Hormonabhaengigen Brustkrebs

  • Hallo,

    Ich habe eine wichtige Frage ueber hormonabhaengigen Brustkrebs und Vitalpilzen. Welche Vitalpilzen sollten nicht bei einen hormonabhaengigen Mamma Carcinom eingenommen werden?

  • Hallo Blum,


    bei sämtlichen hormonabhängigen Krebsarten sollte der Cordyceps sinensis nicht eingesetzt werden, da er einen sehr großen Bezug zum Hormonsystem besitzt.


    Liebe Grüße

    UlliM

  • Vielen Dank fuer Antwort!

    Ich habe Brustkrebs- Her - negativ und Oestrogen und Progesteron abhaengig.

    Ich habe eine Mischung mit folgenden Vitalpilzen bekommen-Agaricus blazei 40% 459 mg Ekstract und 459mg Pulver, Cordyzeps 40% 459mgEkstrakt. Ekstrakt inMaitake/Grifola frondosa,/40%459 mg Ekstrakt und 459mg Pulver , Ganoderma. 459mg Ekstrakt und 459Pulver, Lentonula und Coriolus 459mg.

    Wie meinen Sie, sollte ich in keinen Fall diese Mischung einnehmen? Was werden Sie mir dann empfehlen ?

    Liebe Gruesse!

  • Hallo,


    ich würde den Cordyceps bei hormonabhängigem Brustkrebs nicht einsetzen.

    Wir von der GFV empfehlen normalerweise 3 - 4 Pilze zu kombinieren - mehr nicht, so sind zumindest unsere Erfahrungen.

    Bei Brustkrebs könnte z.B. eine Kombination aus ABM, Maitake, Coriolus und Reishi als Extrakte zum Einsatz kommen mit einer jeweiligen Verzehrsempfehlung von 1.200 bis 1.800mg pro Pilz und Tag zum Einsatz kommen.


    Herzliche Grüße und alles, alles Gute

    UlliM