Schwindel verbunden mit Durchfall und Kreislaufproblemen

  • Hallo!
    Meinen Freund (33, sportlich) plagen seit über einem Jahr folgende Symptome:
    - Schwindel einhergehend mit Durchfall (vor allem morgens)
    - Kreislaufprobleme: bei geringer körperlicher Ertüchtigung bereits Erschöpfung


    Er war bereits in diesem Jahr bei sämtlichen Ärzten: Neurologe, Internist, Untersuchungen im Krankenhaus, 24h-EKG, mehrere Blutkontrollen, Energetiker,...und alle sagen dasselbe: alles in bester Ordnung!
    Auch hat er bereits 2 Physiotherapien gemacht, die leider nur kurzzeitig Wirkung gezeigt haben.
    Die Therapeutin meinte, dass dieser Schwindel vom Nackenbereich auftrete (sogenannte „Blockaden“).
    Manchmal sind dir Symptome stärker ausgeprägt und manchmal so stark, dass er seiner Arbeit nicht nachgehen kann und sogar schon 3 Wochen in Krankenstand gehen musste.
    Stress hatte er, meint aber, dass dies nicht die Ursache dafür sei.


    Ich selber nehme seit über 8 Jahren Heilpilze und hab ihm vor einem halben Jahr Reishi und Cordyceps gegeben, allerdings hat er, weil die Symptome ärger wurden, damit aufgehört!


    Kein Arzt kann ihm sagen, wo die Ursache dieser Beschwerden liegt und ich würde ihm nun gerne mit den Heilpilzen helfen, da sie mir auch sehr helfen und zu meinem Wohlbefinden beitragen. Allerdings bin ich mir mit der Dosierung nicht sicher und bitte euch nun um Hilfe!
    Vielleicht findet sich auch der ein oder andere, den ähnliche Beschwerden plagen.

  • Hallo neuco und herzlich Willkommen hier.


    Ich würde unbedingt zu einem Ostheopathen gehen, weil Du schreibst, daß die Physiotherapie immer mal kurz half und es evtl. Blockaden im Nacken seine, was absolut nicht selten ist und im Prinzip alle Symptome erklären könnte.


    Den eigenen Stress als Ursache wahr zu nehmen und zu zu lassen als Erklärung, ist oftmals schwierig, dennoch nicht ungewöhnlich !


    Meiner Meinung nach werden die Vitalpilze hier nicht effektiv genug greifen können. Reishi und Cordyceps sind auf den Stress bezogen tatsächlich gut, bitte Extrakte wählen. Evtl. könnte man auch an den Auricularia denken, der die Durchblutung verbessert. Hericium hat einen deutlichen Bezug zum Nervensystem, auch er ist evtl. hilfreich.


    Mehr kann ich da gar nicht raten und hoffe, daß hilft schonmal.


    Gute Besserung für Deinen Freund und sicherlich werden sich hier noch andere zu Wort melden ! :thumbsup:

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Danke für eure Beiträge!


    Ich bin mittlerweile auf eine ganz andere Spur gestoßen. Habe die Vermutung, dass er eine Intoleranz (Histamin?) hat.
    Die Symptome würden alle passen. Waren letzte Woche Urlaub und dort wars für ihn besonders nach dem Essen schlimm, schlimmer als zuhause.
    Der Durchfall im Morgen ist natürlich auch nicht ausgeblieben.
    Habe bereits einen Termin für eine Austestung veranlasst.
    Bin sehr gespannt!
    Viele Grüße

  • Update: auch die Behandlung beim Ostheopathen zeigt leider keine dauerhafte Besserung. :-(

    Austestung von Intoleranzen: keine Unverträglichkeiten

    Belastungsekg überdurchschnittlich gut ausgefallen, allerdings hatte er danach wieder seine üblichen Symptome: extreme Kreislaufprobleme und starker Schwindel.

    Der Arzt versicherte uns daraufhin, dass ihm nix fehle und er „pumperlgesund“ wäre.


    Ich weiß langsam auch nicht mehr weiter. Es gibt nichts, was er nicht schon probiert hat.

  • Hallo neuco,

    ich habe mir gerade den Verlauf durchgelesen. Nimmt Dein Freund überhaupt Vitalpilze und wenn ja welche? Ich könnte mir vorstellen, dass er, wenn er sie mindestens 6 Monate einnimmt schon eine gewissen Verbesserung erzielen könnte. Allerdings braucht es doch einiges an Geduld bis sich eine Besserung einstellt. Bitte empfehle ihm unbedingt Extrakte.

    Liebe Grüße

    UlliM