Gebärmutterentfernung wg. Myomen nicht notwendig

  • Liebe Interessenten,


    ich möchte euch hier an einem wunderbaren Erfolg teilhaben lassen:


    Eine Patientin suchte mich wegen Wundheilungsstörungen einer Bauchnarbe und seelischer Vorbereitung für eine anstehende OP auf. Der Organbefund lautete multiple Myome mit starken Beschwerden, die eine OP unausweichlich erscheinen ließen.


    Nach einer Sitzung Traumaentkoppelung war die Patientin in der Lage, ihren Körper so anzunehen, dass die Narbe gut heilen konnte. Nach einer weiteren Sitzung hatten die gynäkologischen Beschwerden ein Ende.


    Ich empfahl den Verzehr von 3 x 2 Kps. Agaricus tgl.
    Als der Termin für die OP Vorbereitung 5 Monate später stattfand, lag nur noch ein unscheinbarer Befund vor. Da die Patientin auch keine Beschwerden mehr hatte, wurde die OP abgesagt!


    Das hat mich wirklich sehr gefreut und zeigt mal wieder, dass die Arbeit auf mehreren Ebenen durchaus erfolgreich ist und Sinn macht.


    Liebe Grüße


    Silke Straßner

  • Halli Hallo!!!


    War vor ca. einem Jahr bei meiner Frauenärztin wegen zu starker Regelblutungen.


    Sie machte eine Krebsvorsorgeuntersuchung und meinte, dass wäre in meinem Alter normal. Die Untersuchung sei ok.
    Ein Ultraschall hat sie nicht gemacht.


    Nun habe ich seid zwei Monaten wirklich absolut schlimme Blutungen. Wenn die regel vorbei ist, dann habe ich aber Schmierblutungen.
    Also wieder zur Ärztin. Ein dickes Myom im Bauch. Operation!!!


    MMMHHH- habe aber Urlaub gebucht über Weihnachten. Jetzt hat sie mir Cyklocapron verschrieben, was die Blutungen stoppt. Und die Mikropille Dersmin 30.


    Die habe ich heute mit Wiederwillen zum ersten Mal geschluckt. Bin psychisch total down.
    Die letzten Monate habe ich mich richtig gesund ernährt, was für mich sehr wichtig ist wegen Reflux. Aber seid Montag stopfe ich alles mögliche in mich rein.


    Habe mir am Montag ABM und Reishi bestellt. Ist leider noch nicht angekommen.
    Vielleicht kann mich hier mal jemand ein bisschen aufbauen und mir bezüglich Ernährung und Myome einen Ratschlag geben.


    Ist das mit der Medikation meiner Ärztin denn wohl so in Ordnung? :(
    Habe so starke Zweifel.


    Soll ich überhaupt in Urlaub fahren? Oder doch lieber in Deutschland bleiben.


    Schnief. Weiss irgendwie gar nichts mehr.



    Lieben Gruss in Hoffnung auf Rat und Hilfe. Birgit

  • Hallo Birgit

    meine Ärztin erzählte mir das Gleiche, liegt wohl daran, das wir in die Wechseljahre kommen. Mein Myom hat sich entschieden zu wachsen. Es liegt an der Gebärmutterrückwand und kann so fröhlich vor sich herwachsen :rolleyes:, da es die anderen Organe nicht einengt. Meine Ärztin tröstete mich mit dem Hinweis das die Myome austrockenen, wenn man mit der Regel durch ist, da sich sich nicht mehr ernähren können.
    Ich sollte auch operiert werden, bin es bis heute nicht.
    Silke schrieb das sie mit ABM super Erfolge erzielt hat, und mir wurde von meiner Meisterin :) der Reishi als Extrakt wärmstens empfohlen. Meine Freundin nimmt auch den Reishi und bei ihr sind die Schmierblutungen ausgeblieben. Die beiden hast Du Dir ja schon bestellt.
    Essentechnisch glaube ich nicht das man den Myomen zu Leibe rücken kann ?( aber ich laß mich gerne eines Besseren belehren.
    Ich finde, Du solltest in den Urlaub fahren, habe ich auch gemacht trotz den selben Problems( habe jetzt aber Einreiseverbot in Bayern :) :)).
    Laß den Kopf nicht hängen. So schnell wird heute auch nicht operiert. Wer weiß wie es im nächsten Jahr aussieht.
    Lieben Gruß
    Elvira

  • Hallo Birgit,


    Du hast Dir ja schon die besten Pilze ausgesucht. Ich würde in diesem Fall auch Reishi Extrakt mit dem ABM Extrakt kombinieren und versuchen in jedem Fall den Urlaub zu genießen, denn das ist Balsam für die Seele.


    Elvira : Wer hat Dir denn Einreiseverbot erteilt? Wollen sich die Bayern schützen ? :) :) :)

  • Hallo Ihr Lieben,


    also ich habe mir heute über die Apotheke Genistein bestellt. Hoffe es ist das richtige. Könnt Ihr mir sagen, was ihr genau probiert habt?
    Wie war Dein Urlaub Cioma??


    Gruß
    Gina

  • Hallo GinaT und herzlich willkommen hier im Forum (bist doch neu hier, oder ?() !


    Was ist Genistein?


    LG,
    Silke

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)

  • Hallo, zusammen!


    Genistein ist ein Phytoöstrogen (pflanzliches Östrogen), das in der Sojabohne u. im Rotklee vorkommt.
    Bei Myomen gibt es auch sehr wirksame homöopathische Einzelmittel. Such´Dir doch mal einen guten Homöopathen. Ich habe 2 Patientinnen mit Myomen in den letzten Monaten behandelt, und da haben wir bis jetzt zumindest einen sofortigen Wachstumsstop erreicht ( mit dem jeweiligen homöopathischen Mittel und mit Maitake E 3x1 K).


    Liebe Grüße und gute Besserung!!


    Corinna

  • Oh vielen Dank, dass Ihr geantwortet habt. Zunächst: Ja ich bin neu hier. Zum anderen: Muss ich wirklich zum Homöopathen? Ich hasse nichts mehr als Ärzte oder ähnliches. Ich muss sowieso zum FH, aber zu noch einem ... ohjeee. Daher versuche ich jetzt erst mal Genistein. Wenn es was gebracht hat, melde ich mich hier gern wieder. Solltet Ihr aber anderweitige Tipps haben wäre ich sehr dankbar.


    Lieben Gruß und frohe Weihnachten
    Gina

  • Hallo GinaT,


    eine Bekannte von mir hatte ein Myom von sage und schreibe 18 cm. Sie behandelte sich selbst mit Reishi Extrakt hochdosiert 2-2-2-2 und konnte das Myom somit komplett rückbilden. Laut ihrer Aussage hat sie in dieser Zeit gar nichts anderes genommen. Solche Rückmeldungen haben wir allerdings auch von Maitake bekommen. Optimal ist natürlich nach wie vor, die geeigneten Pilze austesten zu lassen. Helfen können Sie allemal!

  • Hallo Ihr Lieben,


    vielen Dank PetraS. Sollte mir Genistein nicht helfen werde ich Reishi-Extrakt ausprobieren, wobei es da meine ich sehr viele Preparate gibt. Weisst, welches Preparat deine Bekannte genau genommen hat?


    Zu den ersten Tagen mit Genistein: Es geht mir blendend! Ich habe wieder Spaß am Sex!! Was das Myom betrifft werde ich im Januar oder Februar nochmal nachschauen lassen. Melde mich dann natürlich gleich. Mein Apotheker ist auch gespannt, ob es hilft.


    FROHE WEIHNACHTEN EUCH ALLEN UND GUTEN RUTSCH inzwischen.


    Gina

  • Hallo GinaT,


    ja ich weis, welches Produkt sie genommen hat, darf aber hier keine Werbung machen :) Du könntest mir aber privat eine Mail schreiben unter scharl@natur-heilt-tiere.de. :) Ist ja toll, dass Du in so kurzer Zeit schon so gute Erfolge mit Genistein hattest. Weiter so !!! :) :) :)

  • Halli, Hallo!


    Also, nachdem ich zu Hause nur Kummer und Stress hatte, habe ich es doch gewagt und bin nun seit Samstag auf Gan Canaria. Obwohl ich quasi Dauerblutungen habe. Aber seitdem ich die Pille nehme nicht mehr so stark.
    Die beiden Pilze nehme ich jetzt regelmaessig. Je 3 mal eine. Oder sollte ich vielleicht hoeher dosieren?


    Auf jeden Fall sind die Waerme und die Ruhe hier genau das Richtige fuer mich.
    Ich baue auf die Pilze. Noch genau 14 Tage Urlaub liegen vor mir.


    Und irgendwann Anfang des neuen Jahres lasse ich mein Myom noch mal kontrollieren.


    Lieben Gruss aus Maspalomas wuenscht Birgit

  • Hallo Cioma,


    wow, ich beneide Dich ja glatt :) Ich denke, dass Du genau die richtige Entscheidung für Dich getroffen hast. Mir ist da noch eingefallen, dass in der TCM der Auricularia zur Blutstillung eingesetzt wird. Mir war das zunächst auch ein bisschen suspekt, da ja der Auri für eine verbesserte Durchblutung sorgt, aber es stimmt, bei starken Blutungen kann er sehr hilfreich eingesetzt werden. Vielleicht wäre das noch eine Alternative für Dich.


    Ich wünsche Dir schon heute ein wundervolles Weihnachsfest am Strand :) , erhol Dich gut und starte dann gesund in das Neue Jahr :) :) :)

  • Halli Hallo! :thumbsup:


    Hatte mich ja zuletzt aus meinem Urlaub gemeldet. Dort habe ich eine Nacht im Krankenhaus mit super starken Schmerzen zugebracht. Ich bin dann im Januar sofort hier zu meiner Frauenärztin und sie stellte fest, dass meine Eileiter nun auch noch entzündet und verdreht waren.


    Am 20.01. bin ich operiert worden. Ich bin hier bei uns ins Städt. Krankenhaus gegangem, wo sich der Professor darauf spezialisiert hat die OP mit vier kleinen Schnitten durchzuführen. Also nicht durch die Scheide. Und schon mal gar nicht durch einen Bauchschnitt.


    Jeder dem so eine OP bevorsteht, sollte sich genau informieren, welche Methoden die einzelnen Krankenhäuser anwenden. Ich habe einfach google angewandt. Ich bin Dienstags morgens operiert. Meine Gebährmutter, die Eileiter und ein 11cm grosses Myom wurden entfernt. Mittags um halb zwei bin ich schon zur Toilette gegangen. Keine Schläuche. Da war ich happy. Ich bin nämlich ein absolutes Weichei. Schmerzmittel habe ich dann nur am Mittwoch genommen. Samstags bin ich wieder nach Hause entlassen worden. Allerdings darf man die ersten vier Wochen so gut wie nichts tun, ausser sich erholen und spazieren gehen.


    Nun ist die OP vier Wochen her und jetzt darf ich alles machen was mir keine Schmerzen verursacht, ausser schwer heben. Arbeiten darf ich allerdings noch nicht, da die Wundheilung im Bauch erst nach ca. 8 Wochen abgeschlossen ist.


    Ich bin absolut froh, dass ich es nun überstanden habe. Wenn ich gewusst hätte, dass dieser Eingriff heutzutage mit doch wenig Schmerzen verbunden ist, dann wären mir einige Monate Schmerzen und vor allem starker Blutungen erspart geblieben. Denn diese ständigen Blutungen schwächen sehr.


    Leider konnten mir die Pilze nicht mehr helfen. Aber sie sind in vielen Situationen Gold wert. Mein Mann, nimmt sie "freiwillig" regelmässig ein. Und wenn sie mal alle sind, fragt er danach. Darüber war ich erstaunt. Er meinte sein Raucherhusten wäre besser wenn er sie einnimmt.


    MMMh, das ist natürlich auch keine Lösung. Aber ich kann ihn ja nicht zum Aufhören zwingen. Und ich denke da sind die Pilze doch eine gute Wahl.


    Und für mein Sodbrennen allemal.


    Lieben Gruss Birgit :D

  • Hallo Cioma,


    danke für die Rückmeldung. Ich freue mich sehr, dass es Dir nach diesem Eingriff wieder so gut geht. Man kann Deinen Optimismus ja direkt aus den Zeilen heraus lesen. :thumbup: Toll, dass es doch Ärzte gibt, die schonendere Eingriffe machen. Ich war schon etwas überrascht, dass Du nicht mal eine Drainage bekommen hast.


    Weiterhin rasche Genesung und viele liebe Grüße

  • Hallo Cioma und auch von mir beide Daumen hoch für Deine rasche komplette Genesung !


    Ja, man macht manchmal Sachen mit, die man sich vielleicht etwas leichter hätte machen können, aber es ist nunmal nicht immer möglich, genug Infos im Vorfeld zu bekommen und selbst wenn, spielt die Angst eine enorm große Rolle !


    Jedenfalls wünsch ich Dir weiterhin alles Liebe, Deinem Mann und seinem Husten auch ( er kann tatsächlich nur von sich aus aufhören zu rauchen ) und danke, daß du uns hier auf dem Laufenden hällst!



    LG,


    Silke

    "Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden." (Aldous Huxley)