Pilz-Kapseln selbermachen

  • Hallo zusammen,


    beim Bummeln durch die verschiedenen Pilzshops sind mir die enormen Preisunterschiede zwischen Pulver und Pulvertabletten aufgefallen. Das erscheint mir doch ziemlich fragwürdig, wenn für Tabletten mit demselben Inhalt ein so hoher Preis veranschlagt wird. Bei Hawlik kosten bspw. 60 g Pilzpulver in Tablettenform (120 Tabl. à 500mg) 28 Euro. 100g loses Pilzpulver kosten dagegen "nur" 18 Euro. Wo ist da die Logik? Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Tablettenherstellung so wahnsinnig teuer ist, diesen Preisunterschied zu rechtfertigen...


    Man kann im Handel oder bei Ebay Kapselfüllgeräte kaufen, mit denen sich problemlos auch größere Mengen Kapseln selber herstellen lassen. (Einfach mal nach Kapselfüllgerät oder Kapselfüller googeln.) Das Ding sieht so aus:


    [IMG:http://85.25.136.73/shop_cfg/norbert54/Kapselfuellerdiashow1Kopie.JPG]


    Auf diese Weise kann man das Pilzpulver selbst zu Kapseln verarbeiten und muß nicht die teuren Tabletten kaufen. Vielleicht ist das ja auch für den ein oder anderen Leser hier interessant. Ich habe mir jetzt mal so ein Teil günstig bei Ebay gekauft und werde das ausprobieren...


    Gruß


    MagicMushroom

  • Ich glaube nicht, daß die selbstgefüllten Kapseln unhygienisch sind. Das Pulver ist trocken und somit fühlen sich Schimmelpilze und Bakterien von Haus aus nicht sehr wohl, denn diese bevorzugen ein feuchtes Klima. In der Küche verarbeitet man doch häufig pulverige Zutaten, die lange in Gläschen gelagert werden und in die man ständig einen Löffel oder sogar seine Finger reinhält und es passiert nichts...

    Wer da auf Nummer sicher gehen will, kann ja Latexhandschuhe tragen und vor dem Einfüllen, das Gerät mit Wodka, Melissengeist oder einem anderen hochprozentigen Alk einsprühen und dann 15 Minuten warten bis es trocknet. So würde man es mit seinen Arbeitsutensilien machen, wenn man eine Hautcreme selbst herstellt, um einem Bakterienbefall vorzubeugen. Bei der Creme macht es zumindest Sinn, da man eine Emulsion herstellt, die einen Wasseranteil enthält; bei trockenen Zutaten für den Hausgebrauch halte ich das allerdings für ein wenig übertrieben...

  • Mir wäre es zu viel Arbeit. Aber unhygienisch, nö, das finde ich auch nicht. Wenn ich eine Dose mit Pulver im Regal stehen habe und immer mal wieder einen Löffel daraus entnehme, mache ich das schließlich auch nicht im Reinraum oder mit Handschuhen. Und auch meine Teller desinfiziere ich nicht...
    Gruß, Pressefrau

  • Hallo Magic Mushroom


    es tut mir leid aber als Köchin ich bin von Deinem Beitrag doch ziemlich geschockt. 8o


    Entschuldige bitte, aber Deine Hygienevorstellungen jagen mir Schauer über den Rücken.


    Auch in der Küche ist Feuchtigkeit Du atmest doch auch und da sind Bakterien und Feuchtigkeit drin, oder trägst Du einen Mundschutz beim Abfüllen?


    Nun noch eine Frage für ganz Doofe wie meinen Mann und mich: wieso willst Du das Pulver abfüllen wenn Du es lose kaufen ( mit Messlöffel bei Hawlik) und auch so zu Dir nehmen kannst? ?( (O-ton Gatte: why bother )
    Plus Du mußt die Kapseln und das Gerät kaufen und Zeit für das Füllen aufbringen. Was gewinnst Du?


    Bitte kläre eine Begriffstutzige auf.


    LG Elvira

  • Oh, ich wollte Dich nicht schockieren, Elvira! ;-) Ich verstehe aber ehrlich gesagt auch nicht, was genau Dich so schockiert. Ich desinfiziere meine Gewürzgläser nicht, bevor ich sie (ohne Mundschutz natürlich) abfülle. Mir reicht es, wenn sie sauber aus der Spülmaschine kommen. Das gleiche gilt, wie Pressefrau schon sagte, für Geschirr, Besteck, Zucker- und Mehldosen etc. Neben dem Herd steht ein Einmachglas mit Meersalz, in welches ich beim Kochen todesmutig meine gewaschenen Fingerchen halte, um eine Prise zu entnehmen. Bei mir darf man auch ohne Handschuhe in die Keksdose greifen usw. und ich denke nicht, daß wir damit ein Gesundheitsrisiko eingehen... :-)


    Zitat

    Original von Elvira
    Nun noch eine Frage für ganz Doofe wie meinen Mann und mich: wieso willst Du das Pulver abfüllen wenn Du es lose kaufen ( mit Messlöffel bei Hawlik) und auch so zu Dir nehmen kannst? ?( (O-ton Gatte: why bother )
    Plus Du mußt die Kapseln und das Gerät kaufen und Zeit für das Füllen aufbringen. Was gewinnst Du?


    Bitte kläre eine Begriffstutzige auf.


    Ich möchte Kapseln, weil ich Pulver bestimmt nicht runterbekomme. :-p Und ich will das Pulver lose kaufen (übrigens ohne Messlöffel bei GAMU), weil es wesentlich günstiger ist:


    Bei Hawlik kosten:


    60 g Pilzpulver in Tablettenform: 28 Euro
    100 g Pilzpulver in Tablettenform kosten demnach 46,66 Euro
    100 g Pilzpulver lose kosten 18 Euro
    -----------------------------------
    Dies macht eine Preisdifferenz von 28,66 Euro für 100 g Pilzpulver.


    Diese Preisspanne für ein und dasselbe Produkt erscheint mir fragwürdig. Für dieses Geld habe ich mir über Ebay in England einen Kapselfüller mit 1000 leeren Kapseln gekauft. (Versandkostenfrei übrigens.) Wenn ich beim nächsten Mal Pilzpulver kaufe und zu Kapseln verarbeite, habe ich eine Ersparnis von 28,66 Euro. (Da ich das Pulver bei GAMU gekauft habe, ist die Ersparnis sogar noch größer, weil das Pulver dort preiswerter ist.) Das Befüllen der Kapseln soll laut Herstelleraussage bei 50 Kapseln 10 Minuten in Anspruch nehmen. 10 Minuten für 28,66 Euro. Das ist es mir wert! :-)


    Vielleicht findet ja der eine oder andere Pilzesser, dem das Geld nicht ganz so locker sitzt, diese Möglichkeit genauso interessant wie ich. Ich werde weiter berichten, sobald das Gerät da ist, wie lange das Befüllen tatsächlich dauert und ob ich mir eine Krankheit aufgrund der unhygienischen Bedingungen in meiner Küche eingefangen habe... ;-)


    Gruß


    MagicMushroom

  • Hallo MagicMushroom


    ich glaube Du hast mich in der Hinsicht Hygiene total mißverstanden. ?(


    Es geht um das Abfüllen, nicht um die Hygiene Deiner oder sonst jemandens Küche!


    Selbst ich trage keine Handschuhe wenn ich für die Familie koche und backe. :D


    Aber nicht ohne Grund tragen die Leute bei der Herstellung von solchen Präparaten die vorgeschriebene Ausrüstung.


    Danke für die Erklärung für ganz Doofe! :)


    Viel Spaß beim Abfüllen!


    LG Elvira

  • Hallo Elvira,


    ja, da hatte ich dich dann wohl glatt so verstanden, daß du "als Köchin" ganz entsetzt über meine Hygienevorstellungen seist... ;-)


    Was die Pilze anbelangt. Klar muß ein Betrieb, der Lebensmittel für den öffentlichen Verkauf herstellt, strenge Hygienevorschriften einhalten. Aber in der eigenen Küche trägt man in der Regel dennoch keine Handschuhe beim Pilzverzehr. :-) Ich halte das Selbstbefüllen der Kapseln für genauso harmlos wie das Befüllen von Gewürzgläsern. Das Pulver in der Dose ist ja auch nicht verseucht, weil man dreimal täglich einen nicht desinfizierten Löffel hineinhält. Als Hygienefetischist könnte man natürlich, wie oben geschildert, dennoch hingehen und die Wodka-Pulle in die Blumenspritze füllen, um jeder Bakterie den Gar auszumachen... :-D


    Vielen Dank für die guten Wünsche. Ich freu mich in der Tat schon auf das Abfüllen... :-)))


    Gruß


    MagicMushroom

  • Hallo,


    und bei Hawlik kosten
    100 g Shitake Trockenpilze 8,00 Euro


    Ich habe mir jetzt einfach welche gekauft und mit dem Zauberstab zerpulvert.


    Spricht da etwas dagegen? Bitte sagt's mir.


    Und seid alle lieb gegrüßt - ich find' Euch toll!


    Sumava

  • @ Elvira
    Keine Panik, ich bin eine Basteltante und verzweifle nicht. ;-) Den Wodka werde ich allerdings dort lassen, wo er ist, weil ich nicht vorhabe so einen Aufstand zu machen... :-)


    @ Sumava
    Meiner Meinung nach spricht da überhaupt nichts dagegen. Ich finde die Idee ganz prima! :-) Hier gibt es z.B. auch den ABM für 13,90 Euro als Trockenpilz zu kaufen:


    http://www.elcompra.de/tmp/Gru…?/tmp/Spirit/Inhalt1.html


    Ich werde das auch mal ausprobieren. Mein Plan war allerdings die Kaffeemühle. ;-) Aber wenn es mit dem Pü-Stab gut geht, dann nehm ich lieber den. Im Supermarkt findet man übrigens getrocknete Shitake und Mu-Err Pilze zu einem sehr günstigen Preis.

    Einmal editiert, zuletzt von MagicMushroom ()

  • hallo magicmushroom, :)
    zuerstmal, herzlich willkommen !! :)


    also ich finde deinen plan *so er denn gut klappt* toll !!


    lass uns bitte wissen, wie und ob es klappt... ;)

  • Vom Supermarkt möchte ich meine HP's dann doch nicht.
    Mit Hawlik o.a., von GfV empfohlenen Lieferanten, bin ich eher auf der
    sicheren Seite - hoff ich doch.


    Noch einen schönen Tag


    Sumava

  • Du hast mich auf eine Idee gebracht, Sumava. Bin grad schnell in den Bioladen um die Ecke gehüpft und hab dort Shiitake gefunden. :-) 50 g für 3,99 Euro von der Firma Arche.

  • Was ich genial finde ist den Ansporn zu haben, möglichst viel selbst zu machen! Je mehr man sich mit einem Thema befasst, um so mehr besteht die Möglichkeit es wirklich zu verinnerlichen.


    Also, erstmal aber auch von mir ein herzliches Willkommen hier.


    Diese Abfüllgeräte find ich gut, nicht nur für Pilzpulver, sondern z.B. auch für Spirulinapulver, Heilerde, etc. Es ist eben einfacher, Kapseln zu schlucken, als Pulver irgendwo reinzurühren um sie dann teilweise runterzu "würgen".


    Auf der anderen Seite ist diese Pillen-Schluck-Mentalität natürlich recht erschreckend, vor allem wenn man sich mal anguckt, WAS es ÜBERALL für 1000...Pillen gibt ?( ?( ?(


    Aber zurück zu den Pilzchen:


    Das Wichtigste finde ich hierbei, wirklich drauf zu achten, WO sie herkommen.
    Pilze sind Gift-Absorber und wenn sie mit Pestiziden besprüht wurden, dann habt IHR verdammt schlechte Karten.


    Also mein Rat ist auch, auf keinen Fall in den Supermarkt zu rennen und da die billig Trockenpilze zu kaufen, um sie gezielt per Kapselabfüllung zu nutzen.


    Die Idee sie als Trockenpilze von Hawlik und Co. zu bestellen find hingegen GEIL, sorry, aber das bringts auf den Punkt.
    Da kaufen und zu hause zerpulvern und nutzen -> Guter Plan!

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Huhu! Ich bin's wieder. :-)


    Heute ist der Kapselfüller bei mir angekommen! :-))) Ich habe es natürlich gleich ausprobiert. Bei den Bio-Shiitake aus dem Reformhaus hatte ich jetzt keinerlei Bedenken. Ich habe sie einfach in der Kaffeemühle gemahlen (was einwandfrei funktioniert hat) und dann habe ich das Pulver in die Kapseln gefüllt. Hier ist das Ergebnis, 150 Shiitake-Kapseln:


    [IMG:http://freenet-homepage.de/MagicMushroom/ShiitakeKapseln.jpg]


    Das Gerät ist kinderleicht zu bedienen und es macht auch noch Spaß! :-) Ich habe in einer 3/4 Stunde 150 Kapseln produziert, wobei ich mich nicht beeilt habe (dazu gab es ja auch keinen Grund...). ;-) Meine Kapseln haben die Größe "0". Darin kann man 300 - 330 mg Pulver unterbringen (habe es mit der Feinwaage nach dem Abfüllen kontrolliert.). Die Kapseln sind recht klein und gut zu schlucken. Wer keine Probleme hat, auch größere Kapseln zu schlucken, könnte eine oder sogar zwei Nummern größer wählen. Da lassen sich dann bestimmt 500 mg und mehr einfüllen...


    Also mein Fazit: Die Handhabung ist total easy und es lohnt sich auf jeden Fall, wenn man keine Phantasiepreise für Tabletten bezahlen möchte. (Habe vorhin gesehen, daß der Mu-Err (Auricularia) selbst bei Hawlik als ganzer Trockenpilz nur 2,50 Euro kostet. :-o)


    Gruß


    MagicMushroom

    Einmal editiert, zuletzt von MagicMushroom ()

  • Sieht gut aus :D :D


    Und ich kann mir gut vorstellen, was es für einen Spaß gemacht hat. Hab auch schon nach so einem Gerät gespinkst, aber mich noch nicht wirklich dazu entschließen können.


    Ich hab aber auch ehrlich gesagt kein Problem damit, mir selbst Pulver in etwas zu rühren. Ich muss nicht unbedingt Kapseln schlucken können.


    Aber "basteln" tu ich SUPER gerne :rolleyes:

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

    Einmal editiert, zuletzt von Gargoyle ()

  • Hallo Gargoyle,


    ich habe bei bestimmten Sachen schon große Probleme. Bei mir ist mal eine ganze Dose Chlorella-Algen in den Müll gewandert, weil ich den Geschmack ganz scheußlich fand. Ich hatte richtigen Brechreiz, wenn ich versucht habe es runterzuwürgen... :-( Deine Idee mit Spirulina hat mich auf den Trichter gebracht, daß ich es damit eigentlich auch mal wieder versuchen könnte. Ist ja jetzt kein Problem mehr...
    Ich bastel auch so supergerne und finde es toll, daß ich meine Vitaminbomben jetzt selber herstellen kann... :-)))


    Gruß


    MagicMushroom