Wer kann mir weiterhelfen bei Magenschmerzen?

  • Hallo und Guten Tag!


    Bin neu hier im Forum und durch Zufall auf VP gestoßen.


    Habe seit einem halben Jahr Magenprobleme, die damals sehr schlimm, sich heute schon gebessert haben.
    Nichtsdestotrotz bin ich nicht gesund, fühle mich antriebslos. Ich muss dauernd aufstoßen. Bin übersäuert und das, obwohl ich auf meine Ernährung sehr achte...kein Alkohol, keine Süßigkeiten, viel Gemüse, Säure-Basen Kapseln, Tees, viel Wasser, Akupunktur.
    Mein Arzt hatte mir damals Omep verschrieben, das ich nach 2 Tagen abgesetzt habe.. zu viele Nebenwirkungen...
    Die Magenspiegelung habe ich erst durchführen lassen, als es mir wieder viel besser ging. Diagnose: geringgradige Gastroenteritis.


    Zeitweise dachte ich, dass ich auf dem Weg der Besserung sei, vor Kurzem sind leider Schmerzen hinter dem Brustbein rechts dazugekommen.
    Was ist das? Hat jemand von Euch ähnliche Symptome?


    Unter Halsschmerzen leide ich permanent, das kommt aber von meiner chronischen Sinusitis.


    Was kann ich machen? Welche Einnahme von Vitalpilzen wäre sinnvoll?
    Kann ich Luvos Heilerde Kapseln zeitgleich einnehmen, vielleicht noch von Basica das Trinkpulver? :whistling:


    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen


    Grüße Corinne

  • Hallo Corinne,


    und erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde.


    Deine Schmerzen hinter dem Brustbein könnten vom Sodbrennen kommen. Sicherheitshalber solltest Du dies aber abklären lassen.


    Bei Magenschmerzen mit Sodbrennen habe ich sehr gute Erfahrungen mit Hericium Extrakt und Reishi Extrakt gemacht. Die Dosierung ist abhängig vom Körpergewicht. Wie viel wiegst Du denn?


    Luvos Heilerde kannst Du gerne dazu einnehmen. Evtl. Basica, wobei ich eher ein Fan der richtigen Ernährung bin. Trinkst Du Kaffee, grünen oder schwarzen Tee? Isst Du das Gemüse eher roh oder gekocht?


    Auf jeden Fall gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

  • Hallo Corinna,


    danke für Deine wertvollen Anregungen.


    Den Hericium und Reishi Extrakt werde ich mir umgehend bestellen. Wie sieht es aus mit der Dosierung?
    Du hast nach meinem Gewicht gefragt. Ich wiege 57 kg bei einer Körpergröße von 1,71 cm.


    Das Gemüse dünste ich so, dass es noch ziemlich knackig ist.Also nur recht kurz.
    Ich esse Gemüse auch so nebenbei, ohne es zu dünsten.
    Und trinke gerne grüne Smoothies, ich weiß nicht, ob Dir das ein Begriff ist. Es werden Obst und Kräuter mit Wasser im Mixer vermengt und so hat man eine gesunde basische Ernährung.


    Bin kein Kaffeetrinker. Tee ja, am Morgen immer eine Tasse Pfefferminztee und gegen Abend vielleicht mal eine Tasse Brennesseltee.


    War heute bei meinem Arzt, der meinte die Schmerzen hinter dem Brustbein könnten auch von einer BWS Blockade kommen.
    Habe früher hin und wieder an Geräten trainiert, vielleicht habe ich mich da ja übernommen.
    Mein Arzt hat mir Behandlungseinheiten "Manuelle Therapie" verschrieben.


    Vielleicht hast Du noch eine Idee, wie ich wieder voran komme :whistling:


    Liebe Grüße


    Corinne

  • Liebe Corinne,


    Du scheinst einen guten Arzt zu haben - gratuliere ;) !


    Des Rätsels Lösung könnte natürlich auch ein verschobener Brustwirbel sein, der Dir die Nerven einklemmt, die für Deinen Magen zuständig sind. Hier kann Dir sicher ein Therapeut, der die Wirbelsäulentherapie nach Dorn macht, helfen. Vielleicht findest Du aber auch eine andere Therapie, die für Dich gut geeignet ist.


    Ernährungsmäßig gesehen, würde ich Dir momentan eher vom rohen Gemüse (generell von kalten Speisen und Getränken) abraten. Das ist aus TCM-Sicht für Dein Krankheitsbild nicht gut. Warme Speisen und Getränke solltest Du bevorzugen.


    Gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

  • Würdest Du mir trotzdem zu der Einnahme der Pilze raten? Und wie sieht es mit der Dosierung aus?


    Gibt es einen Pilz, der speziell bei meiner chronischen Sinusitis ratsam ist, einzunehmen? :S



    LG Corinne

  • Hallo Corinne,


    für Deine Sinusitis empfehle ich Dir folgende Pilze:


    Coriolusextrakt 2 x 1
    ABM Extrakt 2 x 1


    falls die Sinusitis allergisch ist noch zusätzlich Reishiextrakt 2 x1.


    Ich kann Dir noch ein Naturprodukt empfehlen, was nach neuen Studien sehr gut bei chronischer Sinusitis hilft:


    Kapuzinerkresse und Meerettich!
    gibts in der Apotheke als Angocin Infektabwehr


    In einer Vergleichsstudien mit Ciprofloxacin wurde belegt das das hier enthaltene Senföl Singrin allen herkömmlichen Antibiotika überlegen ist und dabei die Darmflora nicht (zer)stört!


    Kapuzinerkresse
    und Meerrettisch-Präparate wirken stark antibiotisch, antimykotisch und
    antiviral, verflüssigen den auch zähen Schleim.


    Ich wünsche Dir gute Besserung und würde mich freuen, bald wieder von Dir zu lesen :thumbsup:

    =)Traude


    Zitat

    Nimm Dein Schicksal endlich selbst in die Hand!!!

  • Hi,


    ich selbst habe durch BWS Probleme oft mit Magenproblemnen zu tun. Ich habe meinen Atlas Wirbel richten lassen. Schon war alles fast wie weggepustet. Ab und an ist es latent vorhanden, immer dann, wenn der Rücken verspannt ist. Durch Tai Chi versuche ich gerade es gänzlich auszumerzen.


    LG
    Chief =)

  • Tai Chi oder Yoga o.ä. sind auf jeden Fall sehr empfehlenswert :thumbup:


    Liebe Corinne,


    Du kannst natürlich gerne zusätzlich zu einer manuellen Therapie die Pilze einsetzen. Das macht Sinn! Für Deine Sinusitis würde ich Dir grundsätzlich die gleichen Pilze empfehlen, wie Traude. Da bei Dir die Magenproblematik dazu kommt, würde ich den Hericium und den Reishi Extrakt mit Coriolus Extrakt kombinieren.


    Aus TCM-Sicht gesehen, kann übrigens auch eine Störung des Magen/Milz-Pankreas-Meridians eine Sinusitis auslösen 8o .


    Noch einmal gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna

  • Vielen Dank für Eure wertvollen Anregungen! Da weiß ich ja jetzt, was ich zu tun habe.


    Über meine Fortschritte werde ich Euch auf dem Laufenden halten :rolleyes: .


    Liebe Grüße Corinne

  • Hilfe!


    Wie ist nun die Dosierung vom Hericium und Reishi?? Körpergröße 1,71 cm bei 56 kg Körpergewicht. ?(


    Vom Coriolus soll ich 2 x 1 nehmen.

  • Liebe Corinne,


    ABM ist die Abkürzung für Agaricus blazei Murrill - guck mal hier: http://www.vitalpilze.de/Agaricus+blazei+Murill_15_12.html


    Vom Hericium und vom Reishi solltest Du auch mind. 2 x tägl. 1 Kapsel einnehmen - am besten immer alle 3 Pilze zusammen mit reichlich Flüssigkeit zum oder nach dem Essen.


    Du kannst gerne auch mal versuchen, 3 x tägl. 1 Kapsel vom Hericium (und evtl. von den anderen beiden Pilzen) zu nehmen.


    Keine Angst, wir sind doch für alle Fragen da ;) .


    Liebe Grüße :)


    Corinna

  • hallo,ich bin neu hier und hoffe auf etwas hilfe. vielleicht ist es auch gut sich mit anderen auszutauschen. hierfür im vorfeld erstmal DANKE!!!
    mmh,wo fange ich am besten an?
    ich glaube ich muß etwas ausholen. also ich hatte vor ca.3-4 jahren immer starke kopfschmerzen und habe dadurch sehr viele schmerztabletten in mich rein gestopft ,dadurch bedingt leider etwas magenprobleme und ne leichte fettleber davon getragen. etwas magen ist gut gesagt,refluxösophagitis triffts wahrscheinlich eher. ok,seither muß ich pantoprazol einnehmen. aber wirklich helfen,ich weiß nicht. hin und wieder nehme ich dann ein talcid oder vomex .geht dann auch wieder besser.so ,anfang diesen jahres bin ich an der galle operiert wurden und habe ca.10 tage drauf schwindel probleme bekommen. und hiermit komme ich nun auch auf das eigentliche übel.seit märz weiß ich warum ich immer so starke kopfschmerzen hatte.auf grund des schwindels zum mrt und bäng der schock, HIRNTUMOR. im april wurde ich an diesem riesen teil operiert,aber leider kann nicht alles entfernt werden.leider ist seit dem auch mein linkes auge am schielen und ich sehe damit doppelbilder,also wird es ab gedeckt. nun steht bestrahlung an. liegt an mir wann es losgeht damit . ich habe echt panik vor den nebenwirkungen(haarausfall,übelkeit usw.) und ich habe erst recht keine lust auf chemiekeulen ohne ende. deswegen dachte ich mir , ich versuche mich mit anderen auszutauschen und etwas über die pilze zu erfahren. hab schon einiges über reishi oä.gelesen. kann mir jemand weiter helfen? wäre echt super wichtig für mich. sorry das ich soviel geschrieben habe und danke fürs zu hören. :( :O

  • Hallo,
    ich hatte auch Magenschmerzen mit Ausstrahlung zum Brustbein und Rücken.Aufstoßen,Sodbrennen und Reflux der Spesen.
    Da ich seit langem verschiedene Pilze mit sehr guten Erfolg nehme,habe mich für den Hericium entschieden.
    Zuvor habe ich mir eine Magenspiegelung machen lassen.Ohne Befund.
    Ich habe festgestellt,das ich mit 95 kg zuviel wiege.Habe langsam das Gewicht reduziert und jeden Tag einen warmen Vulkan-Pak
    auf meine Magen und Darm gelegt,so 20 Min.lang.Dann täglich 3 x 2 Kapseln täglich genommen.
    Es dauerte ca. 6 Wochen,dann war ich Beschwerdefrei.
    Gruß Peter :thumbsup: :] :]

  • Hallo Corinna,
    danke für Deine Nachricht.Ich hatte vergessen Dir vom Tag der offener Tür bei der Fa.Hawilk zu berichten.Der Tag hatte sich gelohnt.
    Viele neue Infos habe ich dort erhalten.Auch das man mit den Pilzen eine freien Tag ein legen sollte.Damit würde der Körper die Pilze
    vermissen würde und am nächsten Tag(wenn man die Pilze wieder einnimmt)besser wieder annimmt.
    schönes Wochenende wünscht Dir Peter :) :] :]

  • Hallo Peter,


    vielen Dank für die Rückmeldung!
    Da die Pilze ja noch nachwirken (daher sollten sie eine Woche vor einer OP abgesetzt werden, da z.B. erst dann die blutverdünnende Wirkung nachlässt), glaube ich persönlich nicht, dass der Körper die Pilze nach einem Tag vermisst. Aber das ist wirklich Ansichtssache und von Therapeut zu Therapeut unterschiedlich.
    Auf jeden Fall ist es nicht so schlimm, wenn man die Pilze dann mal ausnahmsweise vergisst, einzunehmen :D ... da sind wir uns, glaube ich, alle einig!


    Liebe Grüße :)


    Corinna