Zahnfleischrückbildung

  • Hallo Fruwo,

    Du könntest es evtl. auch mit dem Chaga probieren. Gerne zur innerlichen Anwendung auch äußerlich, z.B. mit einem Tee oder Kaltwasserauszug: Kapsel öffnen und Inhalt in ein Glas mit Wasser geben, diese stehen lassen (am Besten über Nacht) und dann mit dem bräunlichen Wasser gurgeln.

    Wenn das Zahnfleisch anschwillt, könnte eine Allergie dahinter stecken. Oftmals ausgelöst z.B. durch Nüsse oder histaminhaltige Nahrungsmittel wie z.B. Käse, Rotwein,...


    Lieben Gruß

    UlliM

  • Hallo Pilz19 und UlliM


    ich werde mich mal auf die Suche nach dem besagten Bericht machen und mich auch bezüglich dem Chaga informieren.

    Das mit den Lebensmitteln werde ich ebenfalls beobachten.

    Vielen Dank euch beiden.


    Liebe Grüße

  • Hallo Fruwo,


    hast Du den Bericht über "Zahnfleischprobleme durch Putzschäden" gefunden? Ich konnte ihn nicht finden. Wollte auch da nachlesen was empfohlen wird.


    Liebe Grüße


    P.S. Ich bin ganz neu hier und wollte Danke an allen in diesem tollen Forum sagen. Danke für die vielen Ratschläge und die Hilfsbereitschaft.

    Ich habe auch Zahnfleischprobleme nach einer Antibiose (Borreliose), gefolgt von einer Pilzinfektion im Mund (stark belegte Zunge und Mundtrockenheit), die von den Ärzten (3 Allgemeinmediziner und eine Heilpraktikerin) gar nicht erkannt wurde. :( Jetzt versuche ich mir einen Therapieplan mit VP zu machen.