Beiträge von Josef 127

    Hallo Raziel,

    Danke für den Beitra. Ich meinte natürlich Omega 3 Vitamin D3mit k2 Kurkuma Vitamin C und Zink sind notwendig und unbedenklich ( wenn man die Dosierung anpasst) und man keine Beschwerden hat. Sie sind generell essenziell für die Gesundheit. Aber natürlich mit einen Histamin inteloranz muss man Nahrungsmittel mit Histamin vermeiden ( Vitamin c zum Beispiel)

    Ich danke dir

    Josef

    Hi Klaus,

    Ich finde du nimmst wirklich zu viele Nahrungsmitteln und du musst schauen ob du die wirklich brauchst! Ich finde Mit Omega 3 ( nur von guten Anbieter) Kurkuma, Vitamin D 3 mit k2 Vitamin c und Zink kann man nichts falsches machen! Wenn du Pilze nimmst und du hast keine Mangel an Substanzen müssen sie nicht wieder b Vitamine sowie Aminosäuren zu sich nehmen denn sie sind in Pilzen vorhanden! Da du Hit hast brauchst du nicht viele Nahrungsmittel nehmen weil das kann dein Darm auch belasten.

    Für Histamin into hilft Hericium im Extrakt Forum. Danach kann man das mit reishi kombinieren. Hast du ein Grund warum du Shiitake und Cordyceps nehmen möchtest?

    Bei Pilzen muss man wirklich aufpassen was man kauft. Pilze können Schwermetalle enthalten und werden dein Körper belasten. Wenn du gute Anbieter suchst, kannst du ein fach googeln „ laborgeprüfte Vitalpilze „

    Ich wünsche dir alles gute

    Josef

    Hallo Denirum,

    Ich danke dir ganz herzlich für die ausführliche Antwort . Eine gute Freundin von mir nimmt seit ein paar Jahren venlafaxin und ein andere antidepressiva und wollte Es erstmal ohne andere Nahrungsmittel absetzen aber sie hat das nicht geschafft bis jetzt. Sie bekommt Atemnot, Bluthochdruck und extrem Müdigkeit. Wir versuchen es jetzt in den nächsten Monaten zusammen mit Pilzen und anderen Heilpflanzen und sie möchte ein Heilpraktiker oder Neurologe ( leider immer gegen absetzen) konsultieren! Der Fehler war, dass sie zu schnell absetzen wollte und ohne jegliche Hilfsmittel. Ich sag dir Bescheid wie ihr geht wenn sie mit dem absetzen beginnt. Sie möchte es erstmal mit Hericium und Reishi Probieren denn ihre Haupt Problem ist Angst. Ich schicke dir ein link von was man neben Pilze probieren kann. Ich wünsche dir alles gute

    Josef.

    Hallo Denirum,

    Ich gratuliere für das Absetzen und wünsche dir weiterhin viel Erfolg. Darf ich dich fragen wie schwer war es für dich die antidepressiva abzusetzen?

    Der Cordyceps und reishi ist eine sehr gute Kombination für Energie und Kraft im Alltag. Du schienst den Cordyceps gut zu vertragen. Man liest dass Cordyceps nicht gemeinsam mit antidepressiva genommen soll! Ich glaube weil beide haben Einfluss auf die Hormone. Beachte bitte dass antidepressiva die EffektE von Pilze Schwächen können bzw man braucht länger für eine Verbesserung. Reishi Extrakt und Cordyceps sind wirklich die Pilze für mehr Energie und Kraft im Alltag. Die Pilze brauchen 4 Wochen für die Initiale Entgiftung und man spürt Verbesserung ab 3 Monate. Aber jeder Mensch ist anderes. Ich hab zum Beispiel 6 Monate gebraucht bis ich eine deutliche Verbesserung erzielt habe. Die Pilze sind keine Asprin. Sie wirken langsam denn sie drucken im regel die Symptome nicht runter sondern die gleichen den Körper aus und helfen ihn selbst zu heilen.

    Ich hoffe ich könnte was helfen

    Josef

    Hallo,

    Pilze können leider mit Schwermetalle belastet sein. Sie saugen Schwermetalle in der Natur dewegen muss man aufpassen. Es gibt zum Glück laborgeprüfte Pilze auf Amazon und überall. Diese Pilze sind sicher. Gib einfach „ laborgeprüfte Pilze „ in google oder Amazon. Da tauschen ein paar seriöse Firmen auf.

    Alles gute

    Josef

    Hi IMO,

    Alle Vitalpilze stärken das Immunsystem. Maitake und Agaricus verfügen über die meisten immunbalancierenden und immunstärkenden Betaglucane. Agaricus benutzt man am besten kurmassig ( ein paar Monate und dann pausieren.

    Als begleitend in dem kalten Saison hat sich Shiitake und Coriolus bewährt. Sie sind höchst Schützer gegen viraler und bakterieller Infektionen.

    Wenn das Problem „ Energie und Müdigkeit ist, dann Cordyceps. Er gibt ganz viel Energie.
    wenn das Ziel ist Ruhe, gutes schlafen Ängst Nerven... dann Hericium oder Reishi. Reishi ist ein Generalist und ein Rockstar in Sachen Pilze. Hericium hat ein starker Bezug zur darmgesundheit. Aber remember alle Vitalpilze Stärken das Immunsystem und gleichen es aus.

    Alles gute

    Josef

    Hallo,

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Polyporus den Haaren gut tun. Ich habe keine HaarAusfall aber ein paar graue ( weiß Haare) und ich habe den Eindruck es wird immer weniger. Ich habe grundsätzlich Polyporus benutzt um meine Lymphe zu entlasten aber merke ich dabei dass meine Haare strahlender und geschmeidiger geworden sind.

    Polyporus ist nicht für eie dauerhaft Benutzung empfohlen denn er regt die Nieren ziemlich stark an. Ich habe bis letzte Woche ein kur von 2 Monaten. Reishi kann da auch helfen aber benötigt eine lange Zeit denn die Verjüngung Effekte erzielt man nach 2 /3 Jahren wenn alle Baustellen im Körper durch sind.

    Alles gute Josef

    Hallo Tinchen,

    Dominik hat dich wirklich gut beraten. Ich würde auch an deiner Stelle es mit Hericium probieren. Danach wäre Shiitake oder Pleurotus für die Darmflora nützlich. Pleurotus ist wie Butter für die guten Bakterien im Darm. Alles was Entzündunghemmend wirkt wird dir Hilfen. Hericium so wie Chaga Kräftigt, schützt und regeneriert die Darmschleimhaut
    Um die Heilung des leaky gut Syndroms zu beschleunigen hat sich auch aleovera und Shilajit bewährt. Die stärken die so genannten tight junctions, die die Zellzwischenräume schließen. Milch Produkte werden dir in dieser Phase nicht gut tun denn die fördern Entzündungen im ganzen Körper.

    Alles gute

    Josef

    Hallo Raziel,

    Du kannst es sicherlich mit Reishi und Hericium probieren. Die beiden werden dir mit dem Schlaf Helfn. Falls du den reishi extrakt nimmst, bitte nicht Abend nehmen.

    Es muss nicht drei Pilze genommen. Die 1200 Milligramm pro Tag ist was hier von den Experten als therapeutisch wirksam empfohlen ist. Wenn sich die Situation bessert kann man weniger nehmen. Ich stimme dir zu, dass die Pilze ziemlich viel Geld kosten könnten, aber in meiner Erfahrung „es lohnt sich“. Sie arbeiten an Krankheiten ursächlich, was die meisten Medikamente für sich nicht behaupten können. Die Pilze können dir nicht nur mit dem Histamin-Problem helfen sondern Mit deiner gesamten Gesundheit. Und das ist einen Versuch Wert.

    Uulim wird dir bestimmt noch ein paar Tipps geben

    Ich Wünsche alles gute

    Hallo Raziel,

    Ich würde in deiner Stelle genau die gleichen Pilze benutzen. Vorallem reishi senkt den Histaminüberschuss. Hericium saniert den Darm und baut die Darmschleimhäute auf. Vielleicht denkst du trotzdem an einer Darmreinigung zusätzlich. Damit alle Toxine und schlechte Bakterien beseitigt sind! Hericium hilft auch natürlich dabei. ABM ist bekannt als starker immunmodulator. Das ist auch wichtig bei Histaminproblematik. Der ABM wirkt stark auf das Immunsystem und dadurch hat man das Gefühl man braucht nicht 6 oder 7 Stunden Schlaf. Bei mir war ich fast immer gegen 6 wach. Ich benutze ABM dewegen kurmässig so wie die Uulim empfohlen hat: 3 Monate lang und dann 3 Monate pausieren.

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

    Wegen Dosierung du brauchst mindestens 1200 Milligramm pro Pilz und Tag. Die Pilze sollen laborgeprüft sein.

    Alles gute

    Schwermetalle sind überall vorhanden auch in Kartoffeln, Tomaten Apfel und Bananen. Die Boden sind einfach belastet. So oder so bekommt man Schwermetalle sowieso. Die Pilze neben Germanium, stärken das Gluthation Mechanismus im Körper. So entgiftet sich der Körper gut und kann die Schwermetalle Ausleiten.
    wir müssen hier auch nicht die Pulver verteufeln. Ich habe in meinem Besitz eine Studie ( Masterarbeit) über Schwermetalle Ausleiten Mittels Pilzpulver. Alle Probanden nahmen über 3 Monate verschiedene Pilzpulver von einem bekannten Deutschen Hersteller und das Ergebnis: alle Probanden haben eine erhebliche Reduktion der Belastung von Schwermetalle im Körper. Alle ohne Ausnahme. Es ist auch nicht logisch zu denken, dass Pilze uns belasten wenn die meisten Leute Mit Pilzen sich erholt und geheilt haben. Kein Körper kann sich erholen wenn es mit Schwermetalle belastet ist.

    Wichtig man kauft laborgeprüfte Pilze und Extrakte sind noch sicherer. Das ist aber alles nur meine Meinung...

    Eine Frage an dich Uulim weisst du von Pilzen, die in der Lage sind Schwermetalle aus der Gewebe auszuleiten?

    Liebe Grüße

    Hallo Katharina,

    Ich bin nicht Uulim aber wenn du Reishipulver nimmst, das kommt mit ziemlich vielen Ballaststoffen und das kann zu Blähungen führen. Auf Dauer hört das auf, oder man nimmt Extrakte. Die haben nicht das „Problemchen“.

    Pilztees, gibts es einiges, auch Maitake, Chaga..

    Alles gute

    Josef

    Hallo Linea,

    Die Flüssigkeit ist sehr effektiv und wirksam und ist für den Magen erträglicher. Sie ist aber deutlich teurer!
    mit der Dosierung kannst du normal anfangen mit 900 Milligramm bis 1200 Milligramm und hör einfach auf deinen Körper. Wenn das Zuviel viel ist, reduzieren und langsam steigern.
    ich wünsche dir alles alles gute Und schreib einfach wenn du mehr Infos brauchst

    Josef

    Hallo Tina,

    Ich nehme an du nimmst Extrakte!

    Blähungen bekommt man manchmal beim Pulver von Hericium denn er bringt einiges um Ballaststoffe mit. Wenn das Zuviel für dich ist, die Dosierung reduzieren und dann langsamer steigern.
    alles gute

    Hallo Linea,

    Wir haben hier zum Glück eine Expertin mit wirklich viel Erfahrung und sie wird dir ihre Meinung sagen. Deine Verwirrung ist verständlich und ich Verstehe warum: alle diese Pilze, die du genannt hast, haben tatsächlich antitumor Eigenschaften und können dir Hilfen. Die Frage ist nur welcher Pilz ist geeigneter und was sagen die Erfahrung Berichte: das kann Uulim am besten sagen. Ich habe dir geschrieben was die Studien und die Literatur über Pilz sagt.

    Ich wünsche dir alles gute

    Hallo Linea,

    Unser Expertin hier wird dir ein paar Tipps geben. Ich sehe in deinem Fall eine Kombination aus Maitake, ABM und Coriolus als sehr geeignet.
    ABM hat eine starke modulierende Wirkung auf das Immunsystem, was in diesem Fall wichtig ist.

    Maitake hat auch modulierende Wirkung auf das Immunsystem und ist der bekannteste Pilz bei Brustkrebs . Ich habe da in meiner Familie die Erfahrung gemacht jedoch nur bei ein gutartiger Tumor im Brust, sowie Zysten im Brust.
    Coriolus hat sehr starke antitumor antiviral und antibakterielle Eigenschaften . Und er hat auch ein Bezug zu Lunge.
    Shiitake hat die Substanz Lentinan, die die Nebenwirkungen der Chemotherapie reduziert und die Metastasenbildung Verringert.


    Hericium sehe ich in diesem Fall nicht der beste Wahl.
    reishi ist simply gut für alles.

    Ich glaube aber mit drei Pilzen unterstützt du dein Immunsystem sehr gut und kannst du dich bei der Schulmedizinischen Behandlung sehr gut unterstützen. Ich beschäftige mich mit Pilzen seit ein paar Jahren und ich darf dir sagen: mit Pilzen alles ist möglich. Die Dosis Empfehlung im Forum ist zwischen 1200 Milligramm und 1800. bei Krebserkrankung finde ich persönlich 1800 Milligramm oder mehr geeigneter ( eine Überdosierung bei Pilzen gibt es einfach nicht).

    Ich wünsche dir alles alles gute

    JoSef