Beiträge von Josef 127

    Moin Micro,

    Um deine Frage zu beantworten, ist es wichtig zu wissen, ob du Extrakt oder reines Pulver nimmst. Wenn es nur reines Pulver ist, könnte es fast zu wenig sein. Ich spreche hier von Cordyceps. Der zweite wichtige Faktor ist, warum du diese Kombination einnimmst. Hast du irgendwelche Symptome oder Krankheiten! Wenn du die Kombination nur vorbeugend einnimmst, könntest du sie ausprobieren und sehen, ob sie dir reicht oder du mehr brauchst. Bei einem Symptom brauchst du vielleicht Cordyceps Extrakt von mindestens 1000 Milligramm oder Pulver ab 2000 Milligramm. Bei Maca sind bis zu 900 Milligramm normal Dosis. Die Kombination gibt meiner Erfahrung nach viel Energie, wenn sie in hoher Dosis eingenommen wird, und hat eine eindeutig aphrodisierende Wirkung
    alles gute Josef

    Hallo Enny,

    Vitalpilze können dir definitiv helfen, dein Leiden zu verkürzen. Ich persönlich empfehle den Leuten, Cordyceps in hoher Dosis einzunehmen. Ich glaube, ich habe irgendwo bei Uulim gelesen, dass bis zu 8 Kapseln pro Tag hilfreich sind. Ich persönlich schütze mich auch mit Shiitake und/oder Coriolus, die die besten antiviralen Pilze sind. Aber bitte, wenn sich dein Fall verschlimmert, zögere nicht, auch den Rat deines Arztes einzuholen. Was dir bestimmt auch sehr helfen wird, sind Sternanis, die du in deinen Tee gibst (3/4 Stück) und zehn Minuten ziehen lässt und dann trinkst du deinen Tee.

    Ich wünsche dir eine schnelle Genesung
    Josef

    Hallo,

    Herzlich willkommen im Forum

    frieren und Kältegefühl sind auf eine Schwäche von Milz und Nieren zurückzuführen. Das Qi, die Energie im Körper, die Wärme spendet, fehlt. Um die Milz und die Nieren zu stärken, kannst du Coriolus als erste Wahl verwenden. Diesen kannst du mit Pleurotus kombinieren, der in diesem Fall ebenfalls sehr gut ist. Ich hatte ein ähnliches Problem, aber seit ich regelmäßig Pilze nehme, habe ich dieses Problem nicht mehr. Du kannst Coriolus als Extrakt mindestens drei Monate lang einnehmen und du wirst dich viel besser fühlen. Vermeide auch bitte kalte Lebensmittel, besonders am Morgen. Kaffee und Brot als erste Mahlzeit am Morgen ist wirklich keine gute Idee. Ich esse ein paar Haferflocken, bevor ich meinen Kaffee trinke, und das scheint mir sehr zu helfen. Generell helfen die Pilze, dein Immunsystem zu stärken und deine Nieren und Nebennieren und das gibt dir mehr Wärme in deinem Körper. Wenn du nur in deinen Fingern und Füßen frierst, kann es sein, dass dort nicht genug Blut zirkuliert. Dann kannst du Auracularia verwenden, das hervorragend für die Durchblutung ist.

    Die Dosis beträgt 1200 Milligramm pro Tag und Pilz.

    Alles gute
    Josef

    Willkommen im Forum Enny,

    Ich bin vor fast vier Jahren mit viel Angst in dieses Forum gekommen, aber jetzt bin ich zuversichtlich wie eh und je und habe meine Gesundheit massiv verbessert. Ich kann deine Fragen zu den Vitalpilzen beantworten. Die anderen Fragen (die letzten beiden) sollte dir jemand anderes beantworten können. Zur Frage nach der Dosis: 1200 Milligramm pro Tag und Pilz. Aber bitte höre auf deinen Körper und wenn er dir sagt, dass du mehr oder weniger brauchst, dann tu das bitte. Es gibt bei den Pilzen keine Überdosierung. Für deinen Partner sind vielleicht 1800 Milligramm Coriolus-Pilze gut.

    Es ist wirklich nicht wichtig, wie du die Pilze zu dir nimmst (als Kapseln, in einem Joghurt, in einer Suppe, ....). Es gibt nur einen Vorteil,

    Wenn du Pilze direkt in den Mund nimmst, profitieren davon auch direkt deine Mundschleimhaut und die Schleimhäute deiner Atemwege. Aber am Ende führen wirklich alle Wege nach Rom. Bleib dran und alles gute

    JoSef

    Hallo Kai,

    vielen Dank für dein Feedback. Das freut mich wirklich sehr für dich. Der Vitalpilz Reishi ist als Leberpilz bekannt. Ich kann mir also vorstellen, dass er dir helfen wird, deine Probleme zu reduzieren. Wenn du noch einen anderen Pilz einnehmen möchtest, würde ich dir den Agaricus empfehlen. Er hilft bei der Regeneration der Leber, schützt sie und entgiftet sie von chemischen Substanzen. Artischocke und Mariendistel sind auch sehr gut für deine Leber.

    Mach weiter so, du bist auf dem besten Weg, dich besser zu fühlen.
    liebe Grüße

    Josef

    Hallo Wölfin,

    Bei Daramreinigung nimmt man entweder Hericium oder Chaga. Beide sind sehr sehr gute Pilze. Hericium hat noch einen Bezug zu Nervensystem. Der Chaga ist eins der besten antioxidants den es gibt.

    Alles gute

    hi Bettina,
    Ich habe diesen Thread und deinen Erfolg mit Hericium gelesen und habe mich sehr für dich gefreut. Zu deiner Frage: Ich glaube nicht, dass du ein Problem mit der Einnahme von Cordyceps haben wirst. Trotzdem kannst du versuchen, deine Dosis schrittweise zu erhöhen. Vom reinen Pulver brauchst du vielleicht zwischen 1600 Milligramm und bis 2 gram pro Tag. Dies ist jedoch nur eine Empfehlung. Am besten hörst du auf deinen Körper und das, was er dir sagt. Cordyceps kann der Lunge helfen, wieder effizient zu arbeiten und dort Rückstände von Giftstoffen zu entgiften. Er wirkt auf zellulärer Ebene, da er den Sauerstoffgehalt in unseren Zellen erhöht und die Produktion von ATP in den Mitochondrien reguliert. Ich denke, wenn du es lange genug nimmst, wirst du dich viel, viel besser fühlen.

    Gibt es einen Grund, warum du Tabletten und nicht Pulver oder Kapseln nimmst?

    Viele Grüße

    Josef

    Hallo Sabrina,

    Bei deiner Symptome, empfiehlt es sich, Shiitake und Reishi als Extrakt einzunehmen. Der Shiitake ist ein starker antiviraler Vitalpilz und er ist auch der beste Pilz für den Mundraum. Shiitake wird dir helfen, mit hoffentlich weniger Grippe durch den Winter zu kommen. Auch der Reishi wird dir sehr helfen. Als ehemaliger Allergiker kenne ich das Gefühl von Ameisen, die ständig im Nacken auf und ab laufen. Was mir sehr geholfen hat, sind Sternanis im Tee. Ich gebe ein paar Sternanis in meine Tasse, lasse sie dort ein paar Minuten stehen und trinke dann meinen Tee. Du musst geduldig sein, denn die Pilze werden einige Zeit brauchen, um dein Immunsystem und deine Schleimhäute zu stärken. Wenn du glaubst, dass deine Symptome mit Stress zu tun haben, könntest du ein Adaptogen wie Cordyceps einnehmen. Obwohl der Reishi auch ein Adaptogen ist, hilft also bei der Stressbewältigung

    Alles gute

    Josef

    Ich bin persönlich ein großer Fan von Vitalpilzen. Die meisten unserer Krankheiten, einschließlich des Nervensystems, sind auf frühere Vergiftungen im Körper zurückzuführen (Schwermetalle, Plastik, Zusatzstoffe, Hormone). Diese Gifte bilden Blockaden in unserem Körper und es kommt zu einem Ungleichgewicht in unserem Immunsystem und unseren Hormonen ect. Die Vitalpilze können uns dabei helfen, die Giftstoffe loszuwerden und dadurch ist unser Körper in der Lage, die Blockade wieder zu lösen. Natürlich Vergiftung ist nur ein Teil warum wir krank werden.

    Vitalpilze bieten auch dem Körper viele Vitamine, Mineralien und andere sehr wichtige Stoffe, die dem Körper helfen, sich selbst zu heilen. Vitalpilze regulieren also den Körper und geben ihm teilweise das, was er braucht, um sich selbst zu heilen. Manchmal ist es zu spät und die Pilze können nicht mehr viel ändern, aber selbst dann können sie zumindest die Schmerzen lindern. Pilze sind wirklich ein Segen für die Menschheit. In deinem Fall, wenn du eine klare Diagnose für ein Nervenproblem hast, gibt es spezielle Pilze dafür. Der Reishi ist einer von denen. Aber es ist auch möglich, dass du nur eine Allergie oder etwas anderes hast

    Liebe Grüße

    Josef

    Hallo Wölfin,


    Reishi und Agaricus sind nach meiner Erfahrung die besten Pilze gegen alle Arten von Allergien. Du kannst Extrakte von etwa 1200 Milligramm pro Pilz und Tag einnehmen. Was mir auch sehr geholfen hat, meine Allergiesymptome zu lindern, ist eine hoch dosierte OPC

    Alles gute

    Hi Silke,

    Bei Haarausfall hilft Polyporus vorallem . Außerdem man kann ein Nährstoff Test machen um zu schauen ob das wegen Mangel an Spurenelemente oder Vitamin liegt

    Liebe Grüße

    Josef

    Hi Limni,

    Einfach die Pilze weiter nehmen. Viele Pilze können sich dafür sorgen, dass die Umwandlung sich verbessert . Reishi und Cordyceps können das langfristig schaffen liebe Grüße

    JoSef


    hallo Silke

    Es ist schwierig, die Vorteile von Cordyceps in wenigen Zeilen zu beschreiben, aber lass mich das versuchen. Cordyceps stärkt generell die Lunge und die Nieren und ist daher hilfreich bei vielen Krankheiten, die mit diesen beiden Organen zusammenhängen: Müdigkeit, hormonelle Probleme ( Schilddrüse) Asthma, Allergien, Atemwegserkrankungen... Cordyceps hat auch eine Wirkung auf das Gehirn und ist sehr gut gegen Depressionen und Angstzustände. Cordyceps ist ein entzündungshemmender Pilz und hilft, Schmerzen zu lindern. Er ist vor allem dafür bekannt, dass er den Sauerstoffgehalt im Körper erhöht und mehr Energie liefert. Er ist auch sehr bekannt für seine Anti-Asthma-Wirkung. Neue Studien zeigen, dass er auch gut für die Knochen ist, weil er das Knochenmark stärkt, was bei Rückenschmerzen und ähnlichem sehr hilfreich sein kann. Das ist nur ein kleiner Teil der Wirkung von Cordyceps.

    Alles gute

    Josef

    Hallo Oberschwester,

    Eine oder zwei Wochen Pause bis die Pilze da sind ist kein Problem. Meiner Meinung nach man braucht keine Pausen wenn man die Pilze verzehrt.Es gibt das Gerücht, dass man bei Pilzen eine Pause einlegen muss, damit sich der Körper nicht an sie gewöhnt. Aber ich habe, wie viele andere Menschen auch, seit vielen Jahren buchstäblich nonstop Pilze eingenommen und ich sehe und spüre nicht, dass sie aufgehört zu wirken. Pilze sind sehr spezielle Lebensmittel und man kann sie nicht mit Medikamenten oder gar Kräutern vergleichen.

    Liebe Grüße

    Josef

    Hallo Limni

    Manchmal ist der Mangel an Vitaminen zu groß, um ihn nur durch die Einnahme von Pilzen zu decken. Pilze enthalten Vitamin B und sogar Vitamin B 12, aber in Mengen, die den täglichen Bedarf decken können, aber nicht unbedingt einen großen Mangel auszugleichen. Vergessen Sie nicht, dass ein Vitaminmangel manchmal auf ein Umwandlungsproblem zurückzuführen ist und nicht unbedingt darauf, dass Sie nicht genug Vitamine zu sich nehmen. Ich finde, dass Sie die richtigen Schritte unternehmen, um herauszufinden, was die wirkliche Ursache für Ihre Hautausschläge ist. Beim Reishi können Sie versuchen, nur eine halbe Kapsel einzunehmen und zu sehen, was passiert, und später in der Woche können Sie mehr nehmen. Für die Symptome, die Sie beschrieben haben, ist Reishi sehr gut geeignet. Ich würde Ihnen empfehlen, zunächst nur den Extrakt zu nehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Josef

    Hallo

    ich interessiere mich schon seit einigen Jahren für Pilze und lese Literatur und Artikel dazu, aber ich bin noch nie auf einen Artikel oder eine Studie gestoßen, die besagt, dass der Reishi während der Schwangerschaft nicht empfohlen wird.

    Was ich mit Sicherheit weiß, ist, dass manche Leute tatsächlich Cordyceps einnehmen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, ein Kind zu bekommen. Cordyceps ist dafür bekannt, dass er bei der Entstehung einer Schwangerschaft hilft. Er muss von Mann und Frau eingenommen werden, um ein besseres Ergebnis zu erzielen. Reishi ist auch gut, aber er spricht dieses Problem nicht direkt an, wie Cordyceps es tut.

    alles gute

    Josef