keine Gallenblase



  • Hallo Ihr Lieben,


    ich bin ja so neugierig und hab etwas gefunden. s. bitte http://www.heilenmitpilzen.de/migraene.html


    Überschrift:
    Heilpilze verschaffen Migränepatienten langfristige Linderung
    letzter Absatz:
    "Sehr wichtig bei der Behandlung von Migräne ist auch die Anregung des Gallenflusses,
    der entscheidend für unsere Gesundheit ist. Die Gallenflüssigkeit
    erfüllt viele wichtige Aufgaben im unserem Organismus und transportiert
    zum Beispiel fettlösliche Toxine, die in der Leber entgiftet werden,
    wieder aus dem Körper. Mit einem pH-Wert von 8,5 hebt sie den sauren
    Speisebrei ab dem Zwölffingerdarm wieder auf einen basischen pH- Wert
    an."
    Frage:
    Ich habe keine Gallenblase, wie funktioniert das denn bei solchen Menschen wie mich?
    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
    Seerose

  • Hallo Seerose,
    der Gallensaft wird von der Leber produziert und die Gallenblase ist sozusagen das "Auffangbecken" für die Gallensäure die momentan nicht benötigt wird. In Deinem Fall läuft der Gallensaft immer direkt in den Zwölffingerdarm. D.h., Du kannst quasi evtl. auftretende "Spitzen" in Deinem Gallensäurenverbrauch nicht adäquat beantworten, da Du kein Depot mehr hast. Manche merken das, wenn sie z.B. fettige Speisen gegessen haben und leichte Probleme bei der Verdauung bekommen.
    Aber einem Verzehr von Vitalpilzen steht eine fehlende Gallenblase nicht im Weg.
    Lieben Gruß und alles, alles Gute,
    UlliM :)

  • Hallo Seerose,
    vielen Dank für diese tolle Rückmeldung und weiterhin alles Beste ! :thumbsup:

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)