Beiträge von littlefoot

    Liebe Petra,


    ich hatte das mit dem Honig (1 Tropfen pro 1ml-Spritze) versucht. Nach 3 Tagen hatte er Durchfall wie Wasser.... die ganze Nacht durch und morgens 3 mal erbrochen... Dann habe ich ALLES abgesetzt.... und es ging ihm besser. Gab dann Nux Vomica und es wurde alles besser.


    Habe jetzt das Futter um 80% auf antiallergiesches Futter umgestellt... mal schauen wie sich das nun auswirkt. Zur Zeit ist da alles in Ordnung. Härchen drüber und alles fein!


    Mal abwarten....
    Lieben Dank
    Little

    Die Agaricus-Kapsel habe ich aufgemacht, das Pulver halbiert und in 1 ml. Wasser verrührt...
    Wenn ich ihm das nochmal gebe - und der ist wirklich hart im Nehmen - gibt er mich zur Adoption frei. Er speichelte und dauerkaute ca. 5 Minuten. Ich flößte dann Wasser hinterher dann gings...
    Das täglich mehrmals - kann ich knicken :-(
    DANKE....
    Werde wohl doch warten, bis es wieder kommt und dann eine Biopsie machen lassen.... :-(

    Hallo ihr Lieben,
    mittlerweile bin ich seit 1 Jahr Besitzerin von 2 süßen Katzen. Eine davon hat nun das 4. zu Hause bei mir gefunden (und letzte!) und der Kater (British Langhaar - 2 Jahre jung - hat sein 3. zu Hause bei mir...


    Der Kater (kastriert) Louis hat nun 1 Jahr lang bei mir immer das selbe Futter gefuttert - bis heute.
    Im November kam er zu mir (2016) und im September 2017 hatte er am Mundwinkel mal eine Ministelle Kot vom Putzen (er neigt zu festem Stuhl).
    Da ich das an der Stelle erst nach 2-3 Tagen entdeckte und die Häärchen dort so kurz sind, konnte ich es auch nicht abschneiden. Die Menge war ca. 1/3 Stecknadelkopf-Größe. Dachte, er wird sich das schon wegputzen.
    Dann fing er aber an, sich da nur noch zu kratzen.
    Das ganze wurde immer größer. Ich wusch mit verschiedenen Dingen ab:
    Watte mit Kolloidalem Silberwasser, mal mit Wasserstoffperoxid/Wasser, mal mit Waffenöl, gab anfangs noch VEA ZINCO Salbe drauf... aber das wurd immer schlimmer.
    TA 1: gab Cortisondepotspritze... er juckte trotzdem.
    danach ein Immunblocker... nach der 3. Eingabe war Louis apathisch und wurde total erkältet.. Medikament abgesetzt und weiter mit Globulies und MMS-DMSO eigentständig behandelt. Nach ca. 2-3 Wochen war alles sauber, Haare wuchsen nach, Kragen konnte ab und alles war super. Er juckte nicht mehr dran.
    4 Wochen war Ruhe - dann ging das wieder los....
    Ich behandelte einige Tage selber mit diversen Mitteln... zog sofort den Kragen an und es wurde trotzdem nicht besser.
    Zu TA2: Sie gab 2 mal in 2 Wochen Antibiotikadepot und rasierte die Haare weg ....
    Luft dran lassen, mit Wasser abwaschen... und weiterhin gab ich Haut-, Entzündungs- und Allergie globulies.
    Mache jetzt nach dem er fast 3 Wochen mit Kragen rumlief, täglich den Mundwinkel mit Koll. Silber oder Wasserstoffperoxid/Wassermischung sauber und tupfe eine Mischung aus:
    10 Tropfen Koll. Silber, 5 Tropfen Vitamin E-Öl und 2 Tropfen 80 %DMSO
    1 x tägl. drauf.
    Mit einem Flohkam mache ich täglich die an dieser Stelle leicht zum Kleben neigenden Häärchen sauber.


    Frage: Kann ich Agaricus - Extrakt geben und wenn ja wieviel davon?
    Habe nur 500mg Kapseln hier und ich muss das IRGENDWIE in die Katze kriegen. Der frisst leider NICHTS was anders riecht als sein 1-Sorte-Futter!!
    Einmalspritze ins Maul ist null problemo!


    DANKE ihr Myko-Engelchen für eine Antwort!
    LG von der ollen Little, die hier schon gefühlte 100 Leute hingelotst hat :-D

    Bilder

    • Louis Wange kleiner.jpg

    Petra, glaub mir, mein gesundheitl. Zustand macht mich manchmal schier wahnsinnig. Ständig ist immer IRGENDWAS... Das hört nie auf.
    Hab ich das eine grad im Griff, kommt der nächste Scheiss... ich finds vollkommen nervig. Ich fühl mich wie ein Mobile... irgendwo ist eine Ministörung und schon gerät das ganze Ding ausser Kontrolle.
    Am schlimmsten finde ich, dass mir KEINER sagen kann, woran das alles liegt... das ist so zermürbend.
    Umso dankbarer bin ich, auch hier immer Hilfe zu finden. Ich wünschte mir, dass ich all das irgendwann nicht mehr brauchen würde :-(


    DANKE von Herzen
    Little

    Hallo Ihr lieben,
    ich wollte mal den neuen Stand der Dinge kundtun:
    Also: Hitzewallungen sind komplett weg.
    Durch die Einnahme vom Cordyceps (denn DHEA und Progesteron nahm ich ja schon vorher (zwar in Cremeform und jetzt in Tablettenform, aber ich vermute das hat Cordy nun geregelt...) habe ich nach 158 Tagen wieder eine "normale" Blutung bekommen.
    Leider mit allem Mist, den keine Frau braucht, von Kopfweh über Bauchweh und absoluter Müdigkeit.


    Da ich parallel dem Wasser-/Fettproblem auch entgegenwirken wollte, nehme ich zusätzlich jetzt seit ca. 4-5 Tagen 5 g MSM mit 5 g Vitamin C zur Entgiftung/Ausleitung.
    Eben las ich von Shitake und Maitake zur Fettreduzierung - Wären da Extrakt oder Pulver sinnig?


    Danke für eine Information.


    Liebe Grüsse
    Little

    Hallo littlefoot,
    schön, dass es Dir wieder besser geht. Ich drück Dir die Daumen dass sich das mit Deiner Gewichtszunahme wieder reguliert. Hast Du eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Evtl. ist das ein möglicher Auslöser.
    Lieben Gruß
    UlliM

    Danke Ulli, nein keine nennenswerten. Ich achte darauf kein Gluten zu konsumieren. Ebenfalls um Zucker mach ich einen Bogen. Ernähre mich seit langem Vegan. Diese Gewichtszunahmen mit Wassereinlagerungen kommen immer wieder mal vor. Da gehts dann 10-15 kg hoch und mühsam wieder runter.
    WOHER das genau kommt habe ich bei akribischer Achtsamkeit noch nicht rausgefunden.


    Darmsanierung habe ich hinter mir uns seitdem gibt es regelmäßig fermentierte Lebensmittel und vegane Milchkefir etc.
    Ballaststoffe und jede Menge Gemüse (weniger Obst) gibt es bei mir täglich.


    Gibts einen Pilz der Wasseransammlungen ausschwemmt?


    DANKE PetraS - es ist eine Wohltat nachts durchzuschlafen - auch wenn ich oft nicht ausgeruht wach werde... aber das hat Fibro-Gründe.
    Ich werde diese Pilzkombi jetzt mal für ca. 3 Monate weiter nehmen und sehen was passiert.


    Ich DANKE euch ganz dolle
    Liebe Grüße
    Littlefoot

    Hallo ihr Lieben.


    Wie empfohlen habe ich nun seit dem 27. Februar 2016 morgens 2 Kapseln Cordyceps als Extrakt, Mittags 4 Reishipulver-Kapseln und abends 2 Hericium-Extrakt-Kapseln und 3 Reishipulver-Kapseln


    eingenommen.


    Zusätzlich habe ich mich 3 mal wöchentl. selber akupunktiert (mit Nadeln, Laser und Akupressur). Die Punkte fand ich in 2 versch. Büchern.




    Anfangs nahm ich täglich abends 30 Tropfen Infi-Jaborandi (homöopathisches Mittel)




    Und was soll ich sagen? Die Hitzewallungen tags sind komplett ausgeblieben und Nachts schlafe ich wieder normal.
    Fühle mich insgesamt seit dem 3. Tag der Pilzeinnahme besser, meine Verdauung ist angenehmer und die Hitzewallungen wurden täglich weniger und sind jetzt komplett futsch!


    Parallel nehme ich nun Progesteron (humanidentisch/bioidentisch) Vaginal-Kapseln und DHEA-Kapseln zum Einnehmen.



    Neues Problem: ich nehme zu ohne Ende... Bauchfett wird immer mehr. Ich seh aus wie eine schwangere Auster - Fett am gesamten Rumpf (Hüfte... ) Diese Zunahme bereits ca. seit 4 Wochen (ca. 7 kg), ohne dass ich mich anders ernähre als sonst. Sport mache ich regelmäßig (Hula Hoop, Tretroller, Trampolin)


    Mal sehen, wie sich das hormonell noch verändernt wird.




    DANKE euch


    littlefoot

    Dosierungsfrage nochmal kurz:


    "bei 75 kg braucht man vom Cordyceps ca. 900 mg Extrakt und von den anderen 1800 mg Extrakt pro Tag."


    Also Cordy 900 mg Extrakt (= 2 Kapseln a 500 mg) - ist klar!
    Hericium EXTRAKT = 1800mg???
    plus Reishi PULVER (1 Kapsel hat 420 mg sind von HAWLIK) da komm ich mit deiner Erklärung nicht klar - sorry - kannst es mir bitte nochmal schreiben? Lieben Dank

    Danke liebe Petra, für die schnelle Information.
    Dann nehme ich mal die Reishi-Kapseln als Pulver, Cordyceps und Hericium als Extrakt. Prima - muss ich nicht extra kaufen.
    Je 3 Kapseln täglich bei über 75 kg ist ok oder?


    DHEA hatte ich als Creme (ebenso wie Progesteron). Davon sollte ich dann 5 Pumphübe täglich nehmen. Mein Problem war jedoch: ich sollte das jetzt absetzen, da ich wieder ohne Ende zunahm und davon jedesmal so seltsame brennende Kopfschmerzen im Hinterkopf bekam. Egal ob morgens oder abends. Testweise soll ich das jetzt mal weglassen. DAfür habe ich jetzt Progesteron höher setzen müssen von tägl. 2 auf 5 Hübe.


    Ich bin mir mittlerweile unsicher, ob das alles so richtig ist, was mir da verordnet wurde... Aber lt. Werte ist beides vieeeel zu wenig im Blut.


    Yamswurzelcreme? Habe ich noch nicht von gehört... da google ich mal. Die soll auch die Hormone regulieren oder wofür ist die?
    LG
    Littlefoot

    Hallo ihr Lieben,
    ich bins mal wieder.
    Seit 123 Tagen keine Regel mehr gehabt und nun:


    Seit ca. 2-3 Wochen leide ich ab der zweiten Nachthälfte unter Hitzewallungen mit sofortigem schrecklichen Frieren. Ab ca. 2-4 Uhr geht das los. Tagsüber kommen diese Wallungen auch ganz kurzfristig. Ich nehme seit 3 Wochen Infi-Jaborandi (homöopathisches Mittel) welches aber nichts bewirkt.
    Mein DHEAs und Progesteron ist viiiiel zu niedrig - ich nehme schon über 1 Jahr bioidentische Hormone und kriege die Werte nicht hoch. Mein Vitamin D3 ist über 100 - B12 bei 60-70 perfekt.
    Meine Vitalstofftherapie mit biochemischen Stoffen (Omega3, Q10, Alphalipon, Zink, Eisen, Magnesium, Vitamin C usw.) läuft noch - da nehme ich täglich einiges ein. IRRERWEISE ist mein Selen - welches ich nicht einnehme und auch nicht viele Nüsse esse viiiiel zu hoch. Keiner weiss woher und keiner weiss, wie ich das runter kriegen kann. Haarausfall schon reichlich.
    Lt. Gynäkologin war ich vor ca. 4 Wochen noch nicht in den Wechseljahren! Naja - ich teste das ja nicht jede Woche!


    Jetzt fielen mir die Pilze wieder ein... Habe in euren Broschüren gelesen: Reishi, Hericium und Cordyceps haben da bei den Wechseljahresbeschwerden die meisten guten Erfahrungen. Hier in einigen Posts las ich in Bezug auf HITZEWALLUNGEN jedoch vom Coriolus anstatt Cordyceps. Bin jetzt verwirrt...
    Was meint ihr? - Mein Glück - ich habe Reishi, Hericium und Cordyceps noch reichlich hier. Alles Extrakte (Ausser Reishi den habe ich AUCH noch als Pulverkapseln)
    Meine Frage auch: Cordyceps nicht abends nehmen gell? Ich schlafe eh so schlecht und brauche morgends mein MCT-Öl um überhaupt aus den Puschen zu kommen. Als Fitmacher wohl dann Cordy morgens.
    ABER: Vertragen sich diese 3 Pilze mit der Mitochondriopathie-Therapie???? Nicht dass ich mir da kreuz und quer die Wirkstoffe weghaue.


    Ich laser mich jetzt mit dem Akupunkturlaser noch zusätzlich und hoffe, dass ich das schnell wieder in den Griff kriege.
    Schilddrüse ist völlig ok und ausser Fibro, Depression und Mitochondriopathie sowie LWS-Probleme bin ich kerngesund *ironiemodusoff*


    Ganz lieben Dank für eure Hilfe
    Littlefoot :love:
    PS: schlafe nur mit leichter Decke, im BW-Shirt bei 14 Grad .... mir graut schon vor dem Sommer :-(
    Kann man zusätzlich nochwas machen? Lavendel? Hopfen? Baldrian? Oder hemmt das noch mehr den Stoffwechsel und fördert Nachtschweiss? Bin total verunsichert

    Ihr Lieben, es ist mir eine Freude euch mitteilen zu dürfen, dass ich bis heute bei all den verganenen Kontrollen 3-4 mal jährlich auf HPV nicht ein einziges Virus mehr habe! Weder high-risk - noch low-rist - und ich hatte sie ALLE!!!!
    Aber nun: NULL - NIX - NICHTS - NULLKOMMANULLNULLNIX


    Zwischendurch hatte ich sogar mal PAP I - was wohl perfekt ist ;-)


    D.h. WIR haben da alles richtig gemacht!


    Also liebe Betroffenen - Kopf hoch!! Das ist alles in den Griff zu kriegen!


    Ich wünsche allen die Kraft und Ausdauer, diese Viren auf natürliche Weise zu bekämpfen.
    HPV-lose Grüßlies
    Littlefoot :thumbsup:

    Hallo Littlefood,
    neben dem ABM würde ich Dir noch den Pleurotus als Extrakt empfehlen, da bei einer Mitochondriopathie die freien Radikalen eine große Rolle spielen. Du kannst den Pleurotus (Austernpilz) auch jederzeit gerne als Frischpilz in Deine Ernährung einbauen (natürlich nur wenn er mind. Bio ist)
    Lieben Gruß und gute Besserung
    UlliM

    Zum Glück hat mein Bioladen den oft da und ich nehm immer welchen mit. Besonders als gedörrter Knusper-Rohkost-Pilz schmeckt er wie Gyros für Veganer :-) - dass er sogar so gut ist, wusste ich natürlich nicht. Aber mal wieder: instinktiv das richtige Lebensmittel gekauft
    Danke UlliM

    an Euch Experten. Ich war ne Weile hier nicht mehr online und habe soeben erst die Antworten entdeckt.


    Echt krass was grad bei mir abgeht.....


    Die Pilze habe ich alle zu Hause... vielleicht nehme ich die auch noch dazu....


    Darmuntersuchungen stehen jetzt an....


    Immer mehr Baustellen... :-(



    Und das schlimmste: ich habe meine Broschüren von euch jemandem geliehen, weiss nciht mehr wem und bräuchte sie mal dringend. Besteht die Möglichkeit, sich diese kostenlosen Heftchen nochmal schicken zu lassen? Ich fürchte, meine mit den ganzen Notizen kriege ich nicht mehr wieder :-( *heul*


    Liebe Grüße an Euch


    Little