Beiträge von littlefoot

    Hi ihr Lieben.
    Nicht dass es bei mir mal langweilig würde. Eine entsprechende Rubrik find ich nicht für Muskelsachen. Daher einfach mal hier die Frage:
    Welcher Pilz würde die Heilung bei einem Muskelfaserriss in der Wade beschleunigen?
    Seit heute morgen - eine neue Baustelle bei mir.


    Kyttasalbe, Traumeeltabletten, Dolobene Gel, Krücken, Hochlagern und Montag gibt es einen Zinkleimverband bei Doc.


    Hab ja noch einige Pilze zu Hause - würde da einer helfen?


    Liebe Grüße vom
    Humpelbein
    Littlefoot :wacko:

    Hi ihr Lieben.
    Die BB bekommt er immer noch. Insgesamt wird er jetzt ruhiger. Ob das am 2 mal täglichen Beschäftigen mit ihm liegt oder an der Routine, dass der TA jeden Tag kommt weiss ich nicht. Aber egal was es ist - obs Gladiator, die Rescuetropfen, das Üben oder die BB - das Gesamtpaket ist gut!


    Vielen vielen lieben Dank für die Tips.
    Die Bindehautentzuündung auf dem operierten Auge geht heute - 7 Tage nach der OP ganz langsam zurück. Allerdings unter Antibiotikabeschuss. :-(


    LG Littlefoot

    Lieben Dank erstmal für die Infos.


    Mit dem kolloidalen Silber hab ich mich nicht getraut. Einerseits liest man von Eingabe übers Maul - andererseits von Tropfen ins Auge. Das alles mit unterschiedl. ppm. Da sind mir einfach die Quellen und Angaben zu schwammig gewesen.


    Heute (!) wurde das Pferd an dem Auge, an dem letztens der heftige Schub war operiert. Er bekam in Vollnarkose einen Chip dort ins Auge eingesetzt, der nun lokal ein Medikament über ca. 3 Jahre abgibt. Bin gespannt, wie sich das nun entwickelt.


    Gladiator bekommt er jedenfalls weiter und die Bachblütenmischung kann ich besorgen. Auch auf Wasserbasis dürfte es kein Problem werden. (Die Diskussion hatte ich nur einmal mit dem Apotheker ;-) )


    Die Eingabe dürfte relativ einfach sein - da tricks ich ihn immer irgendwie aus ;-)


    Sagst du mir bitte noch, auf was dein Kochrezept :thumbup: abgestimmt ist? Gegen die PA oder sein panisches Wesen? ?(


    Liebe Grüße


    Littlefoot

    Danke Isabell11


    Ich habe komplett auf Fleisch verzichtet aber nicht komplett auf Milchprodukte. Allerdings habe ich die Hälfte der Milchprodukte z.b. Quark bzw. Joghurt usw. durch einige Sojaprodukte ersetzt. Auch habe ich eine ganze Zeit lang nur Sojamilch getrunken. Aber Käse gabs trotzdem.


    LG Littlefoot

    Hi
    es gibt hier nur einen 2 Jahre alten Thread zu dem o.g. Thema. Leider stehen da keine Erfahrungen oder ausführliche aktuelle Infos drin.
    Daher meine Frage hier und heute nochmal an die Profies:


    Was kann man im Fall einer Periodischen Augenentzündung machen? Welchen Pilz könnte ich begleitend dazugeben?


    Das Pferd ist mittlerweile auf dem linken Auge fast 95 % blind. Auf dem rechten Auge gabs vor 3 Wochen einen heftigen Schub. Zu diesem Zeitpunkt konnte der ca. 18-22 jährige Wallach gar nichts mehr sehen. Er stand völlig panisch in der Gegend rum und lief überall gegen.


    Atropin konnte nur mit Hilfe vom Tierarzt eingegeben werden. Es handelt sich hier um ein traumatisiertes, völlig panisches, weil vermutlich schwer misshandeltes 550 kg Pferd (Achal-Tekiner-Mix) was sich kaum anfassen lässt. Es wurde ein Cortison gespritzt und ein starkes Schmerzmittel gefüttert. Der Schub ist nun vorbei. Man spricht von einer OP in der Klinik, wobei keiner weiss, wie man so einen Paniker transportieren kann. Da sind die Möglichkeiten minimal begrenzt im Umgang.


    Wir geben ihm derzeit nur das Gladiator Plus für seine Nerven und das Immunsystem. Aber vielleicht gibt es Erfahrungen mit Vitalpilzen zur Unterstützung?


    Ich las in dem anderen Thema, dass man auch kolloidales Silber ins Auge bringen kann (so denn man dann mal in die Nähe des Auges überhaupt kommt!!!!!!!!) In welcher Stärke sollte das sein?


    Für eine Info von einem THP wäre ich dankbar.


    Liebe Grüße
    Littlefoot

    Ja liebe Corinna,
    ich tu mich mit der Zuordnung und dem Kuddelmuddel auch schwer. Da das alles so nah zusammenhängt und es so viele Themen sind, dachte ich halt, jedes in die Rubrik der entsprechenden Krankheit.


    Sorry - ich wollte kein Chaos machen : :(


    Vielleicht sollte ich einen TOPF: LITTLEFOOT eröffnen 8o :D


    Schuldigung! ;)

    Vielen lieben Dank an euch beide.


    Ich habe nach Euren identischen Empfehlungen bereits mit der Kombination Reishi und Cordyceps begonnen.
    Reishi 1-1-1 und Cordyceps 2-1-0.


    Bin gespannt, ob es wieder so schnell innerhalb eines Zyklus wirkt, wie damals als ich ABM, Cordy, Maitake und Coriolus auf einmal nahm.


    Ich wünsche ein entspanntes Wochenende und lieben Dank :thumbsup: :thumbsup: für die schnelle :thumbsup: Information!


    Liebe Grüße
    Littlefoot

    Hallöchen, habe durch Zufall den Beitrag hier gelesen.


    Wenn es deiner Maus vom Immunsystem und Allgemeinbefinden nicht so gut geht, kannst du auch Gladiator Plus für Hunde geben. Wir haben super Erfahrungen bei unseren kranken und alten Pferden damit gemacht und ich nehme es mit großem Erfolg seit 2 Wochen selber. Auf der Homepage gladiatorplus com findest du viele Informationen und auch wahnsinnig viele Erfahrungsberichte von Anwendern.


    Klar sollte man nicht 20 Therapien durcheinander schmeissen - aber je mehr man kennt - desto mehr Möglichkeiten tun sich auf!


    VIEL ERFOLG und alles Liebe für euch!


    Littlefoot

    Auch hier nochmal kurzes feedback von mir


    In der Naturheilkundeklinik bekam ich zur Störfeldbehandlung im Bereich der linken Nebenhöhle mehrere Neuraltherapien mit Procain.
    Eine heftige Reaktion zeigte sich beim ersten Mal. Aussen wurde der Bereich rot, schwoll an und bekam Pickel. Hinten im Rachen lief mir jedesmal nach den Behandlungen das Sekret im Hals runter. Also schlummert immer noch etwas in der Nebenhöhle, was durch die Störfeldbehandlung losgelöst wurde. Es wurde von mal zu mal weniger. Letzte Woche bekam ich die letzte Neuraltherapie. Jetzt kann ich sagen, es ist ok.


    Mittlerweile (Ende Juli-Anfang August) hatte sich zu der einseitigen Sinusitis noch ein TINITUS auf der Seite dazu gesellt. Quietschend hoch und anfangs sehr laut. Aber auch der ist mittlerweile viel leiser geworden, hat die Frequenz geändert und manchmal ist er sogar ganz weg.


    Kann man gegen Tinitus auch einen Pilz einsetzen?


    Lieben Dank
    Littlefoot - die fast ohne Baustelle ist :P

    Hi Ihr Lieben.
    Im August war ich ja nun 2 Wochen stationär in der Naturheilkunde - Klinik Essen Mitte von Prof. Dr. Dobos (googeln erwünscht!!). Ich bin mit Fibroschmerzen von ca. 8 (1-10) da rein.
    Was soll ich sagen - nach 7 Tagen war ich um 75% schmerzreduziert!!! Da dort nicht die Krankheit im Einzelnen, sondern über integrative Medizin und TCM der GANZE Mensch behandelt wird, war bei mir als "Großbaustelle" eine geballte - aber wohldosierte Reiztherapie angesagt. Ich bekam 2 Ohrakupunkturen, 1 ganze Akupunktur, jede Menge Neuraltherapien nach Huneke - Quaddeln und auch Tiefeninjektionen; 1 GuaSha-Massage (da sah ich aus, wie verprügelt - hihi), Kneipp-Güsse, Kneipp-Wickel, Heilfasten nach Buchinger 11 für Tage, Lavendel als Auflagen, Bäder, Kapseln; Baldrian zum Schlafen, und homöopathisches Mittel zum "runter kommen". Ich erhielt eine Nadelreizmatte und eine Therapie mit Entspannung, Bewegung, Achtsamkeit, Ernährung, Verhalten bei Stress usw.!


    Nach 2 Wochen dort, kam ich heim und begann 5 Tage nach der Klinik eine Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell.Ab nächste Woche bin ich wieder zurück im Vollzeitjob. Mir ging es wieder richtig gut! Allerdings von Tag zu Tag zu Hause wurde es täglich wieder schlechter. Die Schmerzen wurden wieder mehr, der Schlaf wurde weniger, die Laune sank wieder! Daher begann ich vor ca. 2 Wochen auf Anraten meiner Heilpraktikerin folgendes:
    - 100 mg Serotonin in Form von 5HTP <- gegen Fibromyalgie - Schmerzverarbeitung im Gehirn


    - kombiniert mit einem Vitamin B-Komplex <- als Kombi zum Serotonin


    - zusätzlich habe ich mir GLADIATOR PLUS gekauft (googeln erwünscht) was ich mit 2 mal täglich 10 ml nehme. (Immunsystem und Allgemeinempfinden)


    Ich bin begeistert. Seit
    dieser Dreier-Kombi- Einnahme geht es mir wieder stetig besser. Selbst in
    Stressituationen bekomme ich derzeit keinen Fibro-Schub!


    Eine Verhaltenstherapie habe ich nun zu Hause auch begonnen - die wurde
    als ausservertragliche Psychotherpie sogar genehmigt, weil ich erst in
    einem Jahr einen Therapieplatz bekommen hätte, was mit einer
    mittelschweren diagnostizierten Depression arg spät wäre.



    Also ich bin insgesamt auch in Sachen Fibromyalgie, Schlaf, Nebenhöhlen, Rückenschmerzen, Psyche, und Gyn. mit großen Schritten und ohne Chemie mit vielen Naturmitteln ganz ganz weit nach vorne gekommen!


    Im Anschluss an die Naturheilkundeklinik mache ich dort in Essen jetzt noch eine Phytotherapie über die TCM-Ambulanz und ich bin nun für 10 Wochen einmal wöchentlich in der Naturheilkundeklinik-TAGESKLINIK - um die erlernten Ordnungs- Therapien zu vertiefen und besser kennenzulernen.


    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Für mich die erste Adresse ist nun ESSEN :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: auch wenn ich 100 km fahren muss - das ist es allemal Wert! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Die REHA war ein FLOPP - die Naturheilkunde ist TOPP : :) :)


    Liebe Grüße
    Littlefoot - mit noch einer Baustelle, die vorrübergehend geschlossen ist :D

    Hallo Ihr Lieben.
    Gestern bekam ich das Ergebnis des HPV-Tests von Anfang letzter Woche!


    (Beim letzten Test vom 11.10.2011 sind die HPV-Typen high-risk, high-risk intermadiate risk und low risk als positiv getestet worden.
    Dabei wurden 16, 18, 45 (31,33,35, 39,51, 52, 58, 59, 68 ), 6,11,42,43,44 diagnostiziert.)


    Ich rief also gestern total gespannt in der Praxis an, wg. dem Ergebnis. Sie sagte, der Befund sei komplett negativ. Ich fragte ca 3 mal nach, ob es sich um meinen Befund handel. Ob sie ganz sicher sei, ob es keine Verwechslung geben könnte. NEIN - es ist mein neuer BEFUND!! HPV-NEGATIV!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich hab im Auto geweint vor Freude und hätte am liebsten die Welt umarmt. GOTT BIN ICH GLÜCKLICH


    Ich hab sie besiegt! Diese ganzen Scheisserchen sind weg! Kein einziges mehr nachweisbar. Ich könne zur Sicherheit die Pilze weiter nehmen bis Ende des Jahres meinte meine FA! Die war auch ganz begeistert!


    WAS GENAU jetzt die Pilze endgültig eliminiert hat, kann ich leider heute nicht sagen, weil es einige Behandlungen gegeben hat, die da eine nicht unwesentliche Rolle spielten.
    Zum Einen begann ich Anfang des Jahres mit den Vitalpilzen für ca. 4-5 Monate. Dazu nahm ich ja Una de Gato - den Katzenkralletee in Form von mehr oder weniger unregelmäßigen KUREN. Den hab ich bis vor 3 Wochen immer wieder mal getrunken.


    Weiterhin wurde im Gyn-Bereich eine Tiefen-Neuraltherapie in der Naturheilkundeklinik gemacht. Da wurden Störfelder mit Procain gespritzt!


    Und im Juni hatte ich ca. 4 Wochen Wobenzym N in Hochdosis genommen, während ich beim Heilpraktiker mit der sinusitis maxilaris in Behandlung war (dort bekam ich auch 2 mal Infusionen mit Hochdosis Vit. C und anderen mächtig vielen Mitteln drin)



    Aber wie gesagt: was letztendlich zu diesem PAP I und HPV-negativ-BEFUND seit 2005 (!!!) geführt hat - wichtig ist, dass die Biester weg sind! Und somit habe ich eine große Baustelle weniger!




    A B E R:


    Die Pilze habe ich jetzt seit ca. 2-3 Monaten nicht mehr genommen. Es hatte sich ja auch zum Glück mein Zyklus wieder normalisiert von ca. 14-19 Tagen auf 24-26 Tage.


    Gestern nachdem ich die Nachricht über den Befund erhielt bekam ich prompt meine Periode. Ich schaute nach und errechnete nur 18 Tage (1.Tag der letzten bis gestern).Das kann ich überhaupt nicht verstehen!! Aber es stimmt! Nur 18 Tage!


    Welchen der Pilze kann ich weiter nehmen,um wieder den Zyklus zu regulieren? Ich denke, ich hatte die damals zu kurz genommen um den auf Dauer auf 24 - 26 Tage zu halten?! Obwohl mein Zyklus sich ca.10Tage nach ERSTEINNAHME der Pilze damals SOFORT auf 24 Tage hochging!! Also scheine ich sehr gut darauf anzusprechen :-)))


    Das einzige was ich jetzt seit 2 Wochen gegen die Fibromyalgie neu dazu nehme ist:
    - Gladiator PLUS für Menschen (mit Gingko, Propolis, Mariendistel usw....) <- fürs Immunsystem und Allgemeinbefinden
    - 100 mg Serotonin in Form von 5HTP <- gegen Fibromyalgie - Schmerzverarbeitung im Gehirn
    - kombiniert mit einem Vitamin B-Komplex <- als Kombi zum Serotonin


    Das wurde mir von der Heilpraktikerin empfohlen die seit Jahren damit ihre eigene Fibromyalgie im Griff hat! Und ich bin begeistert. Seit dieser Einnahme geht es mir wieder stetig besser. Selbst in Stressituationen bekomme ich derzeit keinen Fibro-Schub!


    Können die 3 neuen Mittel meinen Zyklus beeinträchtigt haben?
    Ich kann und möchte die Mittel aber keinesfalls absetzen.


    Ich bin so froh, eine Großbaustelle weniger zu haben! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Um einen Ratschlag wäre ich super dankbar.


    Viele liebe Grüße
    littlefoot

    Hallo ihr Lieben
    ich habe kurzfristig den Termin in der Schmerzklinik in Essen für Naturheilkunde und integrative Medizin bekommen.
    Melde mich dann in 14 Tagen wieder (nach dem 28.08.2012). Den Termin zu kriegen, ist wie ein 6er im Lotto! :-)


    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Liebe Grüße
    Littlefoot

    Danke Euch!!


    Heute habe ich an sämtliche Institutionen den Sachverhalt dieses Umstandes der Verlängerung in der Reha geschildert. Von der Rentenversicherung bis hin zum Gesundheitsministerium wissen ab morgen 7 Ämter einschl. VdK von diesem VORFALL.


    Ich erwarte für mich da keine positive Resonanz. Aber unter den Teppich kehren darf mein ein solch brisantes Thema auf keinen Fall.


    Was die Fibro angeht, muss ich leider sagen, dass das LYRICA überhaupt nicht mehr hilft.
    Das werde ich versuchen auszuschleichen, wenn ich mit dem Arzt gesprochen habe.


    Habe mir nun Säure-Basenpulver, 5HTP-Tabletten und Vitamin B komplex gekauft. Ich hoffe, das verträgt sich mit den Pilzen?


    Gute Nacht und eine schöne Zeit wünsche ich allen!


    Meine Nächte sind für mich derzeit das GRAUEN! Schmerzen bei jeder Bewegung und ich werde 1000 mal Wach bei jeder Bewegung.


    Liebe Grüße
    Littlefoot

    Liebe Petra,
    die nehme ich wg. HPV seit dem 23 Februar 2012 bis dann Ende August/Anfang September mit 3 Wochen Pause in der Rehazeit - sonst durchgängig.


    Danke für eurer beiden Wünsche :-)


    Lieben Gruß
    Littlefoot

    Hallo ihr Lieben


    Seit 25.07.2012 bin ich nun zurück aus der Rehaklinik. Nach 3 Wochen wurde man dort abgeschoben - was mächtig Ärger und Stress gab unter den Patienten. Das Deutsch-Schweizer-Forschungszentrum für Fibromyalgie - und dann sowas. Aber dazu lest ihr sicher bald in der Presse....
    Mir jedenfalls hat dieser Ärger einen neuen Schub verpasst. Ich wurde als arbeitsunfähig entlassen. Es geht mir schlechter als vorher. Die Anwendungen brachten kaum Linderung. Mein Schlaf lässt sich nur durch 50mg LYRICA ein wenig verbessern, aber die Schmerzen sind unverändert.


    Nun steht evtl. ein stätionärer Aufenthalt in einer Schmerzklinik bevor... mal abwarten was die nächste Woche beim Hausarzt bringt.
    Wenn ich die Baustelle HPV-Viren mit den Pilzen geschlossen habe, werde ich gezielt mit den VP'en gegen die Fibro vorgehen.
    Aber im Moment möchte ich nicht zu viel durcheinander nehmenn.


    Seit Ende Juni - Anfang Juli habe ich durch 1200kcal täglich 4,5 KG abgenommen.
    Es gibt 2 mal wöchentl. Lymphdrainage gegen die Wassereinlagerungen und Kompressionsstümpfe sind bestellt.


    Also wieder mal - schön eins nach dem anderen.


    Wegen der Fibromyalgie dachte ich an Shiitake und Reishi - habe ja noch viele Pilze hier :rolleyes: .


    Werde weiter berichten! :-)


    Alles liebe und eine gesunde Zeit wünsche ich euch
    Littlefoot

    Diese Baustelle kann ich wohl schließen :-)


    Nach 2 Heilpraktikerbesuchen und 148 Euro weniger ist das Thema Nebenhöhle, Knochenauflösung und OP nun endlich Geschichte.
    Das Wobenzym hab ich dann ca. 4 Wochen brav genommen.
    Kein Schnupfen- keine Schmerzen mehr und auch keinerlei sonstige Beschwerden von dieser alten Kiefernhöhlenvereiterung.


    Dem Himmel sei dank :rolleyes:


    Arbeiten wir also weiter an den letzten 2 Baustellen :thumbsup:


    Liebe Grüße
    Littlefoot

    Hallo ihr Lieben
    nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe, hol ich doch gleich mal wieder die Pilze raus und koche mir einen Katzenkralletee.
    Habe jetzt die letzten 4-5 Wochen nichts mehr von all dem genommen.


    Ende August habe ich die nächste HPV-Kontrolle - und ich will die Dinger auch loswerden.


    Ich hoffe nicht, dass die Einnahmepause der Pilze geschadet hat.


    Werde berichten.


    Liebe Grüße
    littlefoot

    Hallo Ihr Lieben
    Reha ist genehmigt in der gewünschten Klinik
    Anfang Juli gehts los für erstmal 3 Wochen.


    Da ich jetzt Wobenzym 4 Wochen nehmen soll, hab ich mal eine Pilzpause eingelegt.


    Mein Gewicht geht immer weiter rauf. Von August bis jetzt 16 kg mehr - trotz viel Bewegung, ca. 2-3 L Wasser und normaler gesunder Ernährung!
    Dem muss ich mal auf den Grund gehen.... Dachte durch die Pilze würde das aufhören - aber jede Woche 1-2 kg mehr.


    Bin total gefrustet im Moment.


    LG Littlefoot :wacko: