Beiträge von Josef 127

    Hallo Mushroom 75,

    Dosierung bei reine Pulver ist zwischen 2 Gram und 4 Gram wenn man was therapeutisch erzielen möchte. Prophylaktisch kann man ein bisschen weniger nehmen. Wenn du den Pulver gut verträgst, steht dir nichts im Weg. Bezüglich Medikamente und Reishi kann dir bald die Expertin hier beraten. Ich habe da keine praktische Erfahrung.

    Alles alles gute

    Josef

    Hallo ,

    Coriolus hat auch antikrebs Eigenschaften trotzdem würde ich bei der Empfehlung von der Expertin hier bleiben. Alle drei oben genannten Pilze sind auch hervorragend. Und die Empfehlung beruht auf Erfahrungen.

    Die Dosierung ist 1200 Milligramm bis 1800 Milligramm pro Tag und Pilz.

    Ich wünsche dir und deinem Vater alles gute

    Josef

    Hallo,

    Herzlich willkommen im Forum.

    In deinem Fall wäre es gut die Pilze ganz langsam einzuschleichen und nur jede neue Woche ein bisschen mehr nehmen bis der gezielten Dosis erricht wird. Da du Magenschmerzen hast, empfiehlt sich nur Extrakte zu nehmen denn Pulver hat noch Chitin, was der Magen weiter stört. Die Nebenwirkungen der antidepressiva bezüglich der Darm sind bekannt und stehen auf dem Packzettel. Eine Freundin von mir ( nimmt auch antidepressiva) und versucht es mit Hilfe von Reishi abzusetzen. Wir haben es geschafft bis jetzt von 15 Milligramm auf 10. der Reishi Pulver nimmt sie regelmäßig seit einem Jahr. Dadurch ist sie viel ruhiger geworden aber ab und zu hat sie Bauchschmerzen und oder herzrasen ( wegen absetzen). Aber alles bei ihr ist ein grösses Stück besser geworden. Das Problem mit Reishi und Schilddrüsen kann dir nur die Expertin hier beantworten. Ich habe da keine praktische Erfahrungen. Ich möchte dir am Ende sagen, bleib geduldig. Benutzte bitter Stoffe wenn dein Darm Probleme hat und bleib bei der Pilzen. Höchstwahrscheinlich wird dir in der Zukunft besser gehen.

    Alles gute

    Josef

    Hallo Nicolette,

    Pilzpulver haben sicherlich auch ihren Wert. Was mir aber sehr gut geholfen hatte grade wenn viel Pollenflug gab waren Extrakte von Reishi und Agaricus jeweils 1200 Milligramm Pro Pilz und Tag. Manchmal 1800 aber da war es Schluss mit Symptome. Auf dauer habe ich auf Pulver wieder ausgestiegen und nehme noch Reishi und Cordyceps nur als Prophylaxe denn ich habe keine symptomatische Allergie mehr.

    Alles gute

    Josef

    Hallo Julia,

    Alle Pilze haben das Potenziell Schwermetalle vom Körper auszuscheiden. Das ist der Grund warum sie wirksam sind. Sie scheiden Schwermetalle und Toxine aus, versorgen den Körper mit Vitaminen und Spurenelemente und lass sie ihn selber regenerieren. Das dauert eine Weile. Also bei Entgiftung viel Geduld mitbringen ( mindestens 3 Monate) obwohl die ersten Erscheinungen der Entgiftung beginnen in den ersten 4 Wochen.

    Shiitake ist ein sehr guter Entgifter ( durch die Haut und Haut Irritationen sowie Ausschläge sind normal über eine Zeit). Reishi entgiftet Vorallem durch die Leber und hat angeblich ein Anteil an Germanium ( sehr entgiftend).
    wie du siehst Pilze sind sehr vielfältig.

    Alles gute

    Hallo Julia,

    Eine Verwechslung mit einem giftigen Pilz ist mir nicht bekannt. Ich bin aber kein Spezialist. Es gibt aber ein anderes Problem. Coprinus wächst relativ viel auf Wiesen in der Städten und es gibt das Schwermetall Problematik. Die Pilze saugen ziemlich viele Schwermetalle ( sauberen die Natur ) und es besteht das Gefahr das man die Schwermetalle auch mit verzehrt. Ansonsten ist der Pilz sehr lecker und ziemlich effektiv gegen Diabetes 2. Er tut einiges um Insulin wieder zu regulieren. Im Kombination mit Maitake ist das wirklich eine wunderbare Therapie gegen Diabetes 2. Er unterstützt bei Immunsystem Problemen, Brustkrebs und das Nervensystem ( schützend).und das ist wirklich nur ein Bruchteil was dieser Pilz alles kann. Alles mit Studien belegt ( in meinem Besitz).

    Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine Volume 2020


    „Efficacy of Pleuran (β-Glucan from Pleurotus ostreatus) in the Management of Herpes Simplex Virus Type 1 Infection„



    Fazit: ( Übersetzung der Ergebnisse)


    „ Die Behandlung mit dem Beta-Glucane Pleuran in Pleurotus führte im Vergleich zur Placebogruppe zu einer signifikant kürzeren Dauer der Herpes-simplex-Symptome.
    Die Dauer und Schweregrad der Atemwegssymptome in der aktiven Gruppe waren geringer als in der Placebogruppe; ein signifikanter Unterschied wurde jedoch nur bei Husten festgestellt. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Verwendung von Pleuran in Pleurotus sich positiv auf die Symptome und Infektionen der Atemwege bei Herpes auswirkt.„

    Hallo Julia,

    Vier Pilzen ist wirklich kein Problem. Ich nehme auch drei lange Jahre ohne Probleme.

    Zu Prophylaxe zwei drei Kapseln am Tag. Wenn man schon was hat empfehlt sich das Extrakt in einer Dosis von 1200 Milligramm. Aber wie unsere Expertin hier sagt „ hör auf dein Bauchgefühl“.
    alles gute

    Hallo Julia,

    Ich meinte Baikal Helmkraut der aus Asien Stamm. Er ist aber günstig und verfügbar in Deutschland in Kapseln. Baikal ist einer der stärksten antivirale Kraut den es gibt. Der ist relativ bekannt in der Naturheilkunde.
    meine Tipps vorher beziehen sich auf Prophylaxe als auch während Erkrankungen.
    Probleme nach der Impfung sind sehr unterschiedlich und relativ neues Land. Aber je nach Beschwerde kann man einen oder anderen Pilz verwenden.
    die meisten Beschwerden die nach der Impfung treten sind Immunsystem Reaktionen.
    diese Reaktion ( überschießend) kann man mit der Immunsystem Modulation der Pilze sehr gut im Griff haben. Hier sind besonders die Beta-glucane in Pilzen wie shiitake sehr hilfreich. Zum Shiitake und Covid-19 gibt es auch schone Peer-reviewed Studien:

    ( von Elsevier Journal)

    „β-Glucan extracts from the same edible shiitake mushroom Lentinus edodes produce differential in-vitro immunomodulatory and pulmonary cytoprotective effects — Implications for coronavirus disease (COVID-19) immunotherapies„.

    In der Studie geht es darum wie Shiitake eine cytoprotective Wirkung auf die Lunge und das Immunsystem ausüben kann.

    Ich gehe davon aus, dass was bei die Infektion hilft, hilft auch bei Beschwerden nach der Impfung. Ein weiter Aspekt ist die Entgiftung potenziell der Pilze. Die Impfungen haben sogenannte „Träger „ , das sind bei gemischten Stoffe neben dem Spike Protein. 99% der Menschen wissen nichts davon und diese Stoffe gehören im Regel dem Körper nicht. Mit den Pilzen ( und da sind sie alle beteiligt) kann einiges wieder gut gemacht werden.
    ich hoffe ich könnte deine Frage beantworten und ein bisschen mehr Aufklärung gebracht habe.

    Ein gesundes neues Jahr

    Hallo Julia

    Bezüglich Corona, gibt es Studien bei phytotherapie in Österreich, dass Cordyceps so wohl prophylaktisch als auch während der Erkrankung hilft.Er verhindert die sogenannten cytokines Storm besonders in der Lunge. Was auch erfolgreich ist ( es gibt aber keine Studien dazu) wäre der Auricularia. Dieser Pilz kann Hilfen gegen die so genannten blood clots ( Thrombose). Auricularia wirkt Blut verdünnend. Er kann auch Hilfen bei “ long Covid “, Vorallem Migräne und Tinitus.
    Reishi ist nicht empfohlen während einer schweren Verlauf der Erkrankung.

    Persönlich empfehle ich jedem, der sich wegen Covid Gedanken macht Vitalpilze zu nehmen, Vitamin D ( wirklich ein muss) zu supplimentieren und Baikal Heilmkraut zu nehmen ( auch in mehreren Zeitschriften und Erfahrung berichte belegt).
    abends bitte eine Tasse Cistus Tee.

    Man muss nicht alles nehmen. Zwei drei Sachen reichen schon. Ein Vitalpilz und vitamin D werden eine Menge hilfen.
    ich hoffe ich konnte ein bisschen hilfen

    Hallo Jutta,

    Für ihre Sohn hätte ich Pilzpulver Coriolus oder Cordyceps in einer niedrigen Dosierung von 300 Milligramm empfohlen. Das Problem ist ihre Sohn hat Darm und Verdauung Probleme. Das heißt der Pulver wird ihn möglicherweise weiter belasten. Persönlich empfehle ich für kleine Kinder keine Extrakte denn sie sind relativ stark. Vielleicht kannst du es versuchen mit ein spitzen-Messer Dosierung gemischt in einem yoghurt oder was ähnliches und schauen ob ihre Sohn das verträgt! Ich habe bewusst Coriolus und/ oder Cordyceps weil sie ideal für die Nieren Milz Problematik. Außerdem ist Coriolus sehr effektiv gegen Infekte und wirkt antiviral. Coriolus ist auch in der Lage die Nieren zu unterstützen. Cordyceps schenkt viel Energie( nicht nachts geben), und unterstützt die Nieren und die Lungen sowie die Atemwege. Wichtig auch, dass dein Sohn ein warmes Frühstück bekommst immer wenn möglich.

    Ich wünsche alles gute

    Hallo Jutta

    Herzlich willkommen im Forum.

    Ich kann nicht alle deine Fragen antworten aber unser Expertin hier kann vieles für dich aufklären. Leider Petra ist seit einigen Jahren nicht mehr aktiv in Forum.

    Da du viele Beschwerden hast, schlage ich vor nach Prioritäten zu arbeiten. Das heisst ein paar Beschwerden nach den Andersen. Bei dir sehe ich die Notwendigkeit, dass du versuchst eine Entgiftung mit den Pilzen durchzuführen neben Immunsystem Modulation. Viele deine Beschwerden haben mit dem Immunsystem zu tun. Extrakte sind in deinem Fall wichtiger als Pulver. Ich sehe in deinem Fall eine Kur von 3 bis 6 Monate mit Reishi Extrakt und Agaricus. Alles als Extrakt in einer Dosierung von 1200 Milligramm pro Pilz und Tag. Uulim und wegen ihrer praktischen Erfahrung kann dir sagen ob du auch mehr brauchst und ob meine Empfehlungen richtig sind. Ganz entschieden ist dein Geduld. Pilze sind nicht Medikamente. Sie sind Nahrungsmittel und sie brauchen Zeit um Ergebnisse zu zeigen. Eins aber ist mir sicher: du hast angefangen deine Probleme richtig einzugehen und es ist nur eine Frage der Zeit bis du ein paar Linderungen erzielst.

    Wie alt ist dein Sohn. Was hat er für Beschwerden?

    Liebe Grüße JoSef

    Hallo Ragazza,

    Nach dem ich deinen Beitrag gelesen habe, bekomme ich das Gefühl, dass dein Akne trotzdem hormonell bedingt ist. Mir ist das Thema bekannt : starke Akne nach Pille absetzen. ich denke es nicht verkehrt, dass du Nahrungsmittel nimmst die den Ausgleich deine Hormone behilflich sind. Reishi ist definitiv da hilfreich. Das schaffst aber nicht in drei Wochen sondern eher ab 3 Monate bis einem Jahr. Der Reishi hat ein Zyklus von bis drei Jahre. Was du wirklich brauchst ist ein bischen mehr Geduld viel B Vitamine ( in Pilzen shon vorhanden) und Selen. Selen reduziert die Narbenbildung nach einer straken Akne. Ich frage mich selbst und vielleicht die Uulim ob Shiitake als Extrakt in diesem Fall gut seien kann !

    Ich wünsche alles gute

    Hallo Magnolity,

    Deine Idee erstmal mit Extrakte anzufangen und danach Pulver nehmen finde ich sehr gut.
    auf Dauer verträgt man das Pulver besser. Wenn du ein Pilz nimmst als Extrakt/Pulver Mischung finde ich auch nicht falsch. Ich tue das selber momentan mit Polyporus.
    es gibt keine falsche Pilz-Kombination. Alle Pilze, die du verzehrst entgiftenden den Körper ( jede Pilz in seiner Art) und versorgen ihm mit notwendigen Vitamine Aminosäuren … damit der Körper seinen Weg wieder findet sich selbst (wenn noch möglich )zu heilen.
    alles gute

    Hallo Nelkenelfe,

    Ganz egal worauf dein Mann reagiert, können die Vitalpilze sehr hilfreich sein. Bei Allergien handelt sich meistens um ein überschießEndes Immunsystem. Das sogenannte TH2 Immunantwort reagiert überschießend und sorgt für die unangenehme Kribbeln im Hals, Haut, Mundbereich, Atemwege Problemen. Das Ziel ist das Immunsystem zu beruhigen und auszugleichen. Der Reishi wirkt antiallegrich

    Antientzuendlich und gleicht auf dauer das Immunsystem aus. Eine Kombination mit Agaricus bewirkt manchmal Wunder. Der Agaricus ist für mich der beste oder schnellste Immunsystem ausgleicher. Ich war selber Allergiker ( Staub, Pollen, Schimmel) und ich habe meine Allergie so gut wie abgeheilt. Ich habe aber dafür etwa zwei Jahre gebraucht. Die ersten Verbesserung habe ich aber schon nach 6 Wochen erzielt und nach 6 Monaten wusste ich schon es wird mir irgendwann sehr gut gehen. Für die Dosierung kann dein man mit nur zwei Kapseln anfangen ( etwa 600 bis 1000 Milligramm Pro Pilz) das Ziel aber wäre 1200 Milligramm bis 1800 Milligramm Extrakt.
    gib das etwa 3 Monate und es ist sehr möglich, dass dein Mann deutliche Verbesserung spürt. Je länger er dran bleibt desto besser. Agaricus kann er kurmässig verwenden (3 bis 6 Monate).

    Was auch bei mir das kribbeln im Hals und Haut gestoppt hat ist Opc in hohe Dosierung. Das Wissen leider die meisten Leute nicht und denken nur an Herz Blutdruck Problemen bei OPC.
    ich wünsche dir und deinem Mann das beste