ABM

  • Der Wirrwarr mit dem Agaricusheilpilz bei Krebs
    Urspruenglich aus Brasilien kommt eines der neu diskutierten alternativen Heilmittel in der Zusatztherapie bei Krebs, Royal Agaricus (Agaricus Sylvaticus Shaeffer). Zahlreiche Publikationen sind mittlerweile erschienen ueber diesen brasilianischen Pilz, der aufgrund seiner propagierten Wirkung bei vielen Krankheiten auch in Japan, Korea, im suedlichen USA und neuerdings gar in Deutschland angebaut wird. Die Frage, ob diese geanderten klimatischen wie geophysikalischen Bedingungen sich auch auf die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe dieses Heilpilzes auswirken, darf man getrost stellen. Aber es gibt ein weiteres Problem, das weitaus gravierender ist bei diesem alternativen Heilmittel: es wird schlichtweg Schindluder, Unwissenschaftlichkeit betrieben mit diesem Pilz. Die enorme Nachfrage und die nur begrenzten Anbaumoeglichkeiten dieses schwierig zu kultivierenden Pilzes haben dazu gefuehrt, dass man einfach andere Agaricus Arten als Royal Agaricus oder Agaricus blazei murril teuer verkauft. Das fuehrt soweit, dass die ueberwiegende Zahl der heute vertriebenen Agaricusprodukte, unter den Namen Cogumelo do sol, cogumelo da vida, Piedade-Cogumelo etc. Agaricus-Mischungen sind oder schlichtweg nicht der richtige Pilz. Royal Agaricus heisst wissenschaftlich Agaricus Sylvaticus Shaeffer (cogumelo do sol) und ist nicht Agaricus blazei murril (cogumelo da vida), der zweite Agaricuspilz aus Brasilien, der in der Krebstherapie eingesetzt wird!!! Diese Differenzierung wird leider nicht einmal von allen Naturheilmittelhaendlern gemacht. Achten Sie deshalb genau darauf, wenn und wo Sie diesen Pilz einkaufen. Die beste Gewaehr, dass Sie auch den richtigen Pilz bekommen, ist ihn von einem Haendler zu kaufen, der ihn direkt aus Brasilien von einem ihm vertrauten Anbauer bezieht. Dr.Schrenk
    Dr.Schrenk, 2005-11-22 13:59:03


    ??????????????????????????

  • Da es sich bei dem Agaricus blazei um meinen persönlichen Lieblingspilz handelt, möchte ich an dieser Stelle noch einmal ein bisschen von ihm berichten.


    Der ABM gehört zu den Basidomyceten. Er enthält mehrere, sehr wichtige Biomoleküle, einschließlich der Polysaccharide, Glykoproteine, Triterpene und Ergosterole. Ein Extrakt von Agaricus blazei mit heißem Wasser, der als Beta 1,6 Glukan Fraktion identifiziert wurde, zeigte eine potentielle Anti-Tumor-Wirkung. Ebenfalls als Antitumorstoff identifiziert wurde das Ergosterol, das in der Lipid-Fraktion nachgewiesen wurde. Auch Enzyme spielen bei Agaricus blazei eine sehr wichtige Rolle. Diese wirken antiinflammatorisch, energiefördernd und erhöhen die antioxidative Aktivität. So kann uns der ABM auch einen nicht unerheblichen Schutz vor den sogenannten "freien Radikalen" bieten.


    Seine Anwendungsbereiche sind sehr vielfältig. Er wird sowohl präventiv, als auch bei folgenden Erkrankungen unterstützend eingesetzt:


    Zur Immunmodulation bei sogenannten Immundysbalancen, Autoimmunerkrankungen, Diabetes, Hyperlipidämie, Arteriosklerose, Krebs, Hepatitis, Allergien, Entzündungen, Infektionen, Milderung von Chemo- und Strahlentherapie, Bluthochdruck und Hauterkrankungen.


    In der Veterinärmedizin findet er unter Anderem folgende Anwendungsbereiche:


    Die Krebsprävention, bei Tumoren unterschiedlichster Art, dem Plattenepithel-CA, dem Harnröhren- und Mamma-Ca, bei Herzinsuffizienz und der Cardiomyopathie, bei Bauchspeicheldrüsenentzündungen, zur Immunsystemregulierung, zur Leberstärkung, bei Leberdegeneration und bei Hepatosen, bei Autoimmunerkrankungen und auch dem eosinophilem Granulom.


    Ich hoffe, ich konnte Euch einen kurzen, interessanten Einblick über die hervorragenden Eigenschaften des ABM geben!

  • Hallöchen...



    nur so aus Interesse - wann genau wird eigentlich das ABM-Pulver eingesetzt? Ich lese überall immer nur ABM-Extrakt...auch in Mischungen...



    Ich überlege gerade, mir zusätzlich zu meinem Cordy-Extrakt noch Hercium-Pulver, Maitake-Pulver und evtl. Reishi- und ABM-Pulver zu bestellen und dann alles kombiniert (gesamt max. 4g tägl.) einzunehmen... passt diese Mischung? Oder würdet ihr eher etwas austauschen/weglassen? Meine größten Probleme sind: ich bin wenig belastbar (psychisch) und kaum stressresistent, bin (sexuell) relativ lustlos, habe Zyklusstörungen und allerg. Asthma...



    Danke für eure wertvollen Tipps!



    LG und schöne Weihnachten!


    Stefanie


    (staybee)

  • Hallo Staybee,



    ich würde eher als ABM mal nur Reishi und Hericium ausprobieren - ich habe mir inzwischen angewöhnt, hauptsächlich die Kombinationen aus Pulver und Extrakt einzunehmen - habe damit auch die besten Ergebnisse......


    Den ABM als großen Immunmodulator soll man nur zeitlich begrenzt, eben zur initialen Ankurbelung des Immunsystems einnehmen.


    Ansonsten ist er auch als verdauungsfördernd und hautfreundlich einzustufen.


    Er wirkt in manchen Fällen auch antiallergisch und antidiabetisch. Vor allem der Extrakt zeigt diese Wirkungen.



    LG und frohe Weihnachten - Jim