Chaga Pilz



  • Hallo,
    unter: http://www.vitalpilze.de/vitalpilz/chaga könnt ihr gerne etwas über den Chaga nachlesen.
    Grundsätzlich ist es so, dass sich Vitalpilze in ihrer Wirkung teilweise überschneiden. Und trotzdem hat jeder Pilz sein "Spezialgebiet" auf dem er besondere Stärken hat. Meist ergibt erst das Gesamtbild der Symptome dann eine differenzierte Empfehlung der Vitalpilze. So kann z.B. der Maitake gegen Übergewicht genauso eingesetzt werden wie der Reishi, der Cordyceps, der Coriolus, der Pleurotus, der Hericium ..... - einfach immer je nach Ursache.
    Sicherlich ist der Chaga ein ganz toller Vitalpilz der seine Hauptstärke u.a. in Richtung Verdauung/Verdauungsorgane hat - pauschal würde ich ihn aber nicht über den Reishi stellen.


    Ganz lieben Gruß
    UlliM :)

  • Hallo UlliiM,


    habe schon sehr viel über den Chaga Pilz gelesen. Mich würden halt Erfahrungsberichte hier im Forum interessieren.




    Ich habe mir den Hawlik Chaga Extrakt ebenfalls bestellt. Lt. Apotheke kommt es aber wegen großer Nachfrage zu Lieferschwierigkeiten.


    LG Niky

  • Liebe Nicky,
    wir haben selber noch nicht so viel Erfahrungen mit dem Chaga und sind deshalb eifrig am Sammeln. Ich habe aber schon gehört, dass er, gerade was den Magen/Darmtrakt betrifft, unter Umständen besser wirksamer eingesetzt werden kann als z.B. der Hericium.
    Aber wie gesagt, wir sind selber noch dabei Erfahrungen zu sammeln, auch im Selbstversuch :) .

  • Hallo,
    nehme jetzt seit 14 Tagen den Chaga Extrakt ein. Bin bei 2-0-2, habe diesmal schneller gesteigert.


    Mein Stuhlgang ist so gut wie seit Jahren nicht mehr. Blähungen fast verschwunden. Allerdings verzichte ich noch immer auf Fleisch, Milchprodukte, Weißmehl und Zucker.


    Aufgetreten sind Pickel im Gesicht und am Körper. Entgiftung nehme ich an.


    Mehr will ich im Moment nicht zum Chaga sagen, da ich seit 3 Wochen mit einer Erkältung kämpfe und wieder mal nicht weiß, was kommt wovon.


    Durch meine Coriolus und ABM Einnahme dachte ich, der Erkältungszug rauscht an mir vorbei.


    Werde weiter beobachten und berichten.


    LG NIky

  • Hallo zusammen,
    ich probiere den Chaga zur Zeit auch aus zusätzlich zu Reishi, ABM und Auricularia.
    Ich brühe das Pulver als Tee mit Ingwer auf. Schmeckt wie aufgebrühtes Holz :) .. aber was macht man nicht alles..
    Ich habe gelesen, daß der Chaga ein prima Hautpilz sein soll. Bei mir ist es so, daß ich im Moment ab und an wieder
    chronische Hautentzündungen durch den Lichen an den Unterschenkeln und in der Mundschleimhaut habe, nachdem ich mich bei meinen Kindern mit Scharlach angesteckt habe.
    Ich werde berichten, wie und ob es wirkt.
    Liebe Grüße, Nina

  • Bin mit dem Chaga weiterhin zufrieden.


    Allerdings hatte ich wegen einer nervend langen Erkältung mit kurzfristiger Medikamenteneinnahme ( blöde Nebenwirkungen ) einen Rückschritt....leider.


    Nun ist es aber überstanden und es geht mit dem Magen/Darm wieder aufwärts.


    LG Niky

  • Vielen Dank.


    Hatte davor schon sehr lange keine Erkältung mehr. Dieses Mal 5 Wochen. Dachte schon mal dran, dass es durch die Pilze bedingt ein erneuter Kampf des Immunsystems war.


    ?(

  • Hallo Ihr Lieben,
    ich wollte Euch mal eine erste Rückmeldung zum Chaga geben. Ich glaube, der Chaga ist super bei Entzündungen der Haut (Psoriasis vielleicht). Ich habe eine entzündliche Veränderung am Unterschenkel. Ich war noch nicht wirklich damit beim Arzt, aber es sieht aus wie ein Lichen oder irgendwas anderes autoimmunes. Das geht mit dem Chaga als Tee super weg. Die Wirkung hält bei mir ca 1 Woche an. Ich gebe noch Ingwer oder Zimt in den Tee. Ob der Chaga gegen Erkältungen wirkt, indem er das Immunsystem stärkt, kann ich nicht beurteilen, weil ich schon mit dem ABM und dem Reishi in der Hinsicht bestens versorgt bin und eh schon fast gar nicht mehr krank werde. Leider hat der Chaga bei mir keine Linderung beim Lichen in der Mundschleimhaut gebracht. Ansonsten bin ich sehr zufrieden damit. Liebe Grüße, NIna

  • Hallo,
    bei mir ist echt der Wurm drin. Bin schon wieder erkältet.


    Nehme den Chaga weiterhin ein.Rückfälle gibt es auch. Die Zeiten aber, in denen es vom Magen Darm her besser ist, überwiegen. Mein Osteo meinte jetzt, so gut hat sich der Darm bei mir schon seit Jahren nicht mehr angefühlt.


    Positive Auswirkungen bezüglich der Haut (weniger Entzündungen, nicht mehr so trocken) habe ich auch bemerkt.


    Mein Immunsystem schein auf Hochtouren zu laufen. Ist halt total nervend...wieder Triefnase, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und vor allen Dingen Halsschmerzen. Vom Gefühl her brennt mein Körper wie zu Zeiten des EBV.


    Bleibe am Ball mit den Pilzen, obwohl ich doch ab und an Zweifel habe. Habe fast 6 Monate den ABM und den Coriolus eingenommen. Und dann 3 Erkältungen trotz Vorsichtsmaßnahmen seit Weihnachten.


    Alkohol vertrage ich seit der Chaga Einnahme überhaupt nicht.


    Neben dem Chaga nehme ich TriProtect Gelenke 2-0-2 und den Auri 1-0-0 ein. Mein Blutdruck hat sich wieder normalisiert. Das ist für mich wegen der Aortaklappeninsuffizienz und dem Aortenaneurysma sehr wichtig. Ich möchte nämlich die vom Arzt empfohlenen Sartane wegen der Nebenwirkungen nicht einnehmen.


    Suche noch einen Pilz , den ich neben dem Auri immer nehmen kann. Tendiere zum Reishi trotz fehlender SD. + Gebärmutter. Werde ich beim nächsten Termin mit meiner Ärztin besprechen.


    Grüße von der genervten Erkälteten. Ist ja nicht so, als ob man sonst nichts hätte.