Schwere Herzinsuffizienz beim Hund

  • Hallo,


    dieses mal habe ich eine Frage die meinen Hund betrifft. Er ist ein 8 Jahre alter Cavalier King Charles Spaniel der an der rassetypischen Herzinsuffizienz leidet. Er bekommt z.Zt. Vetmedin 1,25 mg und Prilocard 1,25 mg. Dazu seit kurzem Dimazon, jeweil 10 mg morgens und abends zur Entwässerung. Dies hat ihm gut geholfen, aber er hustet wieder mehr und ich möchte ihm gerne noch zusätzlich zur tierärztlichen Behandlung mit den Vitalpilzen helfen.


    Gibt es eine Empfehlung welche Pilze er nehmen könnte? Ich habe den Polyporus im Blick, bzgl. der Entwässerung. Ansonsten evtl. den Reishi? Oder eine andere Kombination? Ich wäre mir auch unsicher in welcher Dosierung. Der Hund wiegt 9,5 Kilo.


    Über Tipps würde ich mich sehr freuen. :)


    LG
    Birgit

  • Liebe Birgit,


    wenn Du für Deinen Hund zusätzlich zum Reishi und ABM den Polyporus zur Entwässerung geben möchtest, ist das kein Problem. Die Dosierung bleibt die selbe, wie bei den beiden anderen.


    Gute Besserung für den Kleinen und liebe Grüße :)


    Corinna

  • Super, vielen Dank für eure Antworten. Das mit dem Polyporus wollte ich gerade fragen. Dann werde ich ihm die Pilze geben und hoffe, dass es ihm zusätzlich hilft. Ich lasse halbjährlich einen Herz-US machen und leider wird das Herz relativ schnell immer größer. Bislang kommt er ganz gut klar und die Rasse scheint sich da schon angepasst zu haben. Trotzdem erschreckend, wie groß so ein kleines Herz werden kann.


    Nochmal Danke! :)


    Liebe Grüße
    Birgit

  • Liebe Birgit,


    oh je, dann sind wahrscheinlich Reishi und ABM wirklich die Basispilze. Evtl. auch der Maitake. Und Polyporus zur Unterstützung der Entwässerung.


    Ich drücke die Daumen :thumbup:


    Liebe Grüße


    Corinna

  • Hallo,
    ich weiß nicht, ob das doof ist, weil ich keinen separaten Thread eröffnet habe, aber die Herzinsuffizienz betrifft auch den Hund einer Freundin. Es ist ein 11jähriger Sneior (40kg), bei dem die KLappen ichtmehr richtig schließen. Er bekommt schon seit einem halben Jahr Vetmedin, Dimazin, Lanitop und Cardallis.


    Derzeit kann man nur noch 20m mit ihm Gassigehen alles andere strengt ihn an uner hechelt sich die Seele aus dem Leib.


    Eigentlich soll ich nur für sie fragen, ob man hier zusätzlich naturkundlich oder auch höopathisch unterstützen kann.


    Herzliche Grüße
    elli

  • Hallo,


    mein Hund bekommt nun seit einigen Wochen den ABM, Reishi und Polyporus und ich wollte eine kurze Rückmeldung geben. Ich bin begeistert, da sein Husten sich drastisch reduziert hat. Damit brauchen die regulären Entwässerungstabletten nicht erhöht werden, worüber ich mich total freue :)


    Liebe Grüße
    Birgit