Hericium bisherige Erfahrung



  • Hallo Frente,

    einen Zusammenhang von Vitalpilzen und einer Schuppenflechte habe ich noch nie gehört und kann es mir nicht vorstellen. Leider kann eine Schuppenflechte auch später auftreten. Oft auch im Zusammenhang mit Stress. Wenn es wirklich Schuppenflechte sein sollte, dann ist es keine Entgiftungserscheinung. An Deiner Stelle würde ich den Auricularia dazu kombinieren und wenn es entzündet sein sollte dann noch den Reishi dazu.

    Liebe Grüße und gute Besserung

    UlliM:)

  • Hallo UlliM,

    Danke für die schnelle Antwort. Den Reishi nehme ich bereits seit 3 Monaten und der Auricularia wirkt Blut verdünnend, was das tägliche OPC

    auch macht. Entzündet ist die Kopfhaut nicht, sondern nur ein lästiger Schorf ist vorhanden.

    Mein Hautarzt hat mir ein Präparat mit Salicylsäure verschrieben, das ich mir aber nicht auf den Kopf schmieren möchte.

    Ich hoffe es gibt noch harmloseres um den Schorf zu lösen.


    Liebe Grüße

    Frente

  • Guten Morgen Frente,
    Du fragtest unlängst, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich nehme momentan auch diese drei Pilze. Ich hatte schon eine zeitlang den Reishi genommen und nur positive Eindrücke. Dann nahm ich den Cordyceps dazu und stellte fest, dass er mich morgens kurz nach der Einnahme emotional ziemlich unangenehm angreift, was sich dann aber relativ schnell wieder legt. (Ich habe das mal recherchiert: Möglicherweise könnte das mit dem Cotisol-Rhythmus bei HSP zusammenhängen.) Mittags nehme ich ihn sogar mit dem Reishi zusammen. Da vertrage ich ich aber alles sehr gut, auch den Hericium, den ich nun seit ein paar Tagen dazukombiniert habe. Aber seitdem Hericiumbeginn enden meine Nächte sehr unangenehm - ich wache zwischen 4:30 Uhr und 5:30 Uhr auf, dann folgen Schweißausbrüche, innere Unruhe und ich bin emotional total neben der Spur. Das dauert mindestens eine Stunde. Meine Haut wird auch zusehends trockener.

    P.S. Ich bin 53 Jahre alt und im Wechsel.

  • Hallo Pippa,


    das Aufwachen in der genannten Zeit kenne ich nun schon sehr lange Zeit auch ohne Hericium. Das hat wohl auch mit den Hormonen zu tun.

    Ich nehme Morgens und Mittags Reishi und Cordyceps und Abends Reishi und Hericium.

    Der Hericium hat mir zuerst dolle Magenbeschwerden und Blähungen gemacht, was sich aber z.Zt. ein wenig gelegt hat.

    Meine Haut ist ebenfalls trocken wie nie, habe aber das Gefühl das das am Reishi liegt, da er Stück für Stück alte Baustellen wieder angeht.

    Ich bin jetzt erst 3 Monate mit den Extrakten in Gang und merke , Geduld und Aushalten ist angesagt.

    Es geht mir immer mal ein paar Tage prima, und dann kommt was Neues oder Altes und ich frage mich wieso ich mir das antue (lach).

    Der Cordyceps hat mir prima geholfen nach einer doppelseitigen Lungenentzündung wieder besser atmen zu können und mich die ersten Woche

    ziemlich gepuscht. Z.Zt. merke ich nichts mehr davon, aber er bekommt mir gut und mein Nervenkostüm braucht dringend Unterstützung.

    Ich denke nach 3 Monaten kann man noch keine Wunder erwarten und werde deshalb die Pilze weiter einnehmen in der Hoffnung, das mein Körper sich von Altlasten befreit und mein Immunsystem sich wieder erholt.

    Ganz liebe Grüße

    Frente

  • Liebe Frente,

    ja, es ist sehr wichtig Geduld zu zeigen - ich weiß, das ist manchmal ziemlich schwer. Aber ich kenne Fälle, die die Pilze nicht mehr missen möchten und diese ein Leben lang einnehmen. Aber ich denke Du hast eine sehr gute Einstellung zu den Prozessen, die gerade in Deinem Körper ablaufen. Und bitte ausreichend trinken - ganz wichtig :).

    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung

    UlliM

  • Hallo liebe UlliM,


    Danke für Dein Feedback. Wenn man 3% des Körpergewichtes trinken sollte,bin ich bei 45 KG Gewicht gut bei 5% .

    Werde immer mal wieder berichten, was so passiert.


    Ganz liebe Grüße

    Frente

  • Hallo Frente,

    das ist ja noch besser mit 5% ;). Es geht darum, den Entgiftungsprozess des Körpers mit genügend Wasser bzw. Flüssigkeit zu unterstützen.

    Freue mich schon auf Deine Erfahrungen und wünsche Dir bis dahin alles, alles Gute

    UlliM:)

  • Hallo Ihr Lieben,

    es ist mal wieder so weit, ich habe ja versprochen vom Einnahmeverlauf zu berichten.


    Die letzten Wochen waren ein ständiges Auf und Ab. Mal Tage an denen es mir nicht gut ging, dann wieder im Anschluss

    eine Woche in der ich endlich wieder ins Fitnesscenter gehen konnte.

    Ich fange zwar wieder bei Null an, aber es tut gut, wenn man sich bewegen kann, da ich eine sitzende Tätigkeit im Beruf habe.

    Mein Schlafverhalten hatte sich entspannt und ich bin meist gut ausgeschlafen aufgewacht.


    Die letzten Tage ist es wieder Essig mit allem. Ich bin die letzten 3 Nächte aufgewacht und musste oben und unten ganz viel Luft

    lassen, da mir alles weh tat von der Luft im Körper.

    Es gibt einige Unverträglichkeiten,die ich weitestgehend beachte, aber manchmal bin ich ganz ratlos, was nun wieder Reaktionen

    im ganzen Körper auslöst.


    Auch am Tag entwickelt sich so viel Luft im Ober-und Unterbauch, das ich beim gehen kurzatmig werde.

    An sportliche Betätigung ist gar nicht zu denken.

    Ich hoffe es ist nur eine weitere Heilkrise, da ich seit Jahren immer wieder Stress bedingt Probleme mit Magen und Darm habe.

    Der Hericium soll das nun seit 3 Monaten zum Besseren verändern.


    Nun habe ich mir noch zusätzlich den Abm bestellt, da die Erkältungszeit vor der Tür steht und mein Immunsystem Unterstützungbrauch, damit ich nicht wieder eine so schreckliche Lungenentzündung bekomme wie im März.

    Ausserdem möchte ich mich nicht impfen lassen, da ich den Impfungen nicht traue.


    So, das war es erst einmal.

    Frente

  • Hallo Frente,

    es kann ja schon sein dass der Verlauf der Verbesserung Deiner Gesundheit in Wellen verläuft. Grundsätzlich sollten die Täler immer weniger und immer flacher werden, sodass Du bald einen stabilen Organismus hast. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen dass es wieder langfristig bergauf geht und der ABM Dich gut über die Erkältungszeit bringt.

    Liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Bericht :)

    UlliM