Frage zu Vitalpilzen u.a. bei Bluthochdruck

  • Guten Morgen zusammen,

    habe mich gestern schon ganz gut hier im Forum informiert und hätte gerne ein kurzes Feedback, ob ich das mit den Vitalpilzen so "richtig machen" würde:


    Zu mir: 60 Jahre, 169cm groß bei einem Gewicht von 80kg (ich weiß, da muss einiges runter). Ich nehme seit ca 15 Jahren Blutdrucksenker Candecor 8mg bzw. seit ca einem Jahr jetzt Candecor 16mg, da mein Blutdruck sich trotz 8mg bei 150/90 einpendelte. So richtig runter, geht er trotzdem nicht.

    "Nebenbei" habe ich seit Jahren Gallensteine, die aber groß genug sind und soweit keine Beschwerden machen, sowie eine Nichtalkoholische Fettleber.


    Um den Blutdruck besser in den Griff zu bekommen würde ich Reishi Pulver, Shiitake Extrakt und Auricularia Extrakt bestellen. Würdet ihr noch etwas anderes dazu nehmen oder erst mal so anfangen?


    Liebe Grüße, Katharina

  • Hallo Katharina,

    Ich bin kein Pilzexpert aber ich sag dir was Erfahrungsberichte zeigen. Bei Bluthochdruck hat sich Auricularia, Reishi sowie Maitake bewährt. Es sprichst nichts dagegen, dass du die drei Pilze probiert. Ob der shiitake besser für dich ist, kann nur unsere Expertin hier bestätigen. Maitake zusammen mit den richtigen Lebensstil kann zu abnehmen führen. In deinem Fall wenige tierische Produkte sowie Milchprodukte verzehren, machen viel Sinn. Haushalt Zucker tut dir definitiv nicht gut. Mehr Bewegung tut dir gut und versuch mal einen kleinen Löffel CHIASAMEN pro Tag in deinem Leben zu integrieren . Ich wünsche dir alles gute Josef

  • Hallo Kamari,


    auch Dir erst mal ein herzliches Willkommen in unserer Forenrunde :).


    Wenn Dein hoher Blutdruck von verkalkten Adern bzw. Durchblutungsstörungen kommt dann sind der Shiitake und der Auricularia genau richtig.

    Der Reishi wirkt als Pulver sehr beruhigend und hilft so auch oft den Blutdruck zu senken. Zudem macht der fitter und erhöht die Sauerstoffsättigung im Blut was sich meist auch auf eine verbesserte körperliche Aktivität und somit zu einer leichteren Gewichtsreduktion beitragen kann, was ja bekanntlich auch den Blutdruck positiv beeinflusst. Auch hat der Reishi einen positiven Einfluss auf die Leber und könnte so Deine nicht alkoholbedingte Fettleber wieder etwas auf die "Beine" helfen. Ich finde Deine Auswahl ganz in Ordnung. Natürlich gehört, so wie Josef es schon geschrieben hat, eine Ernährungsumstellung auch dazu um das "Gesamtpaket" zu optimieren ;).


    Liebe Grüße und alles, alles Gute

    UlliM