Vitalpilzextrakt-beste Wirkungsweise



  • Hallo bin ganz neu hier und befasse mich seit ca.2 Jahren mit Vitalpilzen.Habe gelesen ,dass die effektivste Aufnahme der Pilze wohl mit Vitamin C und einem guten Öl sein soll.Was sagt Ihr dazu?
    Viele Grüße

  • Hallo Cares und auch gleich ein herzliches Willkommen :thumbsup:


    Die Pilze brauchen auf jedeen Fall Vitamin C, daher nehmen diese einige mit Orangensaft oder ähnlichem ein.


    Viele Lieferanten haben aber eh schon Vitamin C in Form von Acerola enthalten.
    Öl brauchen die Pilze nicht, jedoch ist ja eine gute Omega 3 Quelle wie z.B. Leinöl sehr gesund :thumbsup:

  • Hallo Cares,
    auch von mir ein herzliches Willkommen :thumbsup:
    Wie PetraS schon geschrieben hat, ist in den meisten EXTRAKTEN bereits das Vitamin C der Acerolakirsche zugesetzt um die bioverfügbarkeit zu erhöhen. In den Pilzpulvern ist jedoch meist nichts enthalten, da wäre eine Einnahme mit einem guten Saft durchaus sinnvoll.
    Liebe Grüße
    UlliM :)

  • Hallo

    Welche Dosierung haltet ihr für sinnvoll.Ich Bin 59 Jahre alt ,hatte zwei Herzinfarkte und keine bleibenden Schäden behalten.Nehme auch nur einen Caciumantagonisten sonst alles Naturheilmittel.Empfohlen wurde mir der Reishi und Auricularia Extrakt.Leider sind die Aussagen oft sehr schwammig was die Dosierung anbelangt.Hatte auch schon Kontakt mit dem Myko Troph Institut, aber die schwören ja nur auf ihr Pilzpulver und verdammen Extrakte und das gefällt mir nicht .Bin für alle Ratschläge sehr dankbar. Ist natürlich auch ne kostenfrage .Überdosieren kann man ja nicht.Am liebsten würde ich alle Vitalpilze nehmen,denn in ihrer Wirkungsweise ist imm etwas für mich dabei

    Liebe Grüße

    😁

  • Hallo Cares,

    die Empfehlungen sind nach Gewicht gestaffelt: bis 65kg würde ich den Extrakt 900 bis 1.200 mg pro Pilz und Tag dosieren und über 65kg 1.800mg pro Pilz und Tag. Es ist ratsam bis zu maximal 4 Vitalpilze zu kombinieren, mehr macht dann meist keinen Sinn. Oft "überschneiden" sich die Pilze in ihrer Wirkweise und wenn Du die Pilze, die bei Dir die größte Schnittmenge haben, verzehrst, dann bist Du schon gut versorgt.

    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM

  • Hallo Cares auch noch von mir.

    Reishi und Auricularia können Dir womöglich helfen, Deine Wahl war also nicht falsch.

    Auch ich würde hier sicherlich die Extrakte wählen, das Pulver nutze ich meist als Prophylaxe.

    Die Dosierung wurde Dir ja schon genannt und nun drücke ich die Daumen und wünsche Dir alles Beste !

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)