Heute soll der Zahn raus, nehme aber Reishi



  • Hallo,
    leider hab ich ein Problem mit meinem Zahn und da er keine Ruhe gibt, Backenzahn, soll er heute nachmittag gezogen werden. Jetzt hab ich aber die ganze Zeit Reishi genommen 2100 Extrakt/Tag, heute Morgen auch noch, wobei "nur" 400 mg. Was mach ich denn jetzt? Man soll das doch eine Woche vorher absetzen wegen der Blutverdünnung oder?
    Lieber Gruß, Bieline

  • Hallo Petra,
    vielen Dank für Deine Antwort. Nein, noch geht es. Der Doc würde auch gerne eine Wurzelbehandlung versuchen und den Zahn retten, aber ich bin mir nicht sicher ob ich das will. Hab ja schon drei wurzelbehandelte Zähne im Mund, so viel totes Zeugs im Mund ist nicht so schön. Ich nehme erstmal kein Reishi mehr, ich weiß ja nicht was noch kommt, aber werde, wenn, den Doc dann informieren.
    Gruß, Bieline

  • Was ist denn zu erwarten, einfach nur ne etwas stärkere Blutung? Weil niemand geantwortet hat und ich sehr sehr unsicher war, hatte ich das gefunden in einem anderen Heilpilzforum:



    "Blutverdünnende Medikamente greifen biochemisch in die
    Gerinnungskaskade ein. Ganoderma macht das nicht. Die blutverdünnende
    Wirkung hier ist keine blutverdünnende Wirkung, sondern nur ein Einfluss
    auf die Thrombozytenaggregation. Bei hoher Aggregationsbereitschaft
    kleben die Thrombozyten (Blutplättchen) leicht aneinander, bilden
    Thromben (Blutgerinsel) und verstopfen, wenn sie groß genug sind, kleine
    Arterien und Kapillaren, was zum Infarkt in Herz oder Gehirn führen
    kann. Durch Ganoderma erfolgt ein biophysikalischer (nicht
    biochemischer) Vorgang, der die Thrombozyten kleiner werden lässt und
    gleichzeitig runder und glatter auf deren Oberfläche, so dass die
    mechanische Anhaftung untereinander abnimmt. Das kann man vergleichen
    mit einem Autoreifen, der sein Profil verloren hat und damit an
    Bodenhaftung verliert. Was bei Reifen unerwünscht ist, ist hier enorm
    nützlich, da die normale physiologische Thrombozytenaggregation, also
    die Gerinnung, erhalten bleibt und nur die überhöhte Gerinnungsneigung
    ausgeschaltet wird."





    D.h. unser Pilz lässt das Blut extrem gut fließen, selbst bis in die
    kleinsten Äderchen. Schneiden wir uns aber z.B. in den Finger,
    verschließt sich die Wunde selbstverständlich weiterhin!

  • Hallo Petra,


    danke für Deine Antwort :-)
    Noch ist er drin und er ist ruhig. Ich hoffe sehr das kann so bleiben. Der Zahnarzt ist natürlich überhaupt nicht begeistert, dass ich ihn nicht behandeln lassen will, aber natürlich respektiert er meine Meinung.


    Leider nehmen die Ärzte solche Hinweise nicht wirklich ernst. Als ich im KH war wurde ich auch eher belächelt wegen dem Reishi.


    Ich hätte den Reishi gerne weiter genommen wegen der Entzündung halt, aber Propolis tut es natürlich auch :-).


    Lieber Gruß
    Bieline