    13:00 Uhr: Schleimige Blähung
    16:24 Uhr: Gurgeln am Darmausgang, Gefühl oft aufs Klo zu müssen
    16:47 Uhr: Flüssige Ausscheidung danach Stuhlgang aber sehr wenig


    14.09.2013
    7:27 Uhr: Schleimige Blähung mit Blut, danach geformter Stuhl aber mit Blut
    9:15 Uhr: Schleim, Stuhlgang
    14:20 Uhr: Schleim mit viel Blut




    Meine Behandlung/Medikamente rein Hömeopathisch/Heilpraktikerin
    - Agaricus Extrakt, Reishi Extrakt, Hericium Extrakt (Kapseln) Frühs je 1x zum Essen.
    - was habe ich Frühs gegessen?:
    Gofiobrei mit Dinkelmilch angerührt, da Kuhmilch sehr schlecht für
    den Darm ist! Der Brei besteht aus gemahlenem Getreide: Dinkel, Hafer, Buchweizen, Hirse.
    - Myrrhinil-Intest Tabletten 3x1. (Gegen entzüdnung im Darm)
    - Regazym plus sind Tabletten hatte ich aber nur 2 Tage genommen wegen vermehrten Durchfall dann wieder abgesetzt.(geg. Durchfall)
    - Weleda Stibium metallicum praeparatum D6 Pulver 1x1 Messerspitze nach dem Essen auf der Zunge zergehen lassen.(geg. Blutung)
    - Wala Plexus coeliacus GL D8 Ampulle 1x1 nüchtern trinken ohne Wasser nachzu kippen. (gegen den Darmschleimhautverlust)


    Nach 4 Wochen dazu bekommen:
    - Aloe C30 Globuli (gegen Blutung und Schleim) 1x5 Stück nüchtern genommen in der Früh.
    - vor dem zu Bett gehen 2 Tabletten regacan von Syxyl.
    - Tormentilla comp. Globuli velati 20g N1 von Wala 10x5 je nach beschwerden. (Blutung/Durchfall)
    - Mercumus C30 Globulis (hatte ich dann nur genommen als ich starke Bauchschmerzen während des Stuhls
    sowie Blutverlust, die Aloe C30 Globulis habe ich dann abgesetzt)
    Diese Globulis (Mercumus C30) haben mir dann super geholfen!!!

    Zusätzlich:

    - klassische Akpunktur bekommen, danach ging es mir körperlich super gut
    vorallem meine verspannungen in der Steißbein gegend haben nachgelassen
    sowie Bauchschmerzen. Gestochen wurde hinten am Rücken 3 Punkte,
    um den Bauchnabel herum sowie am Knie. Hatte insgesamt 2 Behandlungen einmal die Woche!

    Meine Ernährung das A und O bei einem entzündeten Darm:

    - Frühs Gofiobrei mit Dinkelmilch
    - Mittags Bio-Gemüse im Topf mit Wasser angedünstet: Manggold, Karoffeln, Karotten, Champions, Zuccini, Fenchel, dazu nur
    etwas Salz mehr aber auch nicht!
    - Zwischendurch: 1 BioApfel gegessen.
    - Getrunken: stilles Wasser (verhindert Blähungen) sowie Fencheltee.
    - Abends: entweder mein Gemüse gegessen oder Gofiobrei
    - 4 Wochen lang !!!


    Buch/Zeitschriften empfehlung:
    - Andreas Ulmicher Colitis/Morbus Cron
    - Natur & Heilen Zeitschriften
    - Waltraud Riegger-Krause Jin Shin Jyutsu


    Ich hoffe sehr, das ich weiterhelfen konnte, denn ich war
    am Anfang total verzweifelt und allein...und möchte hiermit
    meine Erfahrung weiter geben um Dir zu Helfen..denn am schlimmsten
    ist es wirklich wenn man allein gelassen wird mit dieser schlimmen Krankheit!
    Bei Fragen kannst du mir gerne schreiben!

  • Dankeschön, das ist sehr nett von euch :D


    Ich kann nach einigen Tagen Berichten das es mir sehr sehr gut geht :thumbsup:
    ich habe keinerlei Beschwerden.
    Ich nehme immernoch meine 3 Pilze ein und ein Nahrungsergänzungsmittel.
    Esse viel Gemüse.
    Und werde auch des weitern in Behandlung meiner Heilpraktikerin bleiben,
    um meine Darmflore/Immunsystem weiterhin optimal zu stärken.



    Alles Liebe Sandra :love:

  • Hallo ihr Lieben :)


    Mir geht es weiterhin wundervoll, ich bleibe auf jedenfall dabei
    ich nehme weiterhin meine 3 Pilze ein und dazu regacan Tabletten.


    Ansonsten kann ich nur von großem Erfolg sprechen und ich fühle mich
    echt großartig. Hätte ich wirklich nicht gedacht das sich das so bessert!


    Euch weiterhin alles LIEBE :thumbsup: