Nach Hallux OP

  • :thumbsup:
    Danke für eure schnellen Antworten! Jetzt muss ich nur versuchen, meinen Fitnesszustand zu halten. Mein Fuß braucht sicherlich noch ne Weile, aber ich lass mich nicht unterkriegen. Mit dem Nagellackentferner hab ich es etwas übertrieben, in Ermangelung geistiger Ablenkung wurden meine Fingernägel immer bunter, Reishi werde ich mir wieder holen. Übrigens, seit dem der nekrotische Knochen weg ist, hab ich keinen Hautausschlag mehr. Kann das damit zusammenhängen?
    Liebe Grüße
    Wölfin

  • Liebe Wölfin,


    das sehe ich genauso wie Petra :thumbup: und das mit dem Nagellackentferner ist ja lustig :D . Da hatte UlliM einen guten Riecher :thumbsup: .


    Weiterhin eine gute Besserung und liebe Grüße


    Corinna

  • Hallo alle zusammen,
    morgen geht's wieder los, ab auf Arbeit. Zum Glück! An meinen Fuß gewöhne ich mich langsam, nur meine Bandscheiben machen mir Sorgen. Während der Reha hab ich die schwierigsten Übungen gemacht, null Probleme, vorgestern hab ich mich nach dem Staubsauger gebückt, aua , so schlimm wie lange nicht. Nun hab ich von Chondroitin gelesen. Wäre das was ? Ich will mich auch wieder entsäuern , zur Zeit nehme ich den Reishi und Hericium.
    Vielen Dank für Hilfe
    LG
    Wölfin

  • Hallo Wölfin,


    machst Du denn noch Deine Übungen für den Rücken?
    Chondroitin kannst Du natürlich dazu nehmen, aber ich denke, Bewegung/Gymnastik ist am wichtigsten.


    Weiterhin eine gute Besserung und viel Spaß in der Arbeit :thumbsup: !


    Liebe Grüße


    Corinna

  • Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
    Natürlich bin ich fleißig, was meinen Rücken anbetrifft, aber wenn ein Schaden schon da ist, wird es immer schwieriger, den Zustand zu halten. Das Problem wird sicher die Schonhaltung sein, die ich laufbedingt ab und zu noch habe. Ein Tape hilft auch immer bissel . Nach meinem zweiten Arbeitstag schmerzt der Fuß ziemlich, vielleicht liegt es auch am Wetter. Aber meine Pilze nehme ich fleißig.
    LG
    Wölfin :thumbsup:

  • Hallo Ihr Lieben,
    hab lange nichts von mir hören lassen. Am 9.9 hatte ich OP-KONTROLLE, nichts verrutscht, die knöcherne Durchbauung ist noch nicht fertig. Laufen klappt immer noch nicht richtig, egal ob in Mbt oder Schuhen mit Schmetterlingsrolle. Dadurch wird meine Bandscheibenseite immer tauber. Ich versuche, das Beste daraus zu machen, aber eigentlich ist eine solche Versteifung für einen aktiven Menschen eine Katastrophe. Muss irgendwie damit klar kommen. Durch den Stress rebelliert mein Magen, da meine zwei Jahre vorbei sind, gehe ich wieder zur Magenspieglung. Das mache ich aus Vorsicht, weil alle Großeltern Magenkrebs hatten. Klingt alles nicht so toll oder ? Klar gibt es Schlimmeres, aber jeder leidet anders. Für den Magen nehme ich den Reishi und Hericium, reicht das?
    LG
    Wölfin

  • Liebe Wölfin,
    Hericium und Reishi für Deinen Magen ist i.O. Ich gehe davon aus dass Du die beiden als Extrakt zu Dir nimmst.
    Ansonsten schließe ich mich Petra mit den Shiitake und Maitake an.
    Lieben Gruß und alles, alles Gute
    UlliM

  • Ihr seid ja lieb zu mir :thumbsup:
    Ich will auch nicht meckern, die Nekrose musste aus dem Körper. Ich hab es mir nur nicht soooo schwierig vorgestellt. Ich hatte ja immer Befürchtungen, dass meine Bandscheiben sich melden, aber eben nicht so massiv, zumal ich sehr viel Sports für den Rücken mache. Es wird schon wieder.
    LG
    Wölfin
    PS: Mein Schlafproblem ist sicher auch keine Hilfe dabei ;(

  • Noch ein Einwurf als Physiotherapeut. Bei den hunderten Rücken, die ich behandelt habe, war selten einer ohne seelische Komponente dabei. Sport ist schon in Ordnung, in Maßen und vernünftig. Aber im Verhältnis 1:1 mit Entspannung!! Je mehr Angst du auf deine Bandscheiben richtest, um so eher tauchen die Schmerzen auf. Wobei Bandscheiben nicht weh tun können, sondern die umliegende Muskulatur. Der meist gefürchtete Ischias ist es selten.


    Ich hätte meine ähnlichen Probleme ohne psychosomatische Therapie mit Sicherheit nicht in den Griff bekommen!


    Liebe Grüße


    Bernd