Hericium bisherige Erfahrung

  • Hallo ich bin ganz neu hier und habe mit Interesse gelesen, wie es Euch mit den Vitalpilzen ergeht.
    Ich habe Anfang Mai mit der Einnahme von Reishi/Cordyceps als Combi angefangen nach einer doppelseitigen Lungenentzündung.
    Mir ging es ziemlich schlecht in der 1. Zeit, aber es trat nach 4 Wochen eine leichte Besserung ein. D.H. ich bekomme wieder
    besser Luft. Da ich seit Jahren an einem Reflux und Fliessschnupfen mit ständig trockenem Hals leide, habe ich mich entschlossen Hericium zusätzlich einzunehmen. Meine Dosis beträgt z.Zt. Morgens und Mittags Reishi/Cordyceps und Abends eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen 1 Hericium. Danach schlafe ich sehr gut, wache aber zwischen 04:30 Uhr und 05:30 Uhr auf, bekomme heftige Schweissausbrüche und eine schreckliche innere Unruhe, die den halben Vormittag anhält.
    Da Hericium das vegetative Nervensystem eigentlich positiv beinflussen soll, bin ich ziemlich ratlos. Ich nehme den Pilz jetzt seit 2 Wochen und hoffe das sich das wieder legt, denn ich kann mich schlecht konzentrieren und könnte die Wände hochgehen.
    Hat hier jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht ?
    Vielleicht sollte ich noch anmerken das ich 63 Jahre alt/jung ;) bin und daher sicher einige Baustellen mehr habe, wie ein junger Mensch.

  • Hallo Frente und herzlich willkommen hier.
    Meine erste Frage: nimmst Du Extrakt oder Pulver? 2. Frage: wann genau nimmst Du den Cordyceps zuletzt ein? 3. Frage: wieviel jeweils und wieviel wiegst Du?


    Sicher meldet sich meine liebe Kollegin auch noch, ist immer eine kleine Zeitfrage, weil wir ehrenamtlich arbeiten! Du hast schon Glück, mich grad zu erwischen :thumbsup:

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Hallo und vielen Dank für Dein Interesse !


    Ich bin 150 cm gross und wiege 44,5 KG. Die Kapseln Reishi/ Cordyceps nehme ich morgens zum Frühstück und zum Mittagessen ein.Immer nur eine Kapsel als Kombi.
    Es handelt sich um Pulver vom ganzen Pilz von der Firma Mycovital. Hericium wie erwähnt dann erst am Abend. (seit 2 Wochen)
    Als ich Abends auch die Kombi eingenommen habe, konnte ich nicht durchschlafen und lag Nachts ein bis zwei Stunden wach.
    Jetzt mit nur Hericium am Abend schlafe ich gut ein und bis ca 5 Uhr durch.
    Ich habe noch nicht erwähnt, das ich nach der Entlassung aus dem Krankenhaus 6 Wochen lang Cortison einnehmen musste und mit der Einnahme der Pilze sofort nach dem Ausschleichen des Cortison angefangen habe. Das war Anfang Mai.
    Ich reagiere immer sehr sensibel auf alles was ich einnehme und habe auch bei homeophatischen Mitteln stets mit Erstverschlimmerung zu kämpfen.

  • Zu den Produkten dieser Firma möchte und kann ich mich nicht wirklich äußern, allerdings würde ich an Deiner Stelle mal Extrakte versuchen, weil sie 1. in der Regel deutlich effektiver sind, 2. leichter zu verstoffwechseln und 3. kein Chitin mehr enthalten, was evtl. bei Dir diese Reaktionen auslöst.
    Die Extrakte sind auch vom gesamten Pilz und enthalten alle Inhaltsstoffe, die in sämtlichen Studien weltweit, die besten Erfolge bewiesen haben. Wichtig ist bei der Mykotherapie, die richtige Menge(Deine Dosis erscheint mir zu gering, aber da ich nicht vor Ort bin, kann ich es nicht 100% beurteilen), einwandfreie Qualität (Labor geprüft, z.B. Agrolab) und die richtigen Rahmenbedingungen!


    Bezogen auf die Uhrzeit, zu der Deine Beschwerden auftreten, empfehle ich immer, die Organuhr anzugucken. Das dürfte hier die Zeit zwischen Lunge und Dickdarm sein!!!! Also, ein Hinweis darauf, o bei Dir noch aktive Baustellen zu finden sein könnten!


    Ich hoffe das hilft erstmal, muss jetzt los!
    Liebe Grüße :thumbsup:

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Vielen Dank Gargoyle für Deine schnellen Antworten.
    Die Firma Mycovital ist eine Deutsche Firma, die die Pilze selber züchtet und alle Bedingungen erfüllt, wenn es im Reinheit und Qualität geht. Daher hatte ich mich für Mycovitel entschieden . Man kann sich auf deren Seite ein Produktionsvideo anschauen.
    Allerdings stellen sie nur Kapseln vom ganzen Pilz her und keine Extrakte und sind ziemlich teuer.
    Aus Kostengründen habe ich mir eine 3 Monatsration zusenden lassen, die ich jetzt erst einmal aufbrauchen möchte. Werde dann aber sicher die Extrakte ausprobieren.
    Zu der Organuhr möchte ich anmerken, das Lunge und Dickdarm meine akuten Baustellen sind und ich deshalb mit der Einnahme begonnen hatte. Dann hoffe ich mal, das ich bald Ruhe bekomme. :S



    Liebe Grüße

  • Hallo Frente,
    also zunächst einmal schließe ich mich Gargoyle an, Extrakte sind das A und O wenn man therapeutisch entwas erreichen möchte.
    Bedenken musst Du auch dass der Hericium ein sogenannter Schleimbildner ist und Du, falls Du eh schon verschleimt sein solltest, da an einen Pilzwechsel denken solltest.
    In Bezug auf den Darm wäre die Alternative der Shiitake.
    Ich persönlich denke, aus meiner langjährigen Praxciserfahrung heraus, dass es erst mit den Extrakten zu einem Umbruch kommen wird und kann.
    Alles Gute!

  • Hallo Petra,
    Danke für Deine Empfehlung. Ich habe den Hericium gewählt weil ich einen Reflux habe und eine Gastritis. Alles was ich über Hericium gelesen habe passt. Meinen Darm saniere ich, weil ich im März massenhaft Antibiotika verabreicht bekommen habe. Und dann nach darauf folgender Cortisonkur habe ich die Gastritis bekommen. Den Reflux habe ich schon viele Jahre, ausgelöst durch Stress und Nervosität.
    Mir ist auch eine Entgiftung wichtig, da ich an meinem Arbeitsplatz mit Wohngiften in Kontakt gekommen bin, die ausgeleitet werden sollen. Wie ich gelesen habe ist die Entgiftung mit Extrakten nicht gegeben, da bestimmte bioaktive Substanzen fehlen.


    Liebe Grüße

  • Erneutes Hallo.
    Auch in Extraktform entgiften die Pilze noch !! Wo hast Du das gelesen?
    Wie gesagt, wenn Du keine Verschleimung der Bronchien/Lunge mehr hast, dann steht dem Hericium eigentlich nichts im Weg.
    Das mit der Organuhr hab ich Dir genau deshalb aufgeschrieben, WEIL Du das ja mit der Lunge und dem Darm erzählt hattest.
    Ich wollte Dir damit sagen, daß das ein Stück weit klar ist, daß Du dann evtl. um diese Uhrzeiten Probleme hast und das nicht automatisch an den Pilzen liegen muss.
    LG :)

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Hallo Gargoyle, ich weiss es leider nicht mehr wo ich das gelesen habe. :rolleyes: Meine Tagesdosis habe ich getestet. Meine Kinesiologin hat mir den Umgang mit der Handrute beigebracht und wie man richtig abfragt. Heute war ich das 1. mal beim Lungenfacharzt nach meiner Entlassung aus dem Krankenhaus und er war nach Lungenfunktionstest und Abhören sehr zufrieden, gab aber zu bedenken das es lange dauert bis sich das Lungengewebe erholt hat. Mehr noch muss sich mein Körper wohl von den Medikamenten erholen, die ich nehmen musste. Ich werde jetzt noch eine Zeit lang bei meinem Pulver bleiben und abwarten wie es sich in den nächsten 2 Wochen entwickelt. Sollte die Nervosität weiter anhalten, probiere ich die Extrakte. Da der Hericium ja auch auf die Nerven einen positiven Einfluss nehmen soll, könnte ich mir vorstellen das mein schwaches vegetatives Nervenkostüm mit einer "Erstverschlimmerung" auf die Einnahme reagiert.


    Liebe Grüße

  • Guten Morgen Ihr Lieben, heute möchte ich berichten, das ich einen schlimmen Rückfall meiner Gastritis habe, den ich selbst durch falsche Ernährung gestern verursacht habe. Ausserdem hatte ich die letzten Tagen ziemlich emotionalen Stress, so das eines zum anderen gekommen ist. Ich habe mir jetzt auf Euer anraten Hericium Extrakt bei Hawlik bestellt. Kann ich trotzdem bei Reishi/ Cordyceps weiterhin das Pulver einnehmen ? Ich habe noch 2 Dosen davon die mich viel Geld gekostet haben.


    Liebe Grüße

  • Hallo Frente,


    das tut mir sehr leid !
    Ich persönlich würde bei einem Rückfall keinesfalls weiter Pulver nehmen, egal von welchem Pilz, weil das darin enthaltene Chitin noch mehr Probleme in der Verstoffwechslung machen kann ! Chitin kann von den meisten Säugetierorganismen eben nicht verdaut werden, es muss nicht unbedingt dann Probleme bereiten, aber bei Entzündungen des Verdauungstraktes ist das meist leider doch der Fall, bis hin zu schweren Krämpfen.


    Liebe Grüße + gute Besserung !

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Danke für Deine Antwort liebe Gargoyl !
    Ich bin gespannt, ob ich den Extrakt tatsächlich besser vertrage.
    Die Reishi/Cordycepsmischung habe ich magentechnisch nach einer Eingewöhnungszeit eigentlich gut vertragen.
    Wieviel Hericium empfiehlst Du mir von den Extraktkapseln ?


    Liebe Grüße

  • Hallo Petra, auch Dir vielen Dank für Statement. OK, ich wechsle dann wohl besser gleich :rolleyes:
    Ist nur soooo ärgerlich, soviel Geld in den Sand gesetzt zu haben. Der Hersteller des Pilzpulvers arbeitet auch mit Heilpraktikerinnen zusammen, die mich nett beraten haben. Aber die können nur das Pulver empfehlen, da die Firma nur Pulver herstellt :(
    Ich hoffe mit meiner Bestellung bei Hawlik nicht auch einen Fehler gemacht zu haben.


    Liebe Grüße

  • Guten Morgen Petra,
    ich habe gestern den Hericius bekommen und sowohl mittags als auch abends eine Kapsel zum Essen eingenommen.
    Der Magen hat sich nicht beschwert. Aber heute Nacht habe ich ganz mies und unruhig geschlafen und bin mit viel innerer Unruhe aufgewacht. Psychisch fühle ich mich total labil.
    Vorgestern habe ich den Hericium weggelassen, ganz gut geschlafen und es ging mir tagsüber auch ziemlich gut.
    Seit ich angefangen habe vor 2 Wochen Hericium zu nehmen, hat diese innere Unruhe eingesetzt.
    Ich kenne das aus den Zeiten der Wechseljahre in denen ich immer wieder einen "Hormonkasper" bekommen habe.
    Ist das Zufall, oder wird mein Hormonhaushalt auch gerade reguliert. Reishi habe ich gestern nicht eingenommen, da ich noch
    auf den Extrakt warte. Cordyceps hatte ich noch als Extrakt hochdosiert, von dem ich nur 1 Kapsel am Morgen genommen habe.
    Ach, und was mich noch interessiert, da die Extrakte ja höher dosiert sind als Pulver: beginnt das Skanning durch den Pilz evtl. noch einmal ?



    Liebe Grüße

  • Hallo Petra,
    Danke für Deine Antwort ! Ich hoffe ich nerve nicht mit meinen vielen Fragen, aber ich wünsche mir nichts sehnlicher
    als wieder innere Ruhe und Gelassenheit zu spüren. Ich denke das geht hier sicher den meisten so.


    Schönes Wochenende !