Morbus Crohn - starke Werte ohne Symptome



  • Hallo ihr Lieben!
    Ich habe die diversen Beiträge zu dem Thema nun gelesen und bin doch noch nicht genau sicher, wie ich vorgehen sollte, daher der eigene Thread.


    Zunächst fasse ich mal zusammen, wie der Stand der Dinge ist: ich habe MC nun seit 2012, hatte immer recht schlimme Schübe, seit 2 Jahren werde ich erfolgreich mit Humira behandelt, damit geht es mir sehr gut. Ich habe wieder Normalgewicht, mich ernährungstechnisch dank Ernährungstagebuch, viel Recherche und Ausprobieren gut eingependelt und wenige bis keine Symptome.


    Warum ich nun dennoch zu den Pilzen komme ist der Umstand, dass mein Calprotektinwert astronomisch ist. Vor der Therapie mit Humira in meinem schlimmsten Schub lag er bei über 8000 (kein Tipfehler!), zwischenzeitlich unter 1000 und nun aber wieder bei etwas über 3000 - obwohl ich zu 95% keine Beschwerden habe. Mal zwickt der Bauch ein wenig oder ich muss an manchen, wenigen Tagen 2 statt 1x mal auf die Toilette, jedoch alles nichts, was zu einem solchen Wert passt.


    Im September ist nun eine Spiegelung angesetzt, um nicht doch irgendwelche Prozesse zu übersehen, was ich auch gut finde.


    Zu meinem Arzt habe ich ein gutes Verhältnis, jedoch kann auch er mir aktuell nicht beantworten, wie Befinden und Werte zueinander passen. Selbst wenn man bei mir von einem höheren Normwert von vielleicht 400 statt der üblichen 200 ausgeht, sind 3000 viel zuviel.


    Zudem habe ich mindestens 1x pro Woche eine Bindehautentzündung, länger als 2 Wochen bin ich da nicht beschwerdefrei. Auslöser dafür kann ich auch nach intensiven Beobachtungen nicht ausmachen.


    Ich achte auf ausreichend Schlaf, 8-9h, koche nur selbst und was ich gut vertrage, Dinge wie frischer Kurkuma, Schwarzkümmelöl usw sind fester Bestandteil meines Speiseplans, ich gehe sogar regelmäßig zum Sport und kann ohne Probleme alle Unternehmungen machen, auf die ich Lust habe.



    Welche Pilze würdet ihr mir unterstützend in welcher Dosierung, Einschleichung und Form anraten?


    Ich bin 1,58 groß und wiege um die 50kg.


    Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Ratschläge!
    Liebe Grüße,
    Sandra

  • Hallo Sandra,
    generell wäre es bei solch bestehenden Krankheiten immer gut, wenn Du einen Therapeuten vor Ort hättest, der Dich direkt begleiten kann.
    Bei Morbus Crohn haben sich folgende Pilze bewährt: Maitake, Hericium und Reishi Extrakte.
    Wichtig wären die Extrakte, da Pilzpulver und das darin noch enthaltene Chitin den Darm nur mehr reizen würde.
    Ich würde an Deiner Stelle zunächst einmal mit einer Sorte und 1 Kapsel beginnen und mich dann langsam vorarbeiten.
    Viel Erfolg :thumbup:

  • Hallo Sandra,
    ich kann mich PetraS nur zu 100% anschließen. Mit der Bindehautentzündung würde ich an Deiner Stelle auch an den Coriolus evtl. denken. Aber bitte in Deinem Fall immer die Extrakte einsetzen, damit Dein Darm nicht zusätzlich gereizt wird.
    Ganz liebe Grüße und gute Besserung
    UlliM :)