Ungewissheit - Gebärmutterhalskrebs



  • Hallo liebes Forum,
    ich bin neu hier und leider momentan etwas konfus in meinen Gedanken - darum sorry!
    Ich bin selber THP für Großtiere, habe aber leider keine Erfahrung mit Vitalpilzen (aber durchaus positives gehört ;) ).
    Am Montag war ich bei meiner Ärztin, die mir eröffnete, dass der Abstrich nicht i.O. wäre und es müsse operiert werden. Sie sagte, es wäre evtl. mit einer Konisation getan, sie glaubt es aber nicht, evtl. würde eine große OP folgen mit Hysterektomie und Lymphknotenentfernung. Ich war relativ gefasst, da ich wegen Kontakt-/Zwischenblutungen und einem unregelmäßig tastbaren Muttermund schon darauf vorbereitet war, dass sich dahinter was ernsteres verbirgt, aber dieses Gefühl, mit Pap V aus der Praxis zu gehen (zumindest verhielt die Ärztin sich so), war schon... komisch. Als ich dann die Einweisungsunterlagen in der Hand hielt, war ich verwirrt: im Grunde ist der Abstrich nicht aussagefähig und die Gruppe ist Pap III mit etwas undefinierbarem dahinter, es könnte ein p sein, mit ganz viel Fantasie ein D. Ich mache mich gleich auf den Weg zur Dysplasiesprechstunde und werde der armen Dame Löcher in den Bauch fragen, aber der Aussage mit Hysterektomie/LK-Entfernung sehe ich jetzt auf Grundlage der Ergebnisse mit Entsetzen entgegen 8|
    Wie weit könnten mir denn hier Vitalpilze helfen? Nach Möglichkeit würde ich so eine "radikale" OP natürlich vermeiden, auch wenn KiWu abgeschlossen ist und ich eigentlich erst dachte, ich trenne mich halt von meiner GM...
    Sobald ich näheres weiß, melde ich mich natürlich wieder :)

  • Hallo Tinkerbella,


    erste einmal ein herzliches Willkommen!


    Ein Pap V sollte natürlich nicht unbehandelt bleiben.Dir von einer Konisation abzuraten wäre von uns grob fahrlässig. Diese Entscheidung musst Du leider alleine treffen.


    Trotz allem können Dir die Pilze hier sicher unterstützend zur Seite stehen.


    In der Regel wäre dies eine Kombi aus Agaricus, Coriolus und Maitake Extrakten. Solltest Du eine gue HP haben die testen kann und Dich auch vor Ort begleitet wäre das ideal.


    Bitte halte uns auf dem Laufenden!

  • Hallo Tinkerbella,
    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserem Forum (wenn auch der Anlaß nicht schön ist).
    Ich kann mich Petra nur zu 100% anschließen und wünsche Dir von Herzen, dass die Dysplasiesprechstunde Dir Klarheit gibt.
    Lieben Gruß
    UlliM

  • Also...
    Ich habe Gebärmutterhalskrebs. Im Ultraschall/CT/MRT ist es sichtbar, die Biopsie ergab zur Überraschung aller wieder "nur" einen Pap III. Daraufhin wurde eine weitere Biopsie entnommen und jetzt soll es sich bestätigt haben - ich habe aber keine Unterlagen vorliegen (ich hoffe morgen). Ich habe für Dienstag einen OP-Termin für eine Wertheim-OP. Nachdem die Anästhesistin mich am Montag aufgeklärt hat, war ich ziemlich entsetzt und werde diese OP ablehnen und nach einer Zweit-/Drittmeinung eine "einfache" Hysterektomie anstreben. Ich würde meine Lymphknoten und das gesunde Gewebe gerne noch behalten, zumal das MRT wohl keinen Verdacht auf Befall aufzeigte. Ich weiß, dass hier niemand Heilversprechen machen darf ;) aber als THP (allerdings Großtiere) habe ich schon viel Positives gehört und wäre (auch per PN) über Erfahrungsberichte sehr dankbar :)

  • Hallo Tinkerbella,


    auch ich würde in diesem Fall mehrere Meinungen einholen. Die genannten Pilze würde ich auf jeden Fall sofort nehmen.


    Man sollte nur beachten, dass die Pilze 10 Tage vor einer geplanten OP abgesetzt werden sollten.


    Bitte halte uns auf dem Laufenden und denk - auch wenn es schwer ist - POSITIV!

  • Hallo Tinkerbella,
    Du hast recht wenn Du nichts gegen Dein "Bauchgefühl" machen lässt. Es ist ganz wichtig dass Du auch zu 100% hinter der Behandlung stehst.
    Lieben Gruß und alles, alles Gute
    UlliM

  • Dies ist so, da alles Vitalpilze blutverdünnend wirken. D.h. das Blut behält weiterhin die Fähigkeit zu gerinnen, allerdings werden die Fließeigenschaften positiv beeinflusst. Wenn es also zu einem Eingriff kommt, dann kann es sein dass es zu einer verlängerten Blutungszeit kommt. Deswegen zur Sicherheit 10 - 14 Tage vorher die Vitalpilze absetzen. Sobald Du wieder feste Nahrung zu Dir nehmen darfst, kannst Du auch wieder Vitalpilze nehmen. Wenn Du also in 14 Tagen eine Konisation hast, würde ich an Deiner Stelle nicht mehr vorher mit den Pilzen anfangen, sondern erst danach.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute für Deine OP

    UlliM