Haarausfall als Nebenwirkung der Vitalpilze



  • Hallo zusammen,


    ich habe Ende April begonnen Reishi und Polyporus als Pulver/Extrakt Kombi einzunehmen um meinen Haarausfall zu reduzieren.

    Um meinen Hormonhaushalt wieder einzuregulieren nehme ich nun noch den Coriolus dazu.

    Zwar wurde meine Haut (Akne) etwas besser aber der Haarausfall steigert sich fast täglich, es passiert also genau das Gegenteil von dem was ich erhofft hatte.


    Woran kann das liegen? Können die oben genannten Pilze den Haarausfall noch verstärken? Ich dachte Reishi und Polyporus würden eher helfen. :(

    Jetzt bin ich etwas verunsichert. (Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyroxin, kein Hashimoto und PCO ohne Insulinresistenz, kein Übergewicht).


    Ich habe hierzu schon etwas unter den Grünschnäbeln geschrieben.


    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Vanessa

  • Hallo Vanessa,

    ich kann mir vorstellen, dass dich dieses Symptom sehr beunruhigt. Normalerweise führt eine Einnahme der Vitalpilze nicht zu einer Verstärkung des Haarausfalls. Hast Du einen Therapeuten vor Ort den Du befragen kannst? Unter: https://www.vitalpilze.de/therapeuten kannst Du nachsehen, ob jemand für Dich in Deiner Nähe ist. Bist Du mit dem L-Thyroxin gut eingestellt? Es könnte vielleicht sein, dass Du durch die Vitalpilzeinnahme mit Deiner Dosierung nicht mehr zurecht kommst und deshalb einen erhöhten Stoffwechsel hast, der einen vermehrten Haarausfall nach sich ziehen könnte.

    Liebe Grüße

    UlliM

  • Hallo UlliM,


    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und Hilfe!

    Ja das kann tatsächlich sein, evtl. könnte der Reishi in Verbindung mit dem L-Thyroxin sowas bewirken ?(


    In meiner Nähe gibt es leider nur jemanden der sich mit Tierheilkunde und Vitalpilzen auskennt :(


    Einen Termin wegen der Schilddrüse habe ich noch diesen Monat bei einem Endokrinologen, evtl. bringt das Klarheit.


    Komisch ist aber, dass ich zur Zeit sehr viel Schlaf brauche, also eher müde statt unruhig bin.


    Zudem schmerzt und juckt die Kopfhaut sehr, so wie Nervenschmerzen, das macht mich ganz verrückt, vor allem tut es

    beim Kämmen sehr stark weh, die Kopfhaut sieht aber nicht gerötet aus.


    Soll ich dir Pilze weiterhin einnehmen oder absetzen? oder gibt es eine passendere Kombi als Coriolus, Polyporus und Reishi?


    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Vanessa

  • Hallo Vanessa,

    wenn Du viel Schlaf benötigst dann könnte ich mir vorstellen, dass Dein Körper einfach für die Entgiftung und das "Arbeiten" mit den Pilzen viel Kraft braucht und deswegen

    viel Ruhe benötigt - eigentlich gar kein schlechtes Zeichen. Wenn Du aber damit nicht klar kommst, dann wären da 3 Möglichkeiten: 1. Du lässt die Pilze weg, dann war aber die jetzige

    Einnahmezeit umsonst, da Du wahrscheinlich jetzt entgiftet hast und die Vitalpilze "richtig" arbeiten können. 2. Du reduziertst die Verzehrsmenge bis auf ein Level mit dem es Dir gut geht, belässt es eine Weile so und steigerst dann wieder langsam. 3. Du lässt den Reishi mal weg und nimmst nur den Polyporus und Coriolus - so kannst Du erkennen, ob es der Reishi ist oder ob es an einem der beiden anderen Pilze liegt. Je nachdem kannst Du dann reagieren.

    Bitte denk an eine ausreichende Trinkmenge von ca. 3% des Körpergewichts - ist extrem wichtig.

    Viele liebe Grüße und Gute Besserung

    UlliM

  • Hallo UlliM,


    vielen Dank für die Info! :) Ich nehme die Pilze jetzt mal weiter, von jedem 2 St. am Tag, mal sehen ob es vllt. auch nur eine Frühjahrsmüdigkeit ist.

    Der Haarausfall hat sich leider noch nicht gebessert, aber ich hoffe das kommt noch irgendwann.


    Ist es eigentlich ok, wenn man die Pilze einnimmt und gleichzeitig einen chinesischen Heilkräutertee? :/

    Mir wurde von einem TCM'ler ein Tee für den Zyklus verschrieben, aber ich weiß nicht ob es da zu Wechselwirkungen kommt?

    In dem Tee ist der Pilz "Poria" enthalten. :)


    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!
    Vanessa