• Ich bin total am Boden, mein Mann liegt mit embolie im Krankenhaus. Er hatte am 15.12 eine achskorrektur am Knie, danach wurde die Wade immer dick, kein Arzt nahm Anteil daran. Heute früh ging es mit der Luft nicht mehr, wir ihn in die Notaufnahme, er hat mehrere Thromben in der Lunge. Bin total am Ende, wir fahren nachher noch mal rein.
    Wölfin
    Hallo alle zusammen,
    mein Mann liegt auf der ITS, angeschlossen an Geräte, vor allem um den Blutdruck zu überprüfen. Zum Glück hat er trotz aller Vorerkrankungen ein starkes Herz, das noch gut gearbeitet hat. Ein Tag länger gewartet hätte böse Folgen gehabt. Wie kann so etwas trotz thrombosespritzen passieren? Nehmt mir heute bitte die Rechtschreibfehler nicht übel, aber mein mentaler Zustand ist miserabel. Nach geeigneten Pilzen frage ich noch.
    LG
    Wölfin

  • Liebe Wölfin,


    das tut mir entsetzlich leid und ich hoffe, dass Dein Mann alls gut übersteht. Wie das trotz regelmäßigem Thromboseschutz gehen kann ist auch mir ein Rätsel.


    Ich würde sobald es die Ärzte erlauben sofort den Auricularia Exrakt ergänzen.


    Ich wünsche Euch Beiden alles erdenklich Gute!

  • Liebe Wölfin,


    oh je, wie schlimm!
    Da muss man sicher gründlich nachuntersuchen und nach der Ursache forschen, sobald es ihm wieder besser geht. Bestehe dann ruhig auf eine Zweitmeinung, damit nichts übersehen wird.


    Eine gute Besserung und alles Liebe und Gute für Dich und Deinen Mann!


    Corinna :)

  • Vielen, vielen Dank euch beiden,
    Ich fahre heute wieder hin, vielleicht weiß man schon was. An den auricularia hab ich auch gleich gedacht. Da werde ich einen Arzt fragen.
    LG
    Wölfin

  • Gute Nachricht,
    Das Schlimmste scheint überstanden. Im linken Bein waren sehr viele Thromben, einmal im Unterschenkel und dann Höhe Kniegelenk. Deshalb war das Bein auch immer so dick. Da das schon seit Dezember ging, hatte er Glück, dass sein Herz doch noch so stark war. Die Lunge war voller Thromben, also kurz vor knapp. Zum Glück haben mein Sohn und ich schnell reagiert und ihn ins KH gefahren. Schlimm nur, dass kein Arzt ihn ernst genommen hat. Jetzt wird er eine Zeit lang Blutverdünner nehmen müssen. Ist die gleichzeitige Gabe von Auricularia sinnvoll? Ich bin ja Fan der Pilze, zumal ich ja auch schon eine Thrombose hatte. Meinen Mann muss ich noch überzeugen.
    LG
    Wölfin, die langsam grau wird vor Sorgen.

  • Liebe Petra,
    Mit dem Umstellen ist das eine schwierige Sache, da mein Mann ein Aneurisma im Kopf hat, was sich abgekapselt hat. Man hat Angst, dass es wieder aufgeht, wenn die Blutverdünner nicht korrekt abgestimmt sind. Es wird auch noch mal die Lunge untersucht, da sie voller Thromben war. Zumindest geht es ihm wieder besser.
    LG
    Wölfin
    PS: wie bekomme ich den ständigen Druck von meinen Ohren? Sicher der Stress, im Dezember stand ich kurz vor einem Hörsturz. Nie langweilig ;(

  • Liebe Wölfin,


    bei einem vorliegenden Aneurysma wäre ich auch absolut vorsichtig und die Pilze sollten in so einem Fall von einem Therapeuten vor Ort abgestimmt werden. Würde Dein Mann zu einem Heilpraktiker oder Kinesiologen gehen?


    Bei Dir wären sicher auch wieder Pilze angesagt.


    Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute!

  • Liebe Petra,
    wird schwierig, weil wir bei uns Therapeuten nicht haben, die sich damit auskennen. Eine Option wäre unsere chinesische Ärztin. Mein Mann kommt morgen wahrscheinlich raus, ohne eine Nachkontrolle der Lunge. Erst in drei Monaten erfolgt eine Nachuntersuchung. X( ich kann das bei diesem Krankheitsbild überhaupt nicht verstehen. Eine Einstellung auf Tabletten o.ä. erfolgte auch noch nicht. Unmöglich!
    Wir wollen diesmal trotzdem weiter gehen, da im KH einiges schief gegangen ist. Bei mit hat das zwar nicht geklappt, aber hier ist es ja um einiges schlimmer gewesen.
    LG
    Wölfin
    ( Pilze nehme ich: Hericium, Reishi, Maitake, Agaricus)

  • Hallo Wölfin,


    das würde ich auf jeden Fall machen ! Die sollen nicht immer so davon kommen. Hier ging es um zu viel und wenn Ihr weiter nicht betreut werdet, würde ich die Verlegung in ein anderes KH beantragen.


    Es ist unglaublich was Ihr alles mitmachen müsst. Ich bin in Gedanken bei Euch und drücke Euch die Daumen dass sich bald alles wieder zum Besseren wenden wird.

  • Liebe Petra,
    wir konnten gestern meinen Mann nach Hause holen. Die Zustände in dieser Klinik sind katastrophal, Personal unfreundlich, viele Studenten,...Abends beim Röntgen kam der Kommentare: "Jetzt muss ich wegen Ihnen länger da bleiben!" Mein Mann ist bald explodiert !
    Es geht ihm besser, in seiner Lunge befindet sich ein Thrombus, der ungefähr 10 cm lang ist, er muss sich noch spritzen und soll dann auf Tabletten umgestellt werden. Alles noch kompliziert. Mit Pilzen werde ich noch warten, da ich für mich manchmal die Muerrh Pilze selbst koche, werde ich ihm was mit abgeben, nicht viel, denn er spritzt sich ja. Mal sehen, was sein HA am Dienstag sagt, denn der hat sich auch nicht um das Bein gekümmert.
    LG
    Wölfin

  • Nicht böse sein, wenn ich mich jetzt erst wieder melde. Aber ich muss damit auch erst zurechtkommen, mein Akku ist total leer.
    Mein Mann hat das Schlimmste überstanden, ein großer Thrombus muss sich wie gesagt noch auflösen. Er ist oft ko, traut sich manchmal zu viel zu. Zum Glück legt er sich dann oft hin. Er spritzt sich immer noch hochdosiert, sein HA hat wahrscheinlich jetzt bissel Angst bekommen. Zurecht, wie ich finde. Wenn es etwas Neues gibt, melde ich mich wieder.
    LG
    Wölfin

  • Hallo alle zusammen,
    Mein Mann wurde jetzt auf Tabletten umgestellt, Xarelto oder so ähnlich. In zwei Wochen wird dann erneut überprüft. Aus meiner Sicht zu lange, aber abwarten. Thromboseschmerzen hat er zum Glück nicht. Hoffentlich klappt die Umstellung. Ich koche mir zur Zeit wieder muerrhpilze, da mein "Thrombosebein" bissel schmerzt (keine Ahnung, warum. Psychosomatisch?) sollte er mit davon naschen oder erst mal abwarten?
    Seid lieb gegrüßt
    Wölfin
    Wäre der Auriculariaextrakt besser?

  • Liebe Petra,
    ich wusste das mit den muerrh Pilzen :thumbsup: Den Tipp hatte ich vor Jahren von meiner chinesischen Ärztin bekommen. Ich trinke auch immer das Wasser mit. Ich bemerke auch immer gleich eine positive Wirkung auf meinen Magen. Mein Mann will mit den Pilzen noch warten, um das Ergebnis der Blutuntersuchung nicht zu verfälschen. Ist der Wirkstoff im gekochten Pilz genau so hoch wie in dem Extrakt?
    LG
    Wölfin

  • Liebe Wölfin,
    die Pilze wirken anderst auf das Blut als ein Medikament, daher wirkt sich eine Pilzeinnahme nicht auf den Quick aus.
    Frischpilze zu essen bzw. eine Sud zu trinken unterstütz auf jeden Fall die Gesundheit.
    Lieben Gruß und alles, alles Gute für Dich und Deinen Mann
    UlliM :)