Schlafstörung Histaminintoleranz

  • Hallo, ich bin neu hier und würde gern Heilpilze ausprobieren. (männlich, 47 Jahre alt, 80 kg, 180 cm groß)
    Mein größtest Problem sind die Schlafstörungen, nicht das Einschlafen, sondern das Durchschlafen. Ich wache nachts mehrfach auf und schlafe nicht wieder ein und morgens fühle ich mich erschöpft.
    Außerdem habe ich eine Histaminintoleranz, nach bzw. während dem Essen kommt es zu Niesattacken, Räuspern ... Vielleicht hat das ja auch etwas mit dem Schlafen zu tun.
    Ich hätte gern auch ein paar Kilogramm zugelegt, aber ich kann essen, soviel ich will, ich nehme nicht zu. Ich muss aber dazu sagen, dass ich beruflich schon ziemlich im Stress stehe, körperlich arbeite und anscheinend auch viele Kalorien während der Arbeit verbrenne.
    Zum Schluss sei noch das Morbus Raynauld Syndrom erwähnt, die weißen Finger bei der geringsten Kälteempfindung. Das nervt besonders morgens und in der kühleren Jahreszeit, wenn es morgens draußen noch kühl ist, aber im Sommer beim Baden im See hab ich das Problem auch.
    Nach Recherche hab ich mir so gedacht, evtl. mit Reishi, Hericium und evtl Pleurotus oder Cordyceps anzufangen. Aber 4 sind doch sicher gleich zu viel. Ich weiß auch nicht wirklich, bei welcher Firma man einkauft und wie man dosiert. Vielleicht bekomme ich ja hier Hilfe.
    Danke im Voraus. :)

  • Hallo richtiti,


    und erst einmal ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde!


    Ich habe noch ein paar Fragen an Dich:
    Hast Du außer den Schlafstörungen irgendwelche Erkrankungen?
    Nimmst Du Medikamente?
    Wurde Deine Schilddrüse mal gründlich untersucht ?
    Wachst Du immer zur gleichen Uhrzeit auf oder wechselt das mehr als 2 Stunden hin und her?


    Das wäre für mich wichtig, um mir ein Bild von Dir machen zu können.


    Liebe Grüße :)


    Corinna

  • Hallo richtiti,
    auch von mir ein herzliches Willkommen in unserer Forumsrunde :) .
    Ich warte dann mal Deine Antwort ab und melde mich dann wieder.
    Lieben Gruß und bis bald
    UlliM

  • Hallo, Danke für die Unterstützung.
    Nein, ich habe keine anderen Erkrankungen und nehme auch keine Medikamente ein.
    Meine Schilddrüse wurde noch nie untersucht, sollte ich vielleicht einmal machen lassen.
    Ja, im Grunde wache ich immer so zur selben Zeit auf, ca. 3 Uhr, mal früher und mal später, dann gibts nur noch so eine Art Halbschlaf. Gegen Morgen schlafe ich manchmal auch nochmal ein, d.h. so zwischen 5 und 6 Uhr. Manche Tage schlafe ich aber auch ab 5 Uhr gar nicht mehr ein.

  • Hallo richtiti,


    ja, Deine Schilddrüse solltest Du unbedingt untersuchen lassen, und zwar nicht nur auf eine normale Überfunktion hin, sondern auch gleich auf Hashimoto und Morbus Basedow. Darauf solltest Du Deinen Arzt bei der Blutentnahme hinweisen.
    Die Uhrzeit weist in erster Linie auf eine Störung im Bereich Lunge/Dickdarm hin, wenn man von der chinesischen Organuhr aus geht.
    Das mit Deinem Morbus Raynaud ist auch ungewöhnlich für einen Mann in Deinem Alter. Kommst Du beruflich mit Chemikalien in Berührung, die das evtl. auslösen könnten? Manche Hormonstörungen (Schilddrüse z.B.) oder Stress können diese Gefäßverkrampfungen ebenfalls auslösen, sowie einige andere Erkrankungen.


    Also ich würde jetzt vorschlagen, erst einmal mit Reishi und Hericium zu beginnen und die Schilddrüse abklären zu lassen.


    Gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna


    PS: seriöse Anbieter findest Du z.B. hier: http://www.vitalpilze.de/lieferanten

  • Danke, das werde ich auch tun. Hatte schon früher mal überlegt, die Schilddrüse checken zu lassen. Ich probier dann erst Reishi und Hericium und berichte später davon.
    Gruß
    richtiti

  • Hallo,
    ich wollte nochmal rückmelden, was aus meinen Problemen geworden ist:
    Habe die Schilddrüse checken lassen (danke für den Tipp!) und hatte 2 große kalte Knoten, die mir per Thermoablation entfernt wurden. Anschließend Radiojodtherapie, da die Schilddrüse stark vergrößert war.
    Ich warte nun auf die Nachuntersuchung, hoffe darauf, dass ich keine Hormone einnehmen muss. Vielleicht wird es ja nun besser mit den Schlafstörungen.
    Danke für die Unterstützung hier im Forum!

  • Hallo richtiti,


    sehr gut! Ich hoffe, das war die Ursache Deiner Schlafstörungen und Du kannst in Zukunft ruhige Nächte genießen :thumbup: .
    Wenn nicht, melde Dich gerne noch einmal.


    Weiterhin eine gute Besserung und liebe Grüße :)


    Corinna