Beiträge von Josef 127

    Hallo Daniel81,

    Wenn du ab und an Reishi Extrakt nimmst, oder kurmässig, gibt es keine Probleme. Langfristig und täglich würde ich persönlich Pulver statt Extrakt verwenden. Der Vorteil des Pilzpulvers ist: die verschiedene Stoffe in dem Pilz wirken ausgleichend. Das heißt man bekommt nie zu viel von etwas. Extrakte sind dafür das Immunsystem zu modulieren und sind empfohlen besonders bei autoimmune Erkrankungen oder schwer wiegenden Krankheiten. Ich benutze Reishi regelmässig seit etwa 4/5 Jahren ohne Probleme. Am Anfang ( quasi 2 Jahre) nur Pulver danach Extrakt und jetzt nur noch Pulver. Der Grund warum ich Extrakte genommen habe war heftige Allergie Symptome. Das habe ich seit zwei Jahren nicht mehr. Ich merke jetzt auch dass die Anti-aging Effekte bei mir erst jetzt auftreten ( immer weniger Unreinheiten und Muttermale im Haut und generell ein Verjüngung Effekt).
    ich hoffe ich könnte dir ein bisschen weiter helfen!

    Josef

    Hallo,

    Die Schmetterlingstrampete ist bekannt hier im Forum unter der Name Coriolus. Coriolus ist hier überhaupt der Pilz gegen Viren und Infekten. Zeigt antitumor Eigenschaften. Er ist die Pilz gegen Schleimbildung und sehr wichtig als nebennieren Tonikum. Man kann hier noch viel mehr schreiben…

    Josef

    Hallo Zuzu,

    Die Allergie kenne ich zu gut. Ich musste selber das ganze Jahr leiden. Oktober bis Mai Staub-Allergie und dazu Pollen und alles mögliches Avon Ende Januar bis Ende September. Also für Ihre Mann und wenn die Pollen schon blühen, Reishi Extrakt kombiniert mit Agaricus Extrakt. Mit Agaricus darf er eine Kur machen von drei bis maximal sechs Monaten. Das ist notwendig um sein überschießende Immunsystem auszugleichen. Und der Reishi ist unerlässlich auch bei Allergie. Und diese Kombination ist hervorragend bei allen Allergien. Die Dosierung ist 1200 Milligramm Pro Pilz und Tag. An manchen schlechten Tagen habe ich 1800 Milligramm gebraucht aber es war dann Schluss mit Symptomen. Diese Pilze lindern nicht nur Symptome sondern gleichen die sogenannten TH1 TH2 aus. Allergie ist ein Zuviel TH2. Wenn dein Mann deutlicher Verbesserung spürt, Höchst wahrscheinlich nach 3 bis 6 Monate, kann dein Mann zu reine Reishi Pulver wechseln. Bei Pilzen bitte auf eine gute Qualität achten. Ich darf hier keine Firmen Namen erwähnen aber wenn du Agrolab Pilze Googles würdest du fündig werden. Ich kann nichts für ihre Sohn empfehlen weil ich nicht weiß wie alt ist er.

    Ein Tipp noch zum Thema Asthma. Der Reishi und Agaricus Hilfen da schon viel aber der Cordyceps hat noch einen großeren Bezug zu Lungen. Darf man drei Pilze kombinieren? Ja.

    Ich hoffe ich könnte dir ein bisschen weiter Hilfen.

    Alles gute für dich und deine Familie

    JoSef

    Hallo Zuzu,

    Bei einer Pilz Allergie musst du die Pilze vermeiden. Man weiß nicht einfach wie dein Körper reagiert. Aber die gute Nachricht es gibt wirksame Alternativen. Ich hatte selber viele Allergien ( Pollen, Staub…) und neben Pilzen hat mir OPC hochdosiert sehr gut geholfen. Es lindert innerhalb von einer Stunde die Symptome. Viele Leute nehmen OPC wegen Blut und Blutgefäße Problemen aber er ist auch sehr effektiv gegen Allergien. Weihrauch ist auch sehr effektiv bei Allergien und repariert einiges im Darm. Wenn dein Darm besser wird verträgst du wieder vieles. Einige Leute in diesem Forum haben sogar ihren Asthma dank Weihrauch im Griff bekommen. Eine dritte Alternative besonders bei Atemnot oder Atemproblemen ist Schwarzkümmel Öl. Er hat antiallergische Eigenschaften und hilft gegen zahlreiche Problemen. Vielleicht geht es deinem Darm in der Zukunft viel besser und du brauchst die Pilze gar nicht oder du verträgst sie wieder!

    Alles gute
    Josef

    Hallo Diana,

    Ich Schließe mich Uulim an. In meiner Erfahrung je nach Person und Beschwerde, können ein paar Symptome stärker auftreten bevor sie sich verbessern. Das wissen wir sehr gut von Reishi aber langsam sehe ich, dass das bei anderen Pilzen ähnlich laufen kann. Der Unterschied ist bei diese „ erste Verschlimmerung „ durch die Pilze, man verträgt sie besser als sonst. Wenn das Zuviel ist, sind das wahrscheinlich nicht die Pilze. Die Symptome können nach ein paar Wochen oder Monate verschwinden. Bei mir ist das pünktlich immer 3 Monate.

    Alles alles gute

    Josef

    Hallo Oberschwester,

    Ich nehme persönlich die Pilze direkt im Mund mit ein Glass Wasser. Du kannst auch die Pilze im Wasser nehmen. Am besten lauwarm. In meiner Erfahrung löst sich das Pulver gut im Wasser auf. Eine gute Idee wäre, dass du das Pulver zu deinem Joghurt oder Müsli gibst . Das hilft mit dem bitteren Geschmack. Wenn man keine Kapseln nimmt, profitieren die Schleimhäute im Mundraum und Hals sofort und man muss nicht die Zellulose noch verdauen.

    Ich wünsche dir alles gute

    Josef

    Hallo Oberschwester

    Frohe Ostern 🐣

    Gegen Ängste kann der Pulver gut Hilfen. Pulver hat eine beruhigende Wirkung besonders nachts hilft auch mit dem Schlaf. Reishi Extrakt zusammen mit Cordyceps Extrakt kann manchmal anregend wirken. Cordyceps bitte am Tag nehmen. Reishi kannst du am Tag oder noch besser nachts nehmen. Beim Pulver reishen 2 bis 4 Gram am Tag

    Liebe Grüße

    Josef

    Hallo Oberschwester,

    Ich nehme Cordyceps seit ungefähr drei Jahren. In meiner Erfahrung wirkt der Cordyceps antidepressiv. Es gab eine Zeit in der ich viel Angst vor einer Krankheit hatte und dadurch Stimmung Schwankungen gehabt sowie Schlafstörungen. Mit Cordyceps ging mir deutlich besser. Man ist gelassener und nicht depressiv. Natürlich gegen Ängste hilft auch Reishi und Hericium. Cordyceps ist auch, auf dauer, hilfreich bei vielen anderen Problemen, die mit den Nieren oder nebennieren zu tun haben ( Angst ist meistens ein Nieren Problem). Cordyceps tonisiert die Nieren und die Lungen. Zusätzlich Cordyceps verbessert sexuelle Leistung und hilft sehr bei Erschöpfung. Er wirkt direkt auf die Mitochondrien. Das ist meine Erfahrung mit Cordyceps. Ich kann ihn nicht nach 17 Uhr nehmen denn ich kann nicht schlafen. Also am besten morgens oder nachmittags nehmen.
    frohe Ostern

    Hallo Leni,

    Ich bin kein Experte. Ich habe aber ein bisschen Erfahrung mit Pilzen und co.

    Bei bakteriellen Infektionen würde dir Reishi als Extrakt sehr viel Hilfen. Ich empfehle nicht so gerne Sachen außer Pilzen in diesem Forum. Aber der Rockstar bei bakteriellen Infektionen auch in Blasem Bereich ist Baikal Helmkraut.
    Für die Haut hilft auch Shiitake oder Agaricus. Ich habe gute Erfahrungen mit Agaricus bezüglich Leberflecken und trockene Haut. Shiitake wird vorallem den Darmilieu verbessern und damit sachen wie pickels Akne…verschwinden lassen. Zeolith wie Lena 22 erwähnt hat bindet Giftstoffe und Schwermetalle und versorgt den Körper mit vielen Mineralien. Wichtig ist, falls du probieren möchtest, ganz viel Wasser trinken ( sonst werden Giftstoffe mobilisiert aber nicht ausgeschieden). Zeolith muss auch ein medizinisches Produkt sein. Es muss auf die Verpackung stehen, dass es medizinisch ist.

    Alles gute

    Hallo Tinie,

    Ich schließe mich den Dominik an bezüglich Pilze. Hast du auch Muskel Verspannungen oder Schmerzen? Ich frage nur weil Magnesiummangel sehr viel bei sportlicher Menschen vorkommt, vorallem wenn sie keine Getreide verzehren. Und Magnesiummangel kann Durchfälle verursachen.

    Liebe Grüße

    Hallo Latifah,

    Herzlich willkommen m Forum.
    kannst du bitte uns Sagen welchen Reishi du nimmst? Was ist die Dosierung und nimmst du ihn als Pulver oder Extrakt!

    Ich habe selbst ganz viele Allergien gehabt und die habe ich zum Glück alle besiegt. Ich habe keine nennenswerte Symptome bis jetzt. Es hat aber ungefähr drei Jahre bei mir gedauert.
    die ersten Erfolge konnte ich aber schon in den ersten 3 Monaten erzielen. Ich habe in den ersten 6 Monate Reishi Pulver genommen bis ich erfahren habe, dass Reishi Extrakte viel stärker sind. Die Extrakte können sofort die Symptome lindern und auf Dauer die Ursache beseitigen. Neben Reishi wurde mir Agaricus auch als Extrakt empfohlen. Ich habe beides genommen für 6 Monate. Als ich angefangen Atemprobleme zu haben, Kamm Cordyceps noch dazu. Ungefähr in einem Jahr ging mir deutlich besser und musste nicht mehr ein HNO Arzt besuchen. Jetzt nehme ich weiter die Pilze und bin ganz zufrieden. Ich muss auch erwähnen, dass ich meine Ernährung umgestellt habe: mehr Gemüse, mehr Obst ( aber nicht Zuviel). Ich esse wenig Fleisch und nur in guter Qualität. Ich habe aufgehört Milch zu trinken ( verschlimmert Entzündungen im Körper). Ich trinke Hafer oder was ähnliches.

    In Mannheim haben wir leider ein großer Chemiekonzern in der Nähe und die Luft dadurch ist sicher nicht die beste. Aber ich bin mir ziemlich sicher wenn du bei den Pilzen bleibst, wird es dir immer ein Stück besser gehen. Bitte beachte ( das ist aber nur meine Erfahrung) der Reishi bringt versteckte Allergien zum Vorschein. Das heißt es kann sein( muss aber nicht), dass andere Symptome ( Allergien) auftauchen. Dies werden aber eine nach der anderen beseitigt. Ich habe das genau so erlebt. In Mannheim und Umgebung gibt es leider keinen mykotherapeut. Die naehrste ist bei Darmstadt.


    ich hoffe ich könnte dir ein bisschen Hilfen

    Josef

    Hallo Dominik,

    Ich schließe mich Ullim an und will dir ein paar Tipps geben da ich im Kontakt bin mit Leuten die Schlafstörungen haben. Der Reishi wird auf Dauer das Leberproblem Lössen.

    Kleine Routine in deinem Alltag werden dir beim schlafen Hilfen:

    Viel Laufen wie du kannst

    Schlafzimmer gut lüften

    Handy eine Stunde vor dem Schlaf weglassen , Wecker auch weglassen

    Mach dir nicht viel Stress, dass du nicht durchschlafen kannst, je ruhiger du bleibst desto die Chancen später weiterzuschlafen möglich ist.

    Wenn dein Alltag das erlaubt, lege dich hin und schlaf ein bisschen am Tag.

    Wenn du nicht schlafen kannst, liese etwas oder hör etwas.

    5 oder 10 Minuten Meditation vor dem Schlaf wird sicher hilfen.

    Denk es ist ein vorübergehendes Problem und, dass du „ sooner or later, das besiegen wirst .

    Alles gute

    JoSef

    Hallo Sally,

    Ich habe Erfahrung mit Pleurotus und nehme ich ihn momentan. Erstmal zu allgemein Infos. Pleurotus wirkt antiallergisch. Er ist für mich direkt am dritten Platz nach dem Reishi und Agaricus wenn es um Allergie geht. Pleurotus wirkt wie der Shiitake sehr gut auf die freundlichen Darmbakterien. Ich habe mal mehrere Allergien gehabt, die ich vorallem mit Reishi und Agaricus + Ernährung Umstellung besiegt habe. Der pleurotus ist auch wirksam in dem Fall einer Allergie. Ich nehme momentan pleurotus denn ich möchte gerne meine Muskeln und sehnen in meinem Rücken entspannen ( ich habe Rückenschmerzen Probleme ab und an). Der Pleurotus hilft da nachweislich. Mir hilft pleurotus auch gegen die Müdigkeit.

    Pleurotus wirkt auch gut auf Schleim (er trocknet ihn). Neben dem Pleurotus gibt es auch andere Pilze bei Cholesterin. Ich finde es mit dem Pleurotus einen Versuchswert .

    Nebenwirkungen? Wenn du nicht viel trinkst ( mindestens 1,5 Liter Wasser trinkst) es kann sein dass du Verstopfung bekommst( Wegen viele Ballaststoffe in pleurotus). Die Volumen vom Stuhl Werden deutlich großer. Die Pilze entgiften besonders in den ersten 4 Wochen und kann zu Hautpickeln or Rötungen kommen.

    Ich hoffe ich könnte dir ein bisschen Helfen.

    Liebe Grüße JoSef

    Hallo liebe Uulim,

    Ich brauche mal deine Hilfe. Eine Freundin von mir hat eine kleine Zyste im hinterem Knie ( angeblich auf Grund von Bürositzen). Die Zyste ist klein und bildet sich ab, trotzdem ist die Stelle entzündet und zwar seit Monaten. Bei einer Blutuntersuchung ergab sich, dass die Entzündung Marker im Blut sind hoch. Was würdest du liebe Uulim in diesem Fall empfehlen? Sie nimmt schon seit Jahren Maitake Pulver regelmäßig.

    Ich danke dir im Voraus

    Josef