Beiträge von CorinnaS



    Hallo Harald,


    mit "damit muss ich leben" würde ich mich nicht zufrieden geben. Wenn es ein Helicobacter pylori ist, kann man ihn behandeln und dann bist Du die Gastritis los. Bei einer chronischen Gastritis spielen aber auch oft Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder -allergien eine Rolle. D.h. dass diese die Gastritis ständig unterhalten können. Dadurch wird auch das Darmmilieu negativ verändert, was heißt, dass Du vielleicht auch mal eine Darmsanierung machen solltest. Das könntest Du Deinen Internisten auch gleich fragen ;) .


    Gute Besserung und liebe Grüße


    Corinna :)

    Hallo Nele,


    nein, leider nicht. Da musst Du Dich im Internet schlau machen.


    Am Dienstag hast Du geschrieben, Du würdest den Reishi nehmen, jetzt ist vom Hericium die Rede. Hast Du beide kombiniert genommen? Damit habe ich nämlich selbst gute Erfahrungen gemacht, was aber natürlich nicht heißen muss, dass das bei Dir auch so ist :D .


    Auf jeden Fall mal gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

    Hallo Tiikay,


    wenn Du schon einen Termin bei einem anderen Arzt hast, dann sprich ihn doch ganz einfach auf eine Darmsanierung mit Probiotika an. Es gibt viele verschiedene Produkte auf dem Markt. Vielleicht bekommst Du dann sogar etwas von Deiner Krankenkasse zurück erstattet.


    Viel Erfolg, gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

    Liebe Claudi,


    auch von mir ein herzliches Willkommen!


    Wenn es Dir mit dem Reishi Pulver und dem Extrakt dazu gut geht, dann bleib doch dabei :thumbup: . Probeweise kannst Du ja mal ein bisserl mehr nehmen. Ich finde, dass man es schnell selbst merkt, wie viel für einen selbst "richtig" ist.


    Da Deine Mama wirklich Magenprobleme hat, wäre der leichter verdauliche Extrakt wahrscheinlich die sicherere Variante. Es ist nicht so, dass die Extrakte gar nicht entgiften. Sie enthalten halt nur wesentlich mehr Polysaccharide, welche regulierend auf´s Immunsystem wirken, und daher nimmt man sie eher für die Immunregulation, als die Pulver. Wenn Du magst, dann guck Dir für Deine Mama doch auch mal den Hericium an. In Kombination mit Reishi oder Coriolus finde ich den total gut für viele Magen-Darm-Probleme.


    Gute Besserung Euch beiden und liebe Grüße :)


    Corinna

    Hallo derheinzi,


    da hast Du absolut Recht. Die Wirkung der Pilze beschränkt sich glücklicherweise nicht auf die NK-Zell-Stimulierung :thumbup: . Die vier klingen gut und ich wünsche Deinem Vater von Herzen eine gute Besserung!


    Liebe Grüße


    Corinna :)

    Hallo Nicole,


    wie schon gesagt: klär das mit dem Cordyceps doch sicherheitshalber vorher mit dem behandelnden Arzt ab. Und ich persönlich würde schon so viel von den anderen Pilzen nehmen, wie der Hersteller angibt und nicht wesentlich weniger. Aber vielleicht hat auch hier Eure Heilpraktikerin eine schlüssige Begründung.


    Gute Besserung für Deinen Sohn und liebe Grüße :)


    Corinna

    Hallo Anja,


    herzlich willkommen in unserer Forumsrunde.


    Lad´ Dir doch mal die Tierbroschüre runter, oder lass sie Dir schicken. Da sind Mengenangaben drin: http://www.vitalpilze.de/broschueren-download , http://www.vitalpilze.de/bestellformular .


    Wegen den Mischungen musst Du bei den Herstellern direkt nachfragen.


    Pro Extrakt würde ich bei 8,7 kg ca. 300-400mg geben, vom Pulver ca. 1/3-1/2 Gramm (= ca. 1/3-1/2 gestr. Teel.) - pro Tag.


    Gute Besserung für Deine Hündin und liebe Grüße


    Corinna


    PS: Guck Dir doch auch noch mal den Reishi an ;)

    Hallo Tina,


    erst mal herzlich willkommen in unserer Forumsrunde!


    Bei Deinen Baustellen würde ich auf jeden Fall eine Darmsanierung machen. Das sollte Dir ein guter Therapeut vor Ort erklären. Alternativ kann Dir vielleicht ein Apotheker weiter helfen, wenn er sich da gut auskennt.


    Wegen den beginnenden Wechseljahresbeschwerden und den verkürzten Zyklen solltest Du zu einer Frauenärztin/einem Frauenarzt Deines Vertrauens gehen, um mal einen Hormonstatus machen zu lassen. Hier kann man mit der Naturheilkunde dann gut unterstützen, wenn man weiß in welche Richtung.


    Hericium ist bestimmt eine gute Idee. Ob Du den Pulveranteil verträgst, oder nicht, merkst Du bestimmt gleich nach den ersten Einnahmen. Dann müsstest Du halt auf reinen Extrakt umsteigen. Daher ist Einschleichen auf jeden Fall gut. Lass Dir ruhig 3-4 Wochen Zeit, bis Du auf der Verzehrsempfehlung angelangt bist, die auf der Packung steht.


    Grundsätzlich solltest Du die Nahrungsmittel, die Du nicht verträgst, konsequent meiden, da sie Entzündungsreaktionen im Körper auslösen, die Dir all Deine Beschwerden auslösen, erhalten und verschlechtern können.


    Ich vermute, das ist jetzt nicht das, was Du hören wolltest, aber ich würde bei Dir mit dem Darm beginnen und Dich dazu zu einem guten Therapeuten schicken :thumbup: .


    Du kannst ja hier mal gucken, ob jemand in Deiner Nähe ist, der sich auch mit Pilzen auskennt: http://www.vitalpilze.de/therapeuten . Alternativ würde ich mich im Bekanntenkreis umhören, wer eine gute Empfehlung (eines Therapeuten, wie Heilpraktiker oder Arzt für Naturheilkunde) geben kann.


    Gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

    Hallo derheinzi,


    erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde!


    Wenn Ihr schon einen Test habt machen lassen, würde ich darauf vertrauen und wünsche Deinem Vater von Herzen eine gute Besserung!


    Liebe Grüße :)


    Corinna

    Liebe Nicole,


    hm, der Cordyceps kann das Testosteron erhöhen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich den wählen würde. Auf jeden Fall sollte die genaue Tumorart abgeklärt werden und mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden, ob etwas gegeben werden darf, das das Hormonsystem ankurbeln kann.



    Wenn Du im Zweifel bist, ob es nicht zu viele Nahrungsergänzungsmittel sind, scheinst Du kein sehr starkes Vertrauen in die Heilpraktikerin zu haben. Ich finde, Du solltest die Frage mit den Nahrungsergänzungsmitteln der Heilpraktikerin selbst stellen. Dann kann sie Dir begründen, weshalb sie diese Wahl traf. Natürlich kannst Du auch in Erwägung ziehen, noch eine Zweitmeinung einzuholen.


    Alles Liebe und Gute für Deinen Sohn!


    Liebe Grüße :)


    Corinna

    Liebe Alexandra,


    da sich die normalen Verzehrsempfehlungen pro Pilzextrakt zwischen 1,2 und 1,8 Gramm bewegen, würde ich bei einem Körpergewicht von 98 kg eher zu den 1,8 Gramm tendieren.


    Gute Besserung für Deine Mama und liebe Grüße :)


    Corinna

    Liebe Molly,


    wenn Dein Mann Darmprobleme hat, sollte er lieber Extrakte nehmen. Die Pilzpulver sind schwerer verdaulich.


    Vielleicht bestellt Ihr beim nächsten Mal die Extrakte und steigert dann auf die Verzehrempfehlung, die der Hersteller angibt. Jetzt von den Pulvern lieber weniger zu nehmen, finde ich okay, wenn er es verträgt. Aber man sollte bedenken, dass es bei den Pilzen grundsätzlich schon auf die Menge/Dosis ankommt, wenn man therapeutische Erfolge erziehlen möchte.


    Gute Besserung Euch beiden und liebe Grüße :)


    Corinna

    Liebe Molly79,


    herzlich willkommen in unserer Forumsrunde!


    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern und Lesen und Deinem Haustier eine gute Besserung!


    Liebe Grüße :)


    Corinna