Plattenepitheltumor Katze

  • Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier und habe mich wegen meiner ca. 16 jährigen Katze angemeldet. Sie hat eine Schilddrüsenüberfunktion und eine leichte Nierenproblematik. Seit einigen Monaten hatte sie Probleme mit dem Essen, stark abgenommen, sich Haare ausgerissen und Schwellungen am Hals. Der Arzt sprach bei mehrmaligen Besuchen von vergrößerter Lymphdrüsen und Schilddrüse und schob alles auf die Schilddrüse. Da sich die Essprobleme steigerten, bin zum Zahnarzt: großer Tumor auf der Zunge und an der Tonsille (Plattenepitheltumor), Lymphknoten ebenfalls bösartig. Eine Depot-Cortisonspritze führte zum Abschwellen des Zungentumors. Dadurch hörten die Beschwerden wie starkes Sabbern beim Essen, extreme Geräusche durch verschobenen Biss, Schwierigkeit das Essen zu packen...

    Nachdem die Wirkzeit des Cortisons aufhörte, kamen die Beschwerden und der Zungentumor zurück. Also ist das Cortison weiter nötig. Sie ist zur Zeit ausgeglichen, aktiv und nimmt am Familienleben teil. Sie ist völlig entspannt und zeigt keinerlei Anzeichen von Schmerzen. Wir versuchen sie gerade aufzupäppreln, da sie nur noch die Hälfte wiegt. Sie bekommt seit 10 Tagen 3 x am Tag ein CBD Öl für Katzen, 3 - 4 mal am Tag eine halbe Ampulle Serpalgin, 1 x 2 ml Suc am Tag.

    Ich würde gerne Vitalpilze geben und dachte an:

    AGARICUS BISPORUS - Maitake - Hericum - Cordyceps

    Ich habe gelesen, das 2 Stunden Abstand zum Serpalgin einzuhalten sind und das das Cortison die Wirkung mildern kann. Ich würde die Pilze einschleichen. Ist die Mischung ok und sollte ich noch etwas beachten. Vielleicht gibt es auch weitere Tipps?


    Wir würden Curry gerne palliativ begleite, solange sie sich gut fühlt. Leider will jeder Arzt sie jetzt einschläfern, weil es keine Heilung gibt. Der Tag wird kommen, wenn die Schwellung am Hals zunehmen oder nicht auf das Cortison reagieren, aber jetzt ist er noch nicht da. Vielen Dank im Voraus. :)

  • Curry

    Hat den Titel des Themas von „Plattenepithweltumor Katze“ zu „Plattenepitheltumor Katze“ geändert.
  • Hallo Curry,


    erst mal auch Dir ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde.

    Unsere Tier-Spezialistin wird Dir eine Antwort auf Deine Fragen antworten.


    Alles, alles Gute für Dich und Deine Katze

    UlliM

  • Liebe Curry,

    also insgesamt finde ich die Mischung ganz gut gewählt, ich würde statt dem Maitake alldedings den Coriolus dazu geben. So ist alles abgeckt um sowohl den Darm, Leber und Niere zu stärken und auch eine antikanzerogene Wirkung ist ausreichend vorhanden. (alle Pilze in Extrakt Form)

    Vom einschleichen würde ich abraten, da die Pilze erst dann wirken wenn die vollständige Dosis erreicht ist.

    Der Abstand zum Serpalgin ist meiner Meinung nach ausreichend , man könnte um auf Nummer sicher zu gehen auch auf 4 Stunden gehen.

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

    Herzliche Grüße

    Yvonne