Beiträge von Vitalpilze-Tiere

    Hallo

    ich würde keine Mischung nehmen und es ist wichtig eine gute Qualität von einem Vitalpilz zu nehmen. Das Siegel der in Deutschland akkreditierten Laborgruppe AGROLAB zeigt an, dass jede einzelne Charge auf Pestizide und Schwermetalle untersucht wurde. Ein Extrakt ist je nach Erntezeit durch die Extraktion 18-25 mal konzentrierter als Pulver.

    LG Beatrix

    Hallo Julia,

    ich weis zwar nicht warum dein Hund am Kehlkopf operiert worden ist aber oft husten die Hunde weil sie chronische Magenschleimhautentzündung haben und wie bei uns Menschen bekommen Sie Sodbrennen. Im chinesischen ist das Magenhitze und man erkennt es an der Zunge die starke Einrisse hat und an der Zahnschleimhaut die immer gerötet ist. Ich würde dem Hund kein Trockenfutter geben, sondern mehrmals am Tag kleine Portionen eines guten Nassfutter in Lebensmittel Qualität .Ich würde ihm Champignon Pulver/Extrakt und Hericuim Pulver/Extrakt geben. Der Hericium ist Top bei Magen und Darm kann aber am Anfang etwas Durchfall verursachen. Also langsam anfluten lassen. Der Champignon wirkt gegen die Epulide oder wildem Fleisch, hilft bei der Wundheilung und beugt Narbenbildung vor. Die Dosierung bei einem Hund von 20-40 kg beträgt 1200mg .

    LG Beatrix

    Hallo Kebu

    Pilzpulver wird durch Zermahlen des getrockneten Pilz hergestellt uns Extrakte werden aus Pilzpulver mithilfe eines Lösungsmittel gewonnen. Das Extrakt ist je nach Erntezeit

    18-25 x konzentrierter als das Pulver. Entsprechend stark und schnell wirkt es und ich persönlich gebe keine Mischung. Der ABM hat die höchste Immunregulation und den größten antitumoralen Wirksubstanz und eine großen Einfluss auf die Leber. Ich möchte den Therapieplan nicht ändern aber deine Therapeutin kann mich gerne über die GVF anrufen falls Sie noch Fragen hat.


    LG Beatrix

    Hallo Anu

    wenn deine Katze Niereninsuffizienz hat musst du wegen dem Kaliumgehalt aufpassen. Ansonsten kannst du für die Niere den Cordyceps als Pulver/Extrakt geben .und den Shitake für Arthrose und Arthritis. Für eine Katze bis 10kg gibt man 300mg P/E. Für die Schmerzen evtl. Weihrauch. Vielleicht findest du einen Tierarzt der ganzheitlich behandelt .

    LG Beatrix

    Hey,

    super der Kater frisst kein Trockenfutter, der weis was gut für ihn ist. Im chinesischen ist eine Zahnfleischentzündung immer eine Hitze im Magen. Also ein gutes Futter mit hohem Muskelfleischanteil suchen und es sollte Lebensmittelqualität.haben. Als Pilz würde ich den Coriolus und den Hericium/ Reishi Kombi in Pulver/Extrakt geben. Katze bis 10kg 300 mg.

    Viel Erfolg

    Beatrix

    Hallo Sandra,

    ich denke die Info der Tierheilpraktikerin war nicht richtig, ich habe wie gesagt nichts in der Literatur gefunden.

    Ich kenne das Problem mit den Kosten von den Tierärzten. Gib ihr jetzt mal die Pilze wenn möglich als Extrakt über einen Zeitraum von 6 Monaten.

    Melde dich einfach mal zwischendrin wie es deiner Katze und auch dir so geht.

    Liebe Grüße Beatrix

    Hallo Sandra ,

    Sorry war mal kurz auf Fortbildung und nicht online. Ich bekomme immer wieder die Frage ABM und Cortison darf man nicht nehmen. Ich habe in keiner Literatur etwas davon gelesen , schreib mir mal wo Du das gelesen hast. Ich würde immer eine Therapie langsam beginnen . Katze bis 10kg mit 0,5 Gramm anfangen dann nach 3 Tagen auf 1 Gramm bei Extrakt 150mg 3 Tage dann 300 mg. Über 10 kg 1 g 3-Tage dann 2 Gramm und Extrakt 300mg 3 Tage dann 1200 mg. Vielleicht suchst du dir zu deinem TA noch einen naturkundlichen Therapeuten der dein Tier mit z.B. Homöopathie behandelt.

    LG Beatrix

    Hallo Lilli,

    der Pilz gegen Metastasen wäre der Maitake und der Vitalpilz sollte lebenslang gegeben werden. Hier ist die Frage ob man für das Herz auch ein Kombi Präparat naturkundlich verordnen kann, anstatt der zwei Präparate Cardalis und Libeo zumal der Husten nicht vom Herzen kommt. Hat deine Hündin Probleme mit dem Magen Darm Trakt? Im chin.Medizin kommt Husten wenn die Milz ihrer Aufgabe nicht mehr gerecht werden kann. Schau doch mal, in Österreich gibt es so tolle Tierheilpraktiker und der kann bestimmt deinem Tier helfen.


    Bei allem Bemühungen etwas für unser Tier zu tun, ihm zu helfen sollten wir einen Therapeuten (Tierarzt oder Tierheilpraktiker ) für ganzheitliche Medizin hin zuziehen. Man muss das Tier sehen, es untersuchen können und eine genaue Anamnese erstellen um die beste Therapie für das Tier zu finden.


    LG Beatrix

    Hallo Sandra

    hier würde ich erst mal den ABM Pulver/Extrakt geben . Fang langsam mit der Dosis an und erhöhe sie . Bei einer Katze bis 10 kg 300mg über 10kg 600mg. Ein Therapeut würde die Verzehrmenge wahrscheinlich noch erhöhen. Zusätzlich käme der Hericium und/oder der Reishi Pilz dazu. Für mich wichtig als Therapeut auch mal auf das Futter zu achten. Barfen oder ein hochwertiges Futter Lebensmittel Qualität mit hohem Anteil an Muskelfleisch wäre eine unterstützende Therapie.

    LG

    Beatrix

    Hallo Silvia ,

    wichtig ist hier das Futter erst mal umzustellen damit Ruhe in das Geschehen kommt. Hier gibt hier eine spezielles Futter (leider ein Trockenfutter) aber es ist speziell für

    die Erkrankung IBD und es beruhigt erst mal das ganze Geschehen. Bist du bei einer Heilpraktikerin oder bei einer Tierheilpraktikerin? Hier muss eine erfahrene Tierheilpraktikerin dran denn Tiere haben einen ganz anderen Stoffwechsel wie der Mensch, auch in der Homöopathie werden die Medikamente anders verstoffwechselt. Bei der IBD sind die Schleimhäute des Magen-Darmkanals entzündet, oft schon keine Schleimhaut mehr vorhanden .

    Die Fa. Mykovital hat so weit ich es weis nur Pulver, keine Extrakte und daher kann es schon kommen das die Wirkung nicht so stark ist. Ich persönlich würde erst mit einem Pilz anfangen und zwar nur mit dem Hericium. Du kannst mit einem Pulver anfangen und dann zum Extrakt wechseln. Für die Dosierung der Pilze braucht man das Gewicht. Bei einem Tier von 30 kg fängt man mit 1 Gramm an und steigert es dann immer nach 2 Tagen mit 1 Gramm mehr biss 3 Gramm erreicht sind. Wenn der Pilz gut vertragen wird kannst du mit dem Extrakt anfangen. 1/2Kps zwei Tage später 1Kps usw. du 3 Kps geben kannst. Hier noch mal mein Appell an dich, bitte nicht ohne Therapeut behandeln hier muss mehr gemacht werden.

    PS. Falls du das Futter nicht findest musst du mich privat kontaktieren. (punktiergenau@t-online.de)


    LG Beatrix

    Hey,

    der Pilz sollte mindestens 1 Jahr genommen werden. Ich würde hier den Maitake und den ABM nehmen. Der ABM hat die größte antitumoralen Wirksubstanzen und der Maitake gegen den Tumor.

    LG Beatrix

    Hallo Lili

    hier muss man ganz genau wissen, was für eine Herzerkrankung deine Hündin hat und was sind das für Knoten. Sind die Beine angelaufen und dick oder sind es feste bewegliche Knoten , vielleicht Lipome? Die Behandlung von Herzerkrankung mit einer Medikation von ACE Hemmer oder kaliumsparenden Diuretika bei Insuffizienz des Herzen sollten Vitalpilze nur mit Absprache einer Tierärztin oder Tierheilpraktiker gegeben werden. Vielleich findest du in deiner Nähe einen Therapeuten der dich und deinen Hund in der Therapie unterstützt.

    LG Beatrix