Shampoo selber machen

  • Hallo! Also kürzlich habe ich eine eher festere Creme hergestellt und ich finde sie sehr, sehr gut! Ich hatte sie als Nachtcreme genommen und auch ganz besonders die Augenpartie damit eingecremt und am nächsten Morgen waren meine ersten kleinen Fältchen und kleine Schatten komplett VERSCHWUNDEN! Super! D.h. für die jungen Jahrgänge ist sie wahrscheinlich zu reichhaltig.
    Wenn man ein bißchen die Zutaten variiert kann man sie auch als günstige Allzweckcreme für Hände, Ellenbogen und Füße benutzen!
    Also ein schönes Rezept das man seinen Bedürfnissen wunderbar anpassen kann!


    Zutaten
    **********


    20g Jojobaöl
    5g Lanolin
    2g Bienenwachs
    2g Kakaobutter
    20g Wasser
    1 TL Aloe Vera Gel
    1/4 TL Spirulina Pulver
    2 Kapseln Vitamin E
    5 Trpf. Teebaumöl zum konservieren


    Herstellung
    ************


    Öl, Lanolin, Bienenwachs und Kakaobutter im Wasserbad erwärmen, schmelzen.
    Wasser und Aloe Vera Gel in einer Müslischale verrühren. Jetzt die geschmolzene Ölphase einrühren kräftig RÜHREN.
    Zuerst sieht es mal wieder wie Hüttenkäse aus, aber nach fleißigem rühren wird es eine glatte, glänzende Konsistenz.
    Letztlich das Vitamin E, das Spirulina (kräftig unterrühren!) und das Teebaumöl zufügen. Fertig!


    Eine günstige Variante für eine Allzweck - Variante:


    Das Jojobaöl durch eine günstige Speiseöl Alternative ersetzten, z.B. Sonnenblumenöl oder Olivenöl, etc....
    Das Vitamin E und das Spirulina weglassen. Evtl. anstatt Teebaumöl eine blumige oder zitrus Alternative verwenden, um einen schönen Duft zu erhalten - dafür dann aber auch großzügig verwenden und innerhalb 1 Woche verbrauchen und den Duft genießen!


    Ich bin gespannt, ob Ihr ähnliche Faltenweg Erfahrungen macht wie ich!


    Viele liebe Grüße,
    Fine

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

  • Und gleich reiche ich noch ein Rezept ein! Und zwar einen Pflege Bar, der seine Wirkung besonders praktisch über Nacht anwendbar macht und die Hände UNGLAUBLICH Babyzart macht!
    Ihr kennt doch bestimmt diesen Trick, daß man sich zum Schlafen die Hände mit Olivenöl einreibt und darüber Baumwollhandschuhe trägt?! Dieser Creme Bar hier ist viel praktischer!!!


    Zutaten
    *********


    30g Bienenwachsperlen
    34g Kokosöl
    30g Sheabutter
    evtl. 5-10 Tropfen äth. Öl


    Herstellung
    *************


    Alle Zutaten, außer dem äth. Öl, im Wasserbad zum schmelzen bringen. Erst dann die äth. Öl Tropfen zufügen, sonst verfliegt der Duft ja gleich! Dann wird eine Silikon Eiswürfelform benötigt! Zum Beispiel kleine Herzchen - ich hatte eine Silikon Backform für Madeleins und das sieht so "Muschelförmig" aus, ich fand das sehr schön!
    Also, die flüssige Zutatenmischung wird nun in die Silikonförmchen gegossen und darin erstarren gelassen. Dann noch für 30 min. in den Kühlschrank stellen, damit es gut durchhärtet!
    Jetzt können die Creme Bar Stücke einfach entnommen werden! Die Haltbarkeit ist sehr lange, da ja kein Wasser verarbeitet wurde!


    Anwendung
    ************


    Ich habe ein Creme Bar Stück auf meinem Nachttisch in einer kleinen Porzellan Schale liegen. Einfach kurz zwischen den Händen wärmen und über die Haut streichen, so wie mit einem Seifenstück beim waschen. Die ganze Nacht über kann es nun die Haut pflegen und morgens ist sie total zart! Anwendung für jeden Abend empfohlen!!!



    Viele liebe Grüße!
    Fine

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

  • Guten Morgen Corinna!
    Also manche Sachen habe ich vom Spinnrad Versand und den Bienenwachs habe ich vom Imker (Paletta Imker) per Internet.
    Ich hatte 500g Bienenwachsperlen gekauft und von allen anderen Sachen auch erstmal die kleinste Einheitsmenge - erstmal zum ausprobieren.... vom Aloe Vera Gel habe ich mittlerweile aber nachgekauft, weil ich es für vieles verwendet habe!
    Da habe ich z.Z. eine 500g Dose, vorher warens nur 200g!
    Und meine Sheabutter ist von Afrikahandel.de weil dort nur "gute" Sheafrüchte (Nüsse) verwendet werden! Ich habe im Internet nämlich gelesen, daß es einige Hersteller gibt, die auch schimmelige Rohstoffe verwenden.....
    Also man muss wirklich Acht geben, daß man hochwertige Zutaten bekommt!


    So, dann gutes Gelingen!


    Viele liebe Grüße,
    Fine


    P.S. Uups, noch vergessen: Das Kokosöl habe ich einfach im Bioladen gekauft, also ganz normales zum kochen eben....

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

  • Hallo,


    nachdem ich hier die Creme Rezepte reingeschrieben habe, dachte ich mir, daß ein gutes Gesichtsreinigungsprodukt noch eine praktische Ergänzung wäre?! Denn eine gute Pflege braucht natürlich vorher eine gute Reinigung.
    Dieses Rezept heute ist einfach genial! Es reinigt porentief (keine Übertreibung!!!) und zaubert eine wunderschöne Haut - ohne Rötungen, Pickelchen und sonstigen Störenfrieden! Es eignet sich sowohl für die jugendliche Haut, bis hin zur "reifen" Haut!
    Ich kann es wirklich nur empfehlen! Hier bei mir zu Hause benutzt es wirklich die ganze Familie (inkl. Ehemann ;) ) und jeder ist damit zufrieden.


    Noch kurz zu einer der Zutaten: Nämlich der flüssigen Seife, die benötigt wird..... Bitte kauft eine wirklich gute Seife dafür! Damit meine ich, daß die in Supermärkten angebotenen Flüssigseifen (z.B. in den Nachfülltüten) total ungeeignet sind! Schaut Euch mal die Zutaten dieser Produkte an!
    Ich habe mir eine große Flasche Aleppo Seife (Olivenöl / Lorbeer) besorgt. Aber auch von Sonett oder Dr. Bronner usw.... gibt es Flüssigseifen, die auch tatsächlich "echte" Seifen sind und keine pseudo "Sodium Laureth Sulfate" Tensid Dingsdums Seife - Vortäuscher! ?( 8| :thumbdown:


    Hier das Rezept:


    14g Kakaobutter
    7g Sheabutter
    99g flüssige (Olivenöl) Seife
    1 TL reines Sojalecithin Pulver
    2 ml Hagebuttenkernöl
    1 TL Kohlepulver (oder 5 Stück Kohletabletten - im Mörser pulverisiert)
    10 Trpf. Birkenteeröl (uuui, das riecht ein bißchen streng! Leicht geräuchert... lasst Euch nicht vom Geruch verunsichern!)
    5 Trpf. Vitamin E
    5 Trpf. Rosmarin


    Zubereitung:


    Kakaobutter und Sheabutter im Wasserbad schmelzen. Die Seife in eine kleine Schüssel geben (ich nahm ein Müslischälchen).
    Jetzt das flüssige Fett mit einem Teelöffel langsam in die Flüssigseife einrühren. Die Seife wird nun weiß und etwas dicker.
    Nun die restl. Zutaten, eine nach der anderen, mit dem Teelöffel zart einarbeiten. Das Endergebniss ist eine gräulich schwarze Masse.


    ACHTUNG: Auf keinen Fall mit einem Pürierstab oder dem Handmixer arbeiten! Das schäumt alles auf und es gibt eine riesen Schweinerei - fragt blos nicht woher ich das weiß.... :whistling: 8)


    So, dann am besten in einen Pumpspender abfüllen.


    Anwendung: Morgens und Abends Gesicht anfeuchten. Eine Pumpladung Gesichtsreiniger im Gesicht verteilen und gut in die Haut massieren. Danach einfach abspülen und die Gesichtscreme der Wahl benutzen.




    Ich wünsche gutes Gelingen!


    Viele Grüße,
    Fine :)

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

    Einmal editiert, zuletzt von Fine ()

  • Hallo ihr Lieben! :love:


    Ich freue mich, wenn die Kosmetik Rezepte Anklang finden! :)


    Man weiß halt einfach was drinnen ist, bzw. man umgeht Stoffe, die man nicht drinn haben will - oder nicht verträgt.... und vielleicht wird die Natur ja auch ein bißchen geschont....


    Aber seid so gut und passt wirklich mit der Haltbarkeit auf! Macht Euch lieber eine kleinere Menge - aber dafür öfter frischer!
    Wir haben ja in diesen Rezepten keine KONSERVIERER. Außer dem Teebaumöl, aber das ist ja auch eher mild wirksam.


    Mir ist es jetzt kürzlich passiert, das eine Creme wahrscheinlich verdorben war. Bei mir zu Hause verwendet die ganze Familie die Creme und Ehemann und Kinder tatschen da einfach mit ihren (doch hoffentlich sauberen!) Fingern in den Cremetopf.... und dadurch verkürzt sich die Haltbarkeit erheblich!


    Ich habe mich darum mal im Internet nach Konservieren umgeschaut. Zum Beispiel beim Spinnrad gibt es eine handvoll verschiedener zur Auswahl, aber ich weiß nicht.... ich weiß nicht..... bei manchem muss man den ph Wert der Creme genau einstellen, damit es überhaupt wirkt - und dafür wird ein saurer ph Wert gebraucht. Ich will aber meine Creme nicht absichtlich säuern müssen!
    Und dann haben eigentlich alle Konservierer irgendeinen "Haken" entweder stehen sie im Ruf krebserregend zu sein oder sie sind Augenunverträglich - geht ja bei Gesichtscreme gar nicht - ich WILL mich ja auch um den Augen herum pflegen! 8o


    Es wird, will man einen Konservierer verwenden, in der Kosmetik Herstellung kompliziert.


    Für mich ist da einfach die öfter frische Herstellung, eigentlich die einzig tragbare Variante - zumindest bis jetzt!


    Aber wenn jemand doch eine gute, einfache Art der Konservierung kennt - bitte hier schreiben!!!! :thumbsup:


    Alles Liebe & Gute :love:
    Fine :)

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

  • :thumbsup:
    Stimmt! Am Anfang waren (insb. meine Mädels) der selbstgemachten Kosmetik gegenüber sehr skeptisch und lehnten manches ab.
    Aber nach 2 Wochen hatten sie eben doch Neugier mal was auszuprobieren - gerade der selbstgemachte Lippenpflegestift kam ihnen sehr entgegen..... ihre Erfahrungen waren durch die "Bank" durch gut! Gerade vom Kohlegesichtsreiniger waren sie so begeistert - im Hinblick auf die Verbesserung der Teeniehaut (ich hab jetzt 2 Mädels im Pupertier Alter :wacko: ) und dann hieß es plötzlich erstaunt: "Das wirkt ja wirklich Mama!"
    Also, man kann sicht wirklich nichts besseres gönnen! Auch der Vergleich mit "High End" Kosmetik läßt dergleichen ganz schön doof dastehen!


    Und so ein Aufwand ist das ja auch alles gar nicht! In gut 5 Minuten hat man seine Creme angerührt und fertig!


    Viele liebe Grüße!!! :love:
    Fine :)

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

  • Eine ganz, ganz schnelle Zubereitung garantiert dieses Deodorant Rezept:


    Ihr braucht:


    - 1 TL Natronpulver (z.B. Kaisernatron)
    - 200 ml Wasser
    - 8 bis 10 Tropfen ätherisches Öl (z.B. Orange oder Vanille oder Magnolienblüte, etc.....)


    Ihr braucht eine leere Zerstäuberflasche. Dort das Natronpulver reinfüllen, danach das äther. Öl reintropfen.
    Mit dem Wasser alles aufgießen und durchschütteln.


    Bei Zimmertemperatur ist es einen Monat (vielleicht sogar etwas länger!) haltbar.


    Viele Grüße!
    Fine

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

  • Hallo Fine,
    gut, dass mein Deo gerade am leer werden ist.... Wo besorgst Du Dir das ätherische Öl? Da sollte man nämlich auch seeehr aufpassen, welches man benutzt.
    Lieben Gruß und Danke für das tolle Rezept :love:
    Ulli

  • Hallo Ihr beiden!


    @ Petra: Ja! Genau das hat mein Mann auch schon gesagt! :D
    Aber Spaß beiseite, darüber habe ich insgeheim sogar schon nachgedacht.... aber Kosmetik ohne Konservierungsstoffe zu verkaufen, wird bestimmt nicht lustig! Wahrscheinlich strömen dann bald die Beschwerden von entsetzten VerbraucherInnen ein, weil ihre teure Creme nach 2 Wochen muffig stinkt und ranzig ist....... :(


    Ulli : Na, dann kommt das Rezept ja wie gerufen! Die Öle besorge ich bei verschied. Herstellern. Aber Hauptsächlich primavera, blauer planet und maienfelser naturkosmetik.
    Woher beziehst du deine äth. Öle?


    Gutes Gelingen & viele Grüße!!!


    Fine :)

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford

  • Hallo Fine,
    ich blättere immer mal wieder durch unseren Bioladen und kauf dann eher nach Nase als nach Hersteller.... Aber bei uns kann ich mir sicher sein, dass das alles gute Produkte sind.


    Lieben Gruß und vielen Dank nochmal
    Ulli

  • Hallöchen Ulli,


    das ist super! Unser Bioladen führt leider gar keine äth. Öle :( . Nur die Lebensmittel und Naturkosmetik.... die Nachfrage ist leider ansonsten noch nicht stark genug.
    Aber "nach Nase" zu kaufen wäre für mich auch besser. Keine böse Überraschungen, ect.... 8)
    Daher bleibe ich meistens bei meinen bereits bekannten Lieblingsdüften....


    Viele liebe Grüße!!!


    Fine

    Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt. Wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie! Mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean. P. Mulford