Hi! Bin neu hier und freu mich auf die tolle Gesellschaft...

  • Hallo an alle Pilzfreunde!



    Mich hat es auf großen Umwegen zu Vitalpilzen verschlagen und freue mich um so mehr hier angekommen zu sein.
    Mein Auslöser ist ein mysteriöses Hautleiden was sich über Jahre hinwegzieht.


    Ich hatte dabei immer die Gewissheit das es ein Infekt ist. Aber kein Arzt (Privat und Öffentlich) konnte mir weiterhelfen.
    Ich bekam systemische und lokale Antibiotika, Cortison und alles was die Chemie hergibt verschrieben aber nichts half.


    Alle Abstriche und Befunde waren negativ bis auf ein relative harmloses Bakterium (Staphylococcus aureus), und ich war mir trotzdem sicher dass ich mich angesteckt hatte und zwar bei sexuellem Hautkontakt, also Oral zu Genital. Ich ließ mich auf alles testen was möglich war.


    Die Probleme fingen also direkt um den Mundbereich an, zuerst nur eine kleine Rötung, dann griff über Monate die Entzündung aufs ganze Gesicht über. Es juckte, oft bildeten sich kleine quadeln wie bei Nesselsucht, ich bekam viel mehr Pickel, und meine Haut begann zu schuppen. Mittlerweile ist mein ganzes Gesicht und ein Teil meines Halsbereichs immer leicht bis sehr gerötet und entzündet.


    Zu guter Letzt bekam ich auch im Intimbereich Probleme und da wusste ich dass es einfach ein Autoinfekt oder viraler Infekt sein musste, da lange Zeit keinen Sex hatte wegen meiner Probleme. Auch hier das selbe Spiel, hier extreme Rötung und Entzündung, permanent leichte bis sehr starke Schmerzen um den Bereich der Harnröhre herum.


    Von den ganzen Antibiotika ist bzw. war mein Magen total kaputt und mein Immunsystem noch mehr geschwächt.
    An Sex und Selbstbefriedigung ist nicht zu denken weil das ganze dann viel schlimmer wird.



    Jetzt kam endlich bei einem Test auf HPV heraus: Ich habe HPV39 High-Risk und HPV42 Low-Risk im Intimbereich.
    D.h. höchstwahrscheinlich auch eine starke orale Besiedelung da hier der Infekt anfing.


    Ich bin mir zu 100% sicher dass diese beiden Biester für mein ganzes Leiden verantwortlich sind.
    Die Ärzte wieder mal nicht sehr hilfreich: "Da kann man nur warten" - "In 3 Monaten ist der Infekt wahrscheinlich vorbei" :thumbdown:


    So ein Schwachsinn. Mein Körper kämpft nun seit länger als 2 Jahren mit dem Virus herum und es ist keine Besserung in Sicht.
    Nun mein genialer Schlachtplan um mein Leben wieder Lebenswert zu machen...



    Ernährung:



    Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt. Gestern zb. gestern ein veganes Curry mit unter anderem mit Shiitake Pilzen gemacht, esse fast kein Fleisch mehr. Nurmehr Vollkorngetreide, Reis, viel Obst und Gemüse und Joghurt. Seit ca. 4 Monaten nehme ich überhaupt kein Nikotin mehr zu mir. Vorher hatte ich immer wieder Ausrutscher mit Tabakrauch gehabt. Ich trinke sehr wenig Alkohol, hin und wieder ein Bier aber ja man solls ja nicht übertreiben ;)



    Nahrungszusätze:


    Ich nehme im Moment Probiotika (Acidophilus + Bifidus), Vitamin D und Centrum (hin und wieder Vitamin C).
    Zusätzlich habe ich mir Zink, Curcumin und Cranberry bestellt die auch sehr gut sein sollen.


    Die Probiotika und Centrum Kapseln haben mir schon enorm geholfen, mein Immunsystem ist wieder besser und mein Magen hat sich von den Antibiotika erholt.


    Aber nun zu dem auf was ich mich wirklich freue...



    Vitalpilze:


    Ich habe mir auf Recherche hier im Forum und bezüglich AHCC folgendes bestellt...




    Coriolus Extrakt
    ABM Extrakt
    Maitake Extrakt



    Die Hersteller sind zwar nicht in eurer Liste ich habe aber mit anderen Produkten sehr gut Erfahrungen gemacht und nehme stark an
    das die Qualität bei den Extrakten auch sehr gut sein sollte.


    Ein paar Unsicherheiten habe ich noch bzgl. der Dosierung. Kann mir hier vielleicht einer von euch Profis helfen?
    Im Moment tendiere ich dazu jeden Extrakt 2 x täglich zu nehmen damit mein Körper damit zurechtkommt und ich ihn nicht zu sehr vollballer.


    Oder würdet ihr raten alles bzw. die Pilzextrakte 3 x täglich, wie auf der Packung angegeben, zu nehmen?
    Laut Packung sollte das AHCC nur 2 x täglich genommen werden, das Zeug ist auch sündteuer. :S


    Ich bin 27, ca. 178 groß und wiege um die 60 Kilo. (Brauche endlich eine Waage zuhause haha)


    Ich freue mich schon sehr auf eure Antworten,
    und wenn die Pilze und der Extrakt bei mir ankommen.


    Wen es interessieren sollte (zb. andere männliche Wesen die Probleme mit HPV haben),
    ich werde den Verlauf und die Wirkung der Pilze/AHCC so gut es geht hier im Forum festhalten!



    Alles Beste,
    Cyan

  • Hallo Cyan,


    und erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde.


    Die Firmen, die Du in Deinem Beitrag genannt hast, musste ich leider raus löschen. Bitte sieh mal in den Kasten oben im Forum ;) . Deinen ganzen Beitrag wollte ich deswegen nicht löschen lassen, denn ich bin mir sicher, dass Du den Hinweis nur übersehen hast.


    Mit Deinen 3 Extrakten liegst Du goldrichtig. Als erwachsener Mann solltest Du ca. 1200-2000 mg pro Extrakt zu Dir nehmen und viel trinken, da die Pilze u.a. entgiftend wirken.


    Da Du schon seit 2 Jahren Probleme hast, würde ich mal mit mindestens 4 Monaten Einnahmezeit rechnen.


    Gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

  • Hallo Cyan,
    auch von mir ein herzliches Willkommen :)
    Ich schließe mich Corinna zu 100% an und wünsche dir alles Gute und viel Erfolg mit den Pilzen. Allerdings dauert die Entgiftungszeit bis zu 6 Wochen, bis die Pilze anfangen zu "arbeiten". Also, hab etwas Geduld...
    Lieben Gruß
    UlliM

  • @Corinna:


    "Die Firmen, die Du in Deinem Beitrag genannt hast, musste ich leider raus löschen. Bitte sieh mal in den Kasten oben im Forum . Deinen ganzen Beitrag wollte ich deswegen nicht löschen lassen, denn ich bin mir sicher, dass Du den Hinweis nur übersehen hast."


    Das tut mir leid! Ja den Teil habe ich leider übersehen/überlesen. Wird nicht wieder vorkommen :S
    Danke für den Input bzgl. der Einnahme, dann werde ich wie auch auf der Packung angegeben, 3 Kapseln am Tag, pro Extrakt einnehmen.


    Ulli :


    Danke! Ich bin mittlerweile sehr geduldig geworden, weil alle Schnellschüsse und chemische Substanzen einfach nichts brachten. Also betrachte das ganze schon als ein langwieriges Projekt. Das die Pilze auch lange brauchen um ansetzen zu können klingt sehr nachvollziehbar. Ich hoffe halt dass Sie mir längerfristig wirklich weiterhelfen können. ^^



    Petra :


    Danke Petra, herzliche Grüße zurück!



    @Alle:

    Ich werde den Hersteller auf jeden Fall bzgl. Laboruntersuchungen anschreiben, da ich hier noch ein etwas mulmiges Gefühl habe. Es gibt ja eine Geld-Zurück Garantie die ich Anspruch nehmen kann, falls überhaupt kein vertrauensvoller Input von deren Seite kommt. Bei dem Hersteller des AHCC sind Laboruntersuchungen und er Kontrollprozess auf deren Seite festgehalten und ich mache mir wenig Sorgen. Bei den Extrakten ist wirklich wenig bzgl. Laboruntersuchungen zu finden, was mich grübeln lässt.


    Ich habe keine Lust Pestizide, Schwermetalle oder radioaktive Substanzen zu mir zu nehmen weil der Hersteller sein Zeug nicht genau untersuchen ließ... 8|

  • Hallo Cyan,
    schön, dass Du Dich mit dem Thema Vitalpilze so intensiv auseinandersetzt. Besonders die einwandfreie Beschaffenheit der Pilze ist sehr wichtig. Ich wünsche Dir eine schöne Vorweihnachtszeit und eine gute und baldige Besserung.
    Lieben Gruß
    Ulli