Beiträge von Vitalpilze-Tiere

    Hallo Romina,

    ich kann den Stein der dir vom Herzen gefallen ist, hören und fühlen. Gib ihr den ABM mal für 3 Monate und dann berichte uns wie es deinem Hund geht, ob sich was verändert hat und dann sehen wir weiter.

    Liebe Grüße und ich freue mich mit euch

    Beatrix

    Hallo Leya,

    erstmal herzlich Willkommen und ich freue mich mal Vögeln zu helfen. Ich würde deinem Wellensittich den ABM (Agaricus Blazei Murrill geben. Er hat die höchsten antitumorale Wirksubstanzen und zwar als Kombi Pulver/Extrakt und er hat noch einen positiven Nebeneffekt, er entlastet die Leber. Bei deinem Wellensittich wäre die Verzehrmenge 200 mg verteilt auf zweimal , 100mg morgens und 100 mg abends. Du kannst die Vitalpilze in Wasser auflösen und Sie mit einem Spritzenkonus in den Schnabel geben.

    Bei deinen Nymphensittiche würde der Reishi gegen Arthrose und Arthritis helfen und der Pleurotis der wie Diclo wirkt und auch antientzündlich sowie auch antibiotische wirkt . Beide Vitalpilze auch als Pulver/Extrakt Mischung , Dosierung wie beim Wellensittich 200 mg pro Vitalpilz.

    LG Beatrix

    Hallo mushroom,

    ich hatte auch so Probleme mit Schuppenflechte und war dann in der Klinik für Hauterkrankungen Kompetenz Zentrum Psoriasis Mannheim. Dort wurde eine Psoriasis Arthritis festgestellt ( oft sind bei Arthritis die Nägel betroffen). Ich bekomme jetzt immer Humira gespritzt und unterstütze die Behandlung mit Vitalpilzen. Seit dem ich Humira bekomme habe ich nichts mehr.


    LG Beatrix

    Hallo Dagmar-Elisabeth

    dein Kater von 6 kg bekommt eine Verzehrmenge von 300mg und der Coriolus hat einen Jodgehalt von <0,01 mg im Pulver, hier musst du dir es ausrechnen ob es zu viel wird. Auch wenn ich als Tierheilpraktikerin arbeite würde ich deinem Tier bei einem Bandwurm eine Wurmmittel (Tablette ) geben. Nach der Behandlung würde ich mir natürlich dein Tier ganzheitlich anschauen und mal schauen warum er immer Würmer bekommt. Den Coriolus auf jeden Fall geben und mindesten ein halbes Jahr.
    LG Beatrix

    Hey,

    schön das die Wunden gut heilen. Nein bei der Diagnose nicht einschleichen, gleich die Dosis also 3 Kapseln täglich . Ich selbst sage meinen Patienten sie sollen die Kapseln öffnen und über das Essen geben aber die Kapseln können auch im ganzen gegeben werden, die Wirkung ist die Gleiche.

    Drück euch nun fest die Daumen das es Berg auf geht.

    LG Beatrix

    Hallo

    ich würde erst 1 Tag nach der OP die Pilze wieder geben. Arnika nach der OP ist super vor der OP sehen es die TA nicht so gerne da es nach Aussage vieler TA mehr blutet. Ich würde bei den Kapseln bei 4 Kapseln bleiben. Ich drücke mal fest die Daumen das die OP gut verläuft und schnell heilt.

    LG Beatrix

    Hallo Romina,

    ich würde erstmal den ABM als Kombi Pulver/Extrakt geben. Hier hast du alle Wirksubstanzen des ganzen Vitalpilzes und das Extrakt mit seinen hohen Wirksubstanzen. Nach der OP wenn du das Ergebnis der Pathologie hast können wir noch gezielt einen anderen Vitalpilz geben. Bei dem ABM wäre die Verzehrmenge bei deinem Hund von 20-40kg 1200mg.

    Schreib mir sobald du das Ergebnis hast. Drücke euch die Daumen.

    LG Beatrix -

    Hey,

    oh je leider doch ein Mastzellentumor. Warte bitte nicht so lange du kannst den Vitalpilz sofort einsetzen. Die OP Nachsorge kannst du vielleicht noch mit Homöopathika unterstützen.

    Die Vitalpilze gibst du vorerst mal über ein halbes Jahr . Frag doch mal den Tierarzt ob er bei deinem Hund eine Misteltherapie zusätzlich zu den Vitalpilzen machen kann.

    LG Beatrix

    Hallo Bernd,

    schade das kein Therapeut in der Nähe ist. Aber du kannst mich immer wieder anschreiben und ich versuche dir so gut wie möglich zu helfen. Schreib mir mal nach 4 Wochen ob sich bei deinem Hund was verändert hat.

    LG Beatrix

    Hallo Dagmar-Elisabeth

    hier kann man den Vitalpilz Coriolus einsetzten, er wirkt antiparasitär. Hier würde ich eine Kombi von Pulver/Extrakt nehmen und bei einem Gewicht bis 10 kg würde man 300mg geben, bei 10-20kg 600mg und bei 20-40 kg 1200mg. Zur Immunmodulation damit der Organismus gestärkt wird würde ich noch den ABM in Kombi Pulver/Extrakt in gleicher Doris geben.

    LG Beatrix

    Hallo Romina

    ich denke dein Hund ist jetzt schon operiert? Falls er noch nicht operiert ist gib den Vitalpilz erst nach der OP vielleicht kannst du ihn mit homöopahischen Medikamenten zur besseren Wundheilung unterstützen. Es gibt Vitalpilze die blutverdünnend wirken dazu zählt der ABM nicht. Wenn du das Ergebnis der Pathologie hast schauen wir welcher Vitalpilz noch gegeben werden sollte.

    LG Beatrix

    Hallo Romina,

    am besten nimmst du eine Kombi von Pulver/Extrakt, da hast du alle Wirksubstanzen vom Pilzpulver und vom Extrakt drin. Der ABM hat die höchsten antitumoralen Wirksubstanzen und sollte gleich gegeben werden.

    Bei einem Hund von 20-40 kg würde ich von jedem Vitalpilz eine Verzehrmenge von 1200 mg geben. Bei den meisten Firmen für Vitalpilze sind das 4 Kapseln am Tag.

    Ich hoffe deine Befürchtungen werden nicht wahr, warte erst mal den Befund ab. Vielleiht teilst du uns das Ergebnis mit , ich drück ganz fest die Daumen .

    LG Beatrix

    Hallo,

    super das die OP so gut gelaufen ist. Den ABM würde ich auf jeden Fall als Kombi nehmen. Er hat dann alle Wirksubstanzen von Pilzpulver und die hohe Wirkstoffkraft des Extraktes. Den Reishi kannst du als Pulver geben, den Maitake besorgen als Kombi Pulver/ Exttrakt. Du gibst von den ABM und den Maitake je Pilz 1200 mg und vom Reishi 3 Gramm Pulver. Ich gebe den ABM immer abends, nachts ruht der Körper und der ABM kann so seine volle Wirkkraft entfalten.

    Bin gespannt auf den Pathologiebefund ob es sich wirklich um ein Mastzellentumor handelt.


    LG Beatrix

    Hallo Bernd,

    du kannst deinem Hund mit dem Agaricus blazei murrill Vitalpilz geben. Er hat die größten antitumoralen Wirksubstanzen und die höchsten Immunregulierende Wirksubstanzen und er hat einen positiven Effekt auf die Leber. Der Vitalpilz sollte als Kombi Pulver/Extrakt gegeben werden er enthält dann alle Wirksubstanzen . Von diesem Vitalpilz sollte dein Hund eine Verzehrmenge bis 10kg 300mg, von 10-20 kg 600mg und bei einem Hund von 20-40 kg wären es 1200mg. Gut wäre ein Therapeuten für naturkundliche Therapien vor Ort zu finden der Euch noch mehr unterstützen könnte. Ich drücke euch fest die Daumen


    LG

    Beatrix

    Hallo Mushroom

    der ABM hat die höchste anitumoralen Wirksubstanzen und der Maitake wirkt antikanzerogen und hat eine schützende Wirkung auf Leber, Niere und Knochenmark. .Ich würde noch einen dritten Vitalpilz dazu nehmen, den Reishi , er kann die Tumorausbreitung über das Blut reduzieren. Den Maitake und den ABM würde ich als Kombi Pulver/Extrakt nehmen, hier habe ich alle Wirkstoffe des ganzen Pilzes und bei dem Extrakt die hohe Wirkstoffkraft des Extraktes. Den Reishi als Pilzpulver. Bei deinem Hund mit 30kg würde die Verzehrmenge vom Pulver 3 Gramm und von der Kombi Pulver/Extrakt 1200 mg sein..

    Drücke die Daumen das die OP gut verläuft und halte uns auf dem Laufenden .

    LG Beatrix

    Hallo Lilli,

    sehr schön, ich denke eine Therapeutin vor Ort ist immer das Beste, sie kann je Situation immer gleich eingreifen. Ich wünsch euch weiterhin viel Erfolg und Gesundheit mit

    den Vitalpilzen.

    Falls neue Fragen aufkommen , bin immer hier zu finden

    LG Beatrix

    Hallo Sandra

    Oh je der arme Kater . Bei der FORL hat man gute Erfolge mit der Kombi vom Vitalpilz Coriolus und Hericium gemacht. Der Coriolus hat antientzündliche und antivirale Wirksubstanzen und der Hericium verbessert das Zahnfleisch und die Schleimhaut. Zur Verbesserung des Kieferknochens und der Knochendichte würde man den Maitake und Shitake dazu nehmen. Die Vitalpilze würde ich immer als Kombi Pulver/Extrakt nehmen. Bei einer Katze bis 10kg würde man je Vitalpilz 300mg geben.

    Liebe Grüße Beatrix