Beiträge von Majalena

    Liebe Geko,
    freue mich so, wieder von dir zu lesen. Schließe mich da Petra voll an und auch in ihrer super Alternative dazu. Danke für die Rückmeldung.


    Wenn dir das Bondronat nicht bekommt, dann hast du auch das Recht auf deinen Körper zu hören. Der wird es wohl auch wissen.


    Für mich bist Du gesund. So! Punkt. Genau das stellst du dir bitte ab heute vor. Ich meine damit, so richtig vor, wenn du ins Bett gehst und wenn du wieder ausfstehst. Wenn du deinen Tagträumen in der Sonne nach kommst.


    Furunkel sind Furunkel. Nimm es bitte mit Humor, auch wenn es heute gern 'mal vorkommt im Ablauf, dass diese und jene Erhöhungen oder Absonderungen als Metastasen bezeichnet werden. So etwas erwartest du doch nicht. Also besinne dich nur noch auf das gesund werden. Mit dieser Gelassenheit fällt es Dir u.U. leichter mit deinen tendenzierend schwankenden Werten umzugehen.


    Jetzt kommt erst einmal das Frühlingsfest Ostern mit seinen lebensspendenden Impulsen. Sie mögen dich hoch hinaus tragen, damit du all das bald hinter dir lassen kannst. Gönne dir die Zeit mit dir selbst. Freue dich daran.


    Sei ganz herzlich gegrüßt
    Majalena

    ZUNDERSCHWAMM-Beitrag vom Januar 2011: Brustkrebs unbehandelt - Tumorabbau mit Heilpilzen

    "Man nannte den Zunderschwamm in alten Arzneibüchern Fungus igniarius, Fungus chirurgorum und Agaricus chirurgorum, da er - je nach Art der Aufbereitung - als Arzneimittel für die Blutstillung oder zur Erzeugung von Feuer diente.


    Für den Einsatz der Zunderschwammlappen zur Blutstillung auf Wunden werden diese ohne jeden Chemikalienzusatz ausschließlich in Heißwasser eingeweicht und danach weichgeklopft. Diese Art der Anwendung hat bis heute überlebt, wobei entsprechende Hinweise z.B. der Neuausgabe des "Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis" zu entnehmen sind.

    Inhaltsstoffe und medizinische Wirkung:
    Die Inhaltsstoffe des Zunderschwammes sind bisher wenig erforscht. Seine Nährstoffzusammensetzung ist weitgehend unbekannt, was in Anbetracht der Tatsache, dass er kein Speisepilz ist, nicht verwundert. Nachgewiesen wurden im Fruchtkörper die Fomentarsäure, eine Form der Bernsteinsäure sowie die Zuckerverbindungen Mannofucogalaktan und Glucuronoglucan.

    Aus der Fettfraktion des Fruchtkörpers wurden Ergosterin, die Vorstufe des Vitamin D, sowie Fungisterin und Isoergosteron isoliert.

    Die Anwendung als blutstillendes Mittel bei kleinen Wunden erfolgte durch Auflegen des Zunderlappens."


    Danke liebe Petra für deine Antwort.


    Mir geht es gut mit meinem erträglich riechbar verkäsendem 'Brusttumor', dem bei täglich 10.000 I.E. Vitamin D3-Einnahme das Bluten vergangen ist. Die bereits 2011 erwartete Tumoröffnung erfolgte im Sommer des 5. Jahres und dauerte in den weit ab vom Geschehen erzeugten Begleiterscheinungen bis Januar 2013. Ich bin gesund, kann körperlich dem ungehindert nachkommen, was mir Freude und Sinn macht in meinem Leben.


    Ich bereue nichts und danke meiner liebevollen inneren Führung, die mich vor allem körperlichen Leid jedweder Art bewahrt hat. Es bleibt auch dabei, keine Nachuntersuchungen der herkömmlich schädlichen Art oder jedwede Metastasensuche an mir zu erlauben.


    Es gab die Tage, da ich den Zunderschwamm als Wundlappen-Auflage oder dessen Wundpuder sehr wohl zur Blutstillung als Exklusiv-Verband hätte einsetzen können! Sein Zustand hätte mir gesagt, wann er abgenommen werden kann.


    Liebe Petra, was mit dem Zunderschwamm als bewährte Wundbehandlung in Osteuropa nebenwirkungsfrei möglich ist, kann es eines Tages auch in unsere alternative Behandlung Zugang finden. Damit werden dann auch die Erfahrungen kommen.


    @ mein Tensor hat geantwortet bezüglich des Birkenporlings. Ich unterstelle ihm deshalb keinerlei "Belastungen" mehr. Wer weiß, was er sagen würde, wenn ich ihm Tumorwachstum ermöglichendes, genmanipuliertes Getreide oder Fleisch aus genmanipulierter Futtermittelzucht anbieten würde? ;( Ich trinke ihn jetzt also als Tee und nehme ihn zur Waschung meiner verkäsenden Geschwulstoberfläche. Sollte ich mich also hier nicht mehr zurück melden... :D


    Liebe Grüße in die Vielfalt des überlieferten Heilpilzwissens!
    Majalena

    Liebe Corinna, liebe Petra,
    ich habe s.g. Tee des Birkenporlings als Postgeschenk erhalten, da ich stets auf der Suche nach Zunderschwamm für die blutstillende Wundauflage war. Die Verpackung (UAB Elevita/Litauen) ist auch auf deutsch geschrieben und spricht von einem 20 Minuten-Bad darin.


    "Als der Eismann Ötzi vor etwa 5300 Jahren über die Alpen wanderte,trug er zwei getrocknete Birkenporlinge um den Hals. Diese Pilzewaren keineswegs als Proviant gedacht – sie sind nur ganz jung essbar. Wissenschaftler vermuten vielmehr, dass sie zu Ötzis Hausapotheke gehörten. Das Antibiotikum der kleinen wunden, oder Mittel gegen Bauchschmerzen. " (Vitalpilz-Therapeut aus Winterthur)


    http://www.vitalpilze.de/board…ip-birkenporling/#post142


    :?: Das ist doch der Polyporus, der auch als Tee eingenommen werden kann und besonders auf den Magen wirkt. Mein Tensor sagt äußerlich und innerlich angewandt in meiner jetzigen Situation dazu ein deutliches JA. Habt ihr Kenntnis davon, ob es bei der innerlichen Dosierung etwas zu beachten gibt?


    Mit der täglichen 10.000 IE-Vitamin D3-Einnahme, haben sich die zuvor benannten Blutungen weitgehendst verabschiedet. Bin nach den Abheilungen zur hier benannten Tumoröffnung mit den davon mit betroffenen Körperteilen wieder beschwerdefrei.


    Ich wünsche euch allen ein ebenso sonniges Wochenende!
    Lieber Gruß Majalena

    Liebe Manu,
    dein Entgegenwirkungen läuft auf voller Fahrt. Gut so. Vor allem mit der eigenen angstfreien Überzeugung alles bezeugen und unterstützen, was du selbst an dir vornimmst und dessen, was an Dir getan wird.
    :thumbsup:


    Jaaaaa, die Entgiftung wird folgen müssen. :rolleyes:
    Nicht nur die im Körper stofflich abgelagerte sondern auch die besonders bei Gehirnveränderungen zu gerne mit verantwortliche Strahlen bedingte 'Vergiftung'.


    Liebe Manu, bei Zeit und Muse, gib mir doch bitte, gerne auch per PN, genaueres über: haben sehr gute Erfahrungen mit hypofraktionierter stereotaktischer Bestrahlung und High-End-Geräte durch. ^^


    Dir einen guten Weg in dein Diagnose frei sein!
    Lieber Gruß Majalena

    Liebe Manu,


    du hast hier Schiekeline gefunden, als nur ein Beispiel dafür, dass auch inoperable Gehirntumore heilbar, lebbar, überlebbar, etc. sind. Du suchst nach den Ursachen für Gehirntumore. Den stofflichen, wie Aspartam und seine legalen Vertreter, sowie bspw. die zu Gehirntumoren führende Handynutzung, mittels der Frequenzen, die sie nutzen. Du kannst dabei noch die metaphsysischen Krebsursachen mit entdecken, um dich das wieder fühlen zu lassen, was Du bei Schiekeline "fühltest", dem "Gemeinsamen", oder dem geistigen Gesetz der Resonanz.


    Alle von dir dringend gesuchte Hilfe, ist in Dir selbst. Joachim Faulstich's Buch und Film (hier verlinkt) "Das Geheimnis der Heilung" stellen uns den polnischen Musiker vor, der für sich entdecken durfte, das unser Gehirn wohl auch auf Resonanz reagiert, wenn sie in Form von heilender Musik bis in den Schlaf konsumiert wird. Auf die richtigen Hertz-Töne kommt es wohl an, die die heutige Musik, die auch zerstörend wirken kann, nicht mehr beinhaltet.


    Deine möglichen Gegner: dein eigenes Ego, deine Angst, deine fehlenden Filter zu den Überzeugungen Dritter, den TV-Werbungen, wie sie bspw. das WDR heute lieferte mit der mich belustigenden Ausssage: "die potentiell heilende Schulmedizin", etc. Letztere hast Du zwischenzeitlich selbst durchschaut. Letztere sind variabel wandelbar, von operativ bis palliativ - angeblich wissenschaftlich
    abgesichert. Doch seit wann ist die Medizin eine Wissenschaft? ... und - seit wann gilt eine Pharma finanzierte SM als unabhängiges Kriterium der Auswahl?


    Operierte Tumore, sind ebenso operierte Symptome. Der s.g. Krebs verbleibt. Zieht sich skalpellunangreifbar zurück. Bildet s.g. Metastasen. Da sagen die Kenner der SM, "Geld für Pilzpulver ausgegeben sei sinnlos" - jedoch nur so lange, bis man das synthetische Adäquat aufweisen kann. Gleichzeitig schaffen es Heilmittel aus dem Mittelalter mehr zu erreichen, als Onkologien.
    Ob die Veilchensalbe der Hildegard von Bingen oder die Hochfrequenz energetisierten Lichtwässer, wie sie bspw. nur in Italilen seriös erforscht werden. (Die eine wirkt von außen, die anderen stark regulierend von innen.) So lange es gelingt, "Krebs" von vorne herein und für alle gleichsam als "ernste, gefährliche, schwere Krankheit" etc. an den Patienten zu verkaufen, werden die Rivalitäten um ihre alleine gültigen Therapien verbleiben.


    Mit dem B17 in seinen diversen Konzentrationen kannst Du deinem Körper nichts Falsches antun; ... bis du dich in der B17-Wirkung selbst gut genug auskennst, um ihre Krebszellenabtötung für dich selbst zu akzeptieren. Das solltest Du übrigen bei jeder Anti-Krebszellen-Therapie, auf die du selbst ansprichst.


    Bis dahin, bleibt dir Zeit, jedweden "Perfektionismus" bei dir zu verabschieden. Dieser steht in starkem Zusammenhang mit deiner Diagnose. Sollte er dir bekannt sein, erinnere dich bitte, dass er für Stagnation steht in deinem Leben, das vom Fließen - vom Fluss der ausgleichend regulierenden Energien bestimmt ist.


    Zu deinem Kontakt zu dieser übersinnlichen Frau, wünsche ich dir alles, aber auch alles, was sie dir an Wegweisung offen zu legen vermag und freue mich auf deine Berichte deiner darauf basierenden Weiterentwicklung dazu.


    Lieber Gruß in deinen eigenen Weg zur Selbstheilung!
    Majalena

    Grüße euch ihr Lieben,
    mit der Freude, dass mein Bienen-Beitrag weite Kreise gezogen hat.
    Kann euch gut verstehen, bin als Kind mit einem gut besuchten Naturarzt aufgewachsen, der sein Imkerhobby in meiner nächsten Nähe pflegte. Mit einer Eleganz in der Bewegung, Stil in der rein weißen Tracht und der seligen Ruhe - getragen von einem Respekt, der mir bis heute in Erinnerung geblieben ist. So fahre ich den mir noch bekannten alten Imkern nach, um mir ihren so zubereiteten Honig zu kaufen.


    Im Hochsommer, in den Bergen, beim Heidelbeersammeln, da gab es für mich noch nie etwas Schöneres als ihr zahlreiches Summen.


    Das Bienen-Pestizid-Übel hat eine Wurzel. Peditionserfolge helfen nicht auf lange Zeit, wenn es welt- und europaweit nicht gelingt, diese Pestizid-Hersteller zum gesetzlichen Herstellungsverbot zu führen - im Name des wahren "Umweltschutzes"!


    So lange dieses Pestizid-Herstellungsverbot ihnen nicht offen überprüfbar vorliegt, werden sie immer nach großen Absatzmärkten suchen, denen unsere Republiken und ihre Ämter und Behörden längst nicht mehr gewachsen sind. :!:


    So sterben bspw. in Frankreich weitere Bauern an von den Krankenkassen durch diesen ihnen aufgezwungenen Pestizid-Einsatz bereits dazu erwarteten Krebs. Dieser Skandal wurde im Land der Revolution zumindest seitens eines Dokumentarfilms von arte aufgedeckt. Doch es bleibt nicht aus, dass es unsere Kinder und wir selbst auch krebserregend abbekommen. Es bleibt nun einmal nicht nur bei der "Vorhut" der Bauern, die es von Subventionen abhängig auch gegen ihren Willen einsetzen.


    Lieber Gruß
    Majalena

    Liebe Corinna,
    berechtigte Frage!


    Doch hier beginnt der Skandal mit dem tatsächlichen Wert s.g. "wissenschaftlicher Nachweise", besonders, wenn sie von Bayer und 'Konsorten' stammen, wie die Links dazu aufzeigen.


    Diese Pestizide drohen auch unserem Überleben! Eine Frage der Zeit, bis sie den europäischen Markt dank der so gut lenkbaren EU erreichen, um zum genmanipulierten Mais (auch auf unseren Feldern!) weiteres Lebentötendes hier geschützt und unkontrolliert einführen können. Dank ihrer wertlosen wissenschaftlichen Nachweisen.


    "Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) hat vor den Gefahren für Bienen durch drei Insektizide gewarnt. Eine von der EU-Kommission in Auftrag gegebene Untersuchung habe eine Reihe von Risiken gezeigt, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Dabei ging es um Insektizide der Unternehmen Bayer und Syngenta, die zu der Gruppe der hochwirksamen Neonikotinoide gehören.


    Die umstrittenen Neonikotinoide werden seit längerer Zeit mit Vergiftungen und dem Massensterben von Bienen in Verbindung gebracht.
    Die Efsa-Experten erhielten daher von der Kommission den Auftrag, die Insektizide Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam zu untersuchen. Dadurch sollten Fragen geklärt werden zu den kurz- und langfristigen Folgen auch nicht tödlicher Mengen für Bienenvölker und Larven sowie zu den Auswirkungen auf das Verhalten der Tiere. Kritiker warnen, dass die Chemikalien den Orientierungssinn der Bienen stören können, so dass sie nicht mehr in ihre Bienenstöcke zurückfinden.


    "Die Efsa-Wissenschaftler haben etliche Risiken für Bienen durch (die) drei Neonicotinoid-Insektizide ermittelt", teilt die Behörde mit."


    Immerhin tun sie etwas dagegen, worauf eine Pressestelle niemals von alleine als rechtzeitige Lösung käme.
    Facebook ist absolut nicht meine Wahl mangels Datensicherheiten, doch in diesem Falle ein guter Verbreitungspool.


    Lieber Gruß
    Majalena

    Es gibt Neuigkeiten!! In 48 Stunden könnten europäische Entscheidungsträger sich für ein Verbot von bienengefährdenden Pestiziden einsetzen. Klicken Sie hier, um zu unterzeichnen und leiten Sie die Nachricht an alle weiter -- lassen Sie uns einen Schwarm von 2 Millionen Unterschriften aufbauen, um unseren Stimmen vor der Sitzung Gehör zu verschaffen.


    Liebe Freundinnen und Freunde,


    [IMG:http://avaaz_images.s3.amazonaws.com/1087_3539_bee1_3_200x100.png]



    Weltweit sterben Bienenvölker aus und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat nun bekannt gegeben, dass bestimmte Pestizide teils dafür verantwortlich sind. Uns bleiben noch 48 Stunden bis zu den ausschlaggebenden Sitzungen -- lassen Sie uns einen Schwarm von 2 Millionen Unterschriften sammeln, um die Bienen zu retten. Machen Sie jetzt mit:


    still und leise sterben weltweit Milliarden von Bienen und bedrohen dadurch unsere Nutzpflanzen und unsere Lebensmittel. Doch in 48 Stunden könnte die Europäische Union sich für ein Verbot der giftigsten Pestizide einsetzen und somit den Weg für ein globales Verbot ebnen, das die Bienenvölker vor dem Aussterben retten könnte.


    In vier EU-Ländern hat man angefangen, diese Gifte zu verbieten und einige Bienenvölker sind bereits auf dem Wege der Besserung. Vor einigen Tagen hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit zum ersten Mal bekannt gegeben, dass bestimmte Pestizide für die Bienen tödlich sind. Rechtsexperten und europäische Politiker rufen jetzt zu einem sofortigen Verbot auf. Doch Bayer und andere gigantische Pestizidhersteller betreiben hartnäckige Lobbyarbeit, um die Pestizide auf dem Markt zu behalten. Wenn wir jetzt öffentlich einen Schwarm der Empörung aufbauen, können wir die Europäische Kommission davon überzeugen, unsere Gesundheit und unsere Umwelt vor die Profitinteressen der Lobbygruppen zu stellen.


    Wir wissen, dass unsere Stimmen zählen! Letzes Jahr haben wir mit 1,2 Millionen Unterschriften die Behörden in den USA dazu gebracht, ein formelles Konsultationsverfahren zu Pestiziden einzuleiten -- wenn wir jetzt 2 Millionen Unterschriften sammeln, können wir die EU davon überzeugen, diese wahnsinnigen Giftstoffe abzuschaffen und damit den Weg für ein weltweites Verbot zu ebnen. Unterzeichnen Sie jetzt diese dringende Petition und leiten Sie sie an alle weiter -- Avaaz und führende Europaabgeordnete werden unsere Botschaft diese Woche vor der ausschlaggebenden Sitzung in Brüssel überliefern.


    http://www.avaaz.org/de/hours_…the_bees/?bUSqbdb&v=21439


    Bienen machen nicht nur Honig. Sie sind ausschlaggebend für das Leben auf dieser Erde und bestäuben jedes Jahr 90% unserer Pflanzen und Feldfrüchte -- was einem geschätzten Wert von $40 Milliarden und mehr als einem Drittel der Lebensmittelversorgung in vielen Ländern entspricht. Wenn wir nicht umgehend einschreiten, um die Bienen zu retten, könnten viele beliebte Obst-, Gemüse- und Nusssorten von unseren Regalen verschwinden.


    In den letzten Jahren hat man weltweit einen besorgniserregenden Schwund an Bienenvölkern beobachtet -- einige Bienenarten sind bereits ausgestorben und andere Arten von Bienenvölkern in den USA entsprechen nur noch 4% ihrer ursprünglichen Größe.
    Wissenschaftler haben verzweifelt nach einer Erklärung gesucht und nun hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit bekanntgegeben, dass giftige Chemikalien namens Neonikotinoide für das Bienensterben verantwortlich sein könnten. In Frankreich, Italien, Slowenien und sogar in Deutschland, wo der Haupthersteller Bayer seinen Sitz hat, hat man eines dieser bienengefährdenden Pestizide verboten. Doch Bayer exportiert seine Giftstoffe weiterhin in die ganze Welt


    Nun fängt die Sache zu brodeln an. Mitglieder des Europaparlaments erhöhen den Druck auf die Europäische Kommission und auf wichtige Regierungen, um ein neues gesetzliches Verbot dieser tödlichen Pestizide voranzutreiben. Und wir können ihnen die öffentliche Rückendeckung geben, die sie benötigen, um der mächtigen Pestizidlobby die Stirn zu bieten.
    Unterzeichnen Sie diese dringende Petition an führende Persönlichkeiten in Europa und leiten Sie diese E-Mail an Ihre Freunde weiter:
    http://www.avaaz.org/de/hours_…the_bees/?bUSqbdb&v=21439


    Die Wunder dieser Welt und die Dinge, die unsere Erde bewohnbar machen, stehen vielerorts unter Bedrohung. Die Avaaz-Gemeinschaft hat sich zusammengeschlossen, um die Erde und ihre Wunder, ob groß oder klein, zu beschützen. Sei es, dass wir die Internationale Walfangkommission davon abhalten, das Töten der Meeresriesen zu dulden oder dass wir die Bienen retten, die für den Planeten so wichtig sind -- wir werden uns zusammenschließen und uns für die Welt einsetzen, die wir uns alle wünschen.


    Voller Hoffnung,
    Luis, Ari, Alice, Iain, Ricken, David, Alaphia, und das ganze Avaaz-Team


    WEITERE INFORMATIONEN


    Was tun gegen das große Bienensterben? (Tagesschau.de) http://www.tagesschau.de/wirts…nsterben-agrarrat100.html


    Insektizide: EU-Behörde erklärt drei Gifte zur Gefahr für Bienen (Spiegel Online) http://www.spiegel.de/wissensc…fuer-bienen-a-878024.html


    Pestizide gefährden Bienen (European Voice) (Englisch)
    http://www.europeanvoice.com/a…danger-to-bees/76158.aspx


    Das Aus für Nervengift-Pestizide, um Bienen zu retten (Independent) (Englisch)
    http://www.independent.co.uk/e…to-save-bees-8454443.html


    Gebt Bienen eine Chance! (The Greens European Free Alliance) (Englisch) http://www.greens-efa.eu/give-bees-a-chance-9012.html

    2. Habt Ihr Erfahrungen mit AHCC ?

    Liebe Suli,
    wie geht es bei dir weiter?


    Brustkrebs unbehandelt - Tumorabbau mit Heilpilzen


    Diese Erfahrungen mit AHCC sollten im Westen zumindest bekannt sein, bis es dazu einen chinesischen Arzt gibt, der englisch spricht. Die Erfahrungsberichte, die in China dazu veröffentlicht werden, sind erst einmal nicht von der Hand zu weisen. Vielleicht erfährt man so, mit welchen synthetischen Glucan-Wirkstoffen dieses patentierte Krebsmedikament sich der aufwändig natürlichen Herstellung entzogen hat?


    Demnach lässt es sich besser für sich entscheiden, die in China, Japan und Russland erfolgreichen Heilpilz-Infusionen bei einem Heilpraktiker geben zu lassen, bis man es selbst kann. Bei mindestens 8 Gramm und bis zu 12 Gramm täglicher Einnahme im Link genannter Heilpilze, ist diese Option bei bis zu 6 monatiger Anwendungszeit bis zur Brustkrebs-Remission zumindest wissenswert. :!:


    In Wien gibt es noch Ärzte der Naturheilkunde und gleichzeitig einen s.g. "Schwarzmarkt" für die pflanzlichen Krebsmedikamente, von denen eines ebenfalls patentiert sowie weltweit endlose Studienergebnisse dazu bereithält. Es wirkt erwiesen besser als die Chemo und ist aus diesem Grund auch nicht zugelassen.


    Dir erst einmal alles Gute, bis du dich wieder meldest!
    Majalena

    Lieber Signaljonny,
    wie schön, dass dich dein Bauchgefühl als wichtige Botschaft deines Körpers noch erreicht!
    :thumbsup: Das ist keineswegs selbstverständlich. Nun, diese zwei Mikro-Metastasen unterliegen ebenso den besonders bei Darmkrebs strengen Krebsidäten, wie jeder Tumor auch. 8o Ein JETZT-Zustand, der dich hoffentlich nicht zu torpedieren vermag. Von der Beachtung, die Du ihnen in Besorgnis schenkst, erhalten sie pure Wachstumsenergie.


    Diese aufeinander folgenden Operationen, die gerade bei Darmkrebs bekannt sind, schwächen den Körper so sehr, dass er sich schwerlich immer weniger mittels seines Immunsystems wehren kann. Hinzu kommt, dass in den körperlichen Selbstschutzsverschlusskapselungen dann auch noch Narkosereste gefunden werden, die der Körper nicht mehr anders abbauen kann. Auf eine auch bei Darmkrebs unerlässliche Leberentgiftung hat man dich sicherlich nicht hingewiesen. Ebensowenig auf eine unumgängliche Basis-Diät. Also, lieber Signaljonny, wie wäre eine neue Kursrichtung/Ausrichtung/Polarisierung? - Magst Du dir für die kommenden Arztbesuche nicht lieber noch eine für dich geeignete Methode suchen und finden, um deine innere Ruhe und Mitte wiederzufinden? ... bevor du an der Angel des nächsten Eingriffs zappelst. ;(


    Bitte, fasse wieder Mut. Nimm deine Heilung in deine eigene Verantwortung und scheue nicht das Suchen und Finden, derer und der Methoden, die dabei allesamt schon erfolgreich gewesen sind.


    Dazu, wünsche ich dir deinen Erfolg°!°


    Lieber Gruß
    Majalena

    Er sagte zu ihr, er habe in seiner langjährigen Praxis noch nie einen Patienten gehabt, der bei so einer ungünstigen Prognose und so aggressiven Krebsart (Eierstockkrebs mit Metastasen), nach 4 Jahren noch Krebs und Metastasenfrei ist. In der Regel bilden sich meist schon im ersten Jahr Metastasen oder der Krebs kommt wieder.

    Liebe Birgit,
    die Schäden, die die Chemo im Körper deiner Mutter angerichtet hat, unterliegen ebenso dem Gesetz der Zellerneuerung. Nach 11 Jahren sind wir zelltechnisch gesehen, ein völllig anderer Mensch. Doch du hast es richtig erkannt, bis dahin zählt die adäquate Ernährung, das einzigartige Wissen um die Fettsäureketten des emulgierten Budwig-Quarks und die Zufuhr von Mutter Natur, die von der Schulmedizin so gefürchteten "Nahrunsgergänzungsmittel".


    In der Regel, tun die Onkologen alles, um die Metastasen ja wiederkehren zu lassen, indem sie alles ignorieren, was diese bisher mit belegten Erfolgen ausschloss. Ihre Progonosen sichern die für den Patienten höchst schädlichen Nachuntersuchungen ab. Dabei ist sowohl die Nachuntersuchung selbst krebserregend sowie die mentale Erwartungserhaltung der Angst. Die unsere Zellen dann so übersetzen, als sei das was so befürchtet (worauf wir uns so sehr fokussieren) auch erwünscht ist, und leisten uns diesen Dienst. (Mit dieser Parallelwahrheit möge auch Signaljonny am 18.1. in seine Nachuntersuchung gehen und sie gut überstehen.)


    Wer bringt den Mut auf, genau zu hinterfragen, weshalb sie die Vitalpilzeinnahme so streng verbieten möchten :?:
    'Mal ganz abgesehen davon, ob ich mir als Patient diese Entscheidung von einem Onkoloogen
    oder eine seiner anderen überhaupt unreflektiert gefallen lasse. Heute hat mir Corinna, Mut aufgebracht mit ihrer offenen Antwort an dich. So, habe ich sie noch nie erlebt. ^^


    HEILUNG - und besonders HEILUNG bei Krebs ist ein Reizwort für die Behandler (also nicht die Heiler) geworden. Sie ist das Natürlichste unseres Körpers, dessen 'Normalität' die Gesundheit ist. So sind wir von der genialen Schöpfung konzipiert. Krankheiten gehören mit zu unseren Lebens-/Seelenplan. Sie können uns dabei dienen unser Sein unfreiwillig zu transformieren oder im Hier und Jetzt zu erkennen, dass nichts mehr so ist, wie es einmal war. Aber diese jedoch als Dauerzustand zu manifestieren, dazu bedarf es mit unseren Willen, unsere Aufmerksamkeit und unsere Akzeptanz. Es liegt mit an uns selbst, dem Dämon Krebs sein Eigenleben zu nehmen.


    Damit die neuen Negativmuster der heutigen Onkologen nicht als eigene Dämonen die Kontrolle über uns übernehmen, akzeptieren wir die abgeschlossene Vergangenheit einer überlebten Krebsdiagnose ohne Rückblick - ganz im Mephisto-Sinne: "Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft." Und danken wir für das Gute, das sie auch geschaffen hat, was vorher vielleicht so oder so bewusst nicht da war.


    Weiterhin eine unbehinderte Zellerneuerung deiner Mutter! :thumbsup:
    Lieber Gruß
    Majalena

    Liebe Geko,
    ich schließe mich hier herzlich Corinna's Wunsch an.


    Gut, dass dich dein HP in die Darmsanierung nach der letzten Antibiotika-Entzündung begleitet, die du von jetzt an dann auch alleine angehen kannst. :thumbup: Ööööhhh, glaubst Du, du hättest den Mut, deinen HP auf die alte pflanzliche Antibiotika anzusprechen, die es noch vor der heutigen synthetischen gab? Es gibt meines Wissens zwei Rezepturen dafür, die er dir sicher mischen oder mischen lassen könnte für deine Therapie aller chronischen Begleiterscheinungen, bis dein Körper wieder selbst mit ihnen fertig wird. :?: :love: Liebe Geko, ich lasse nicht locker. Deine linke Niere und deine angeschlagene rechte. Du kannst ihnen mit einem einfachen Mittel helfen. Es ist die Wasserkur abgewechselt mit Tee der Echten Goldrute. Wo wohnst Du? Wie weit ist das nächste frische Quellwasser von dir entfernt? - - - Bitte, falls es dir möglich ist, deiner Nieren zuliebe, das Kochsalz unbedingt durch zusatzfreie Natursalze ersetzen. Diese darfst du dafür - für unsere Begriffe - überdosieren, ohne dass sie dir und deinen Nieren schaden können. ;)


    Mit meinem magischen Zauberstab habe ich als Kräuterhexe noch einen Wunsch von dreien für dich frei. Diesen setze ich sogleich ein, um dir deine Schmerzen zu nehmen, als Folge des Greifens aller deiner unterstützenden Eigentherapien. Nur Mut, du bist nicht alleine. Ein schmerzfreies Leben ist ein durchaus erreichbares Ziel.


    So liebe Geko, und nun übergebe ich dir hiermit diesen Stab. Nimm ihn und nutze ihn weiter für dich und deinen genialen Körper. Viel Glück damit und ebenso viel Freude an deinem Leben!!!


    Lieber Gruß
    Majalena

    Liebe Geko,
    ich verweise nochmals liebevoll auf meine Beiträge, damit den erst recht durch die Antibiotikagabe den Entzündungen ihr Feuer genommen werden mag.


    Danach mögen dir doch bitte deine Knochenschmerzen (wo bitte?) mit weg genommen werden.


    Entzündungen können sich auch erst durch Antibiotika breit machen. Wer hat es dir verordnet, dein Urologe oder dein Onkologe?


    Haben Sie dir auch mitgeteilt, wie die Darmflora danach konsequent zu sanieren ist?


    Das Gleichgewicht suchen zu deinen Schmerzen, das wünsche ich Dir in dein Neues Jahr, liebe Geko!


    Lieber Gruß
    Majalena


    So nun drückt mir die Daumen, denn am 14. Januar steht ein C't an. Befundbesprechung dann am 18.1.

    Lieber Signaljonny,
    ich wünsche dir vor allem, dass Du bis dahin gelassen ruhig durchatmest. Jeder Moment des einseitig belastenden unnötigen Stresses tangiert unsere Körperzellen ungeschont mit. Deshalb, lieber Signaljonny, erst einmal ran an die Freude, dieses dein neues Jahr 2013 angehen zu können, genauso, wie Du dich jetzt fühlst.


    Nichts, aber auch gar nichts soll sich daran für dich ändern. Deshalb drücke ich dir meine Daumen von Herzen für deinen CT-Termin!


    Für die Tage bis zur Befundbesprechung mögen sich deine Reserven mobilisieren und dich mit den Energien aus deinen am schönsten gelebten Tage versorgen.


    Weiterhin alles, alles Gute für DICH°!°
    Lieber Gruß
    Majalena

    Liebe Suli,
    richtig erkannt, das ist kein Zufall, dass Du diese Seiten hier gefunden hast. :)


    Bis die Heilpilz-Experten dir hier antworten, nutze bitte deine Zeit, die Beiträge hier zu lesen, rund um Brustkrebs-Diagnosen. Bereits in diesem thread wirst Du zu Remissionen fündig. Das ist das Ziel, welches Du willentlich im Visier haben solltest. Deine Langzeit-Therapie dazu zeigt sich dir dabei von alleine auf. Ich wünsche dir dennoch das Glück, zu denen zu gehören, die es in 3 - 7 Monaten konsequenter Stoffwechsel-Diät erreichen. Zu deinen bisherigen "Ausprobierungen": eine amerikanische Ärztin heilte ihren Brustkrebs ohne SM-Behandlung im Ausprobieren zahlreicher Mittel, bis sie ihre Mischung aus Rohkost und Glauben fand, der zur völligen Remission führte.


    Das Wichtigste jedoch, bei allem, was Du dich selbst als Krebstherapie anspricht, ist die Blutreinigung über die Leberreinigung und somit die automatische Reinigung deiner Bauchspeicheldrüse und deiner Nieren. Neben plfanzlicher Zytostatika, die auch die Heilpilze als Infusion oder sehr hoher Kapselmenge darstellen, die über deinen Blutspiegel auf Krebszellenjagd gehen, bedarf es für die Leberreinigung ein diszipliniertes Diät-Programm. Die Leber liefert dein Blut, von dem sich bei der falschen Glykosezusammenstellung sich deine Krebszellen ernähren. Die Gallenblase sollte inhaltlich ursächlich ausgeschlossen werden, bspw. durch regelmäßige Kaffee-Einläufe mit Leberwickel. Bis du hier erfährst, welcher Heilpilz mit auf deine Leber-Gallenfunktion wirkt,
    kannst Du mit der Phytotherapie der Mariendistel (Wirkstoff: Silibene) bis zu 1000 mg täglich nicht fehl gehen.


    Die Darmsanierung erfolgt über überliefert erfolgreiche Krebs-Diäten. Darin fehlen alle Kochsalze, Kohlehydrate (nur die natürlichen aus rohem Gemüse, keine aus Teig, Pasta, Backwaren, etc.), Zucker und ihre künstlich krebserregenden Vertreter (ersetzt durch frisch gepresste Obstsäfte), alle tierischen Fette und Transfette (künstliche, Margarine, etc., ersetzt durch täglich hohe Mengen an pflanzlich kalt gepressten Pflanzenölen, allen voran Hafsamenöl, Leinöl, Sonnenblumenöl) und alle tierische Eiweiße (diese werden bis zur Remission durch pflanzliche ersetzt). Diese Diät sollte mindestens 3 Monate lang durchgeführt werden, wenn nicht wesentlich länger. Sie alleine führt schon zu einer gründlichen Darmsanierung. In der Schweiz wird dies durch die tägliche Einnahme von bis zu 18 Tropfen Lugol'scher Lösung beschleunigt, um Gärvorgänge im Magen-Darmtrakt mit zu entgiften.


    Der Budwig-Quark ist die Krebsheilerfahrung einer deutschen Chemikerin. Bei Brustkrebs wird er in der vorgenannten Krebsdiät gerne 2 Mal täglich verordnet. Morgens und Abends mit je 5-6 EL Leinöl auf 125 Gramm Magerquark mit 1-2 EL Sojamilch. Wichtig dabei ist, dass er mindestens 2 Min. mit einem kräftigen Mixstab emulgiert wird, um so die richtigen Fettsäureverbindungen zu schaffen, die seine Langzeit-Wirkung auf den Darm und das Blut ausmachen.


    Die bitteren Aprikosenkerne enthalten eine sehr lange Liste weltweit bekannter natürlicher anti-Krebs und anti-Tumor-Wirkstoffe. Deine tägliche Dosis mit 10 Kernen ist die Dosis krebsfreier zur Vorbeugung. Bei Krebs berichten Ärzte, die damit therapierten, dass je nach Patient'in teilweise mittlere bis sehr hohe B17-mg-Mengen im Blutspiegel erforderlich sind, als Hauptdelikatesse der Krebszellen im Blut. Dafür versorgen dich ihr Verzehr ausreichend mit allem, was Dir durch die Krebs-Diät mit Verzicht auf tierischen Eiweißen fehlt.


    Petra und Corinna haben mir die drei wichtigsten Heilpilze bei Brustkrebs genannt, nach denen du frägst: Agaricus Extrakt 3 x 2 Kapseln täglich, Maitake Extrakt 3 x 1-2 Kapseln täglich und Coriolus Extrakt 3 x 1 Kapsel täglich - wenn Du als 4. Pilz den Coprinus dazu nehmen könntest, wäre es sicher gut: auch hier vom Extrakt 3 x 1 Kapsel (oder Pulvertabletten 3 x 2 ). Zu den bekannten Brustkrebs-Remissionen aus dem Ausland mit den Heilpilzen scrolle hier im thread die Beiträge zurück.


    Seit wann hast Du deinen Befund?


    :thumbup: Hochdosis: Heilpilze, Vitamin C (bis zu 3.000mg täglich), Vitamin B17 (oral bis zu 4.000mg täglich) , Vitamin D3 (10.000mg täglich), Selen-Kapseln (nicht unter 800mg täglich), Q10 (bis zu 400mg täglich), und die Bauchspeicheldrüsenmittel Bromelain sowie täglich Zink (zusammen mit dem Vitamin C getrennt von Selen eingenommen). Diese Zusammenstellung ist nicht für alle verbindlich, und aus ärztlichen Therapieerfahrungen in ihrer ermittelt. Infos: http://www.praxisklinikbonn.de/brustkrebs_ohne_chemo.php ("Krebs ist eine Abwehrschwächenkrankheit")


    :!: Gesundheit ist der Normalzustand! :!: Vertraue und setze auf die Führung deiner Seele. Beleuchte dir selbst deine noch möglichen, anderen Immunabwehr schwächende privaten Lebensumstände. Habe Mut und scheue dich nicht vor dir sichtbar fälligen Entscheidungungen und deren konsequente Umsetzung hin zu mehr Lebensqualität.


    Lieber Gruß
    Majalena

    Liebe Elke,
    wie geht es dir?


    Verträgst du alle deine Therapien gut?


    Was kannst du noch für dich selbst tun? Für deinen Jahreswechsel mit deinem Frieden in deinem Herzen?


    Bin mit meiner Cholecalcifeol-Therapie und den Veröffentlichungen von Ärzten, Kliniken und Therapeuten dazu immer wieder auf die Zusammenhänge mit der Bauchspeicheldrüse gestossen. So oft, dass ich dabei an dich dachte.
    Ich überantworte es dir hiermit liebevoll selbst, dieser viel zu unbekannten alternativen Substition als durchaus alternative Möglichkeit zu folgen. Es gibt einige wenige praktizierende Ärzte, die mit dieser lebensspendenden Aufbautherapie vertraut sind. Bei Interesse, vermögen sie mittels Injektionen den gerade bei Krebs wesentlich höher erforderlichen Blutgehalt (wie in den USA durchgeführt) dir binnen ca. 2 Tagen auch zuzuführen, bis es mit den nur Qualitäts geprüften Softgelkapseln täglich weiter geht. Ausgerechnet die 'Schwabenmetropole' fand keine Ärzte, die sich dazu an der Berliner Charité hätten weiter bilden lassen. ?( So sind die einzigen Ärzte, die sich nahe dieser PLZ damit auskennen in 74239 Hardthausen und in 68723 Schwetzingen. Ich gebe dir die Adressen per PN durch.


    Ich grüße dich mit liebevollen Wünschen in deine JETZT gelebten Tage, die diversen Momente und vor allem in das Familienglück, das unbewertet so ist, wie es gerade ist. Bitte, nimm es so an, wie es jetzt für dich ist, um es so zu selbst zu überwinden. Im Idealfall so, liebe Elke, in der geführten Botschaft meines ersten Beitrages an dich.


    Liebe Elke, ich bitte alle deine Schutzengel an deine Seite, damit sie dich auf deine Bitte hin unter ihrem Schutz und Beistand gut in diesen deinen Jahreswechsel führen.


    +++***+++ Von ganzem Herzen die besten Wünsche für alles, was dir deine Lebensprüfung gerade abverlangt. +++***+++


    Majalena

    "Darf ich euch bitte noch fragen, was euch zum AHCC? bekannt ist?
    AHCC is a registered trademark of Amino Up Chemical Company, Ltd. of Sapporo, Japan
    .
    "


    Liebe Petra, liebe Corinna,
    ich danke euch hier noch zu den mir hilfreichen Antworten. Wenn der/die Pilz-Wirkstoff(e) des AHCC als solches auch euch nicht bekannt sind, dann ist es mir bereits pharmazeutisch-chemisch unterwandert. Das beantwortet mir meine Fragen und hilft mir es bei weiteren Funden auszuklammern. Besten Dank nochmals.
    :thumbsup:


    Ich und mein nun schon seit 2007 sichtbares wie klinisch unbehandeltes Symptom, welches mit der täglichen Colecalciferol-Einnahme von 10.000 I.E. seit der lange erwarteten Öffnung das Bluten verlernt hat, verabschieden uns bis zum Wiedersehen anno 2013. ^^


    Mein magischer Weihnachtswunsch an euch alle hier im Forum, mit goldenen, sternenbehangen Zauberstab ist GESUNDHEIT.
    Möge sie euch alle empfangenden Herzens erreichen!


    Herzliche Grüße
    Majalena

    Liebe Grüße in eure Jahreswechsel-Festtage hinein,
    so ganz kurz vor DER Winter-Sonnenwende, grüße ich ebenso unser aller Universum, welches wie wir selbst, nur aus Energie besteht.
    Alte Kulturen wussten es bereits, das Material selbst ist nur konzentrierte Energie, beweglich schwingend, sich in ihren Wendungen verändernd, so lebt sie uns dies im Laufe der Zeit derart entwickelt unaufhaltsam vor. Wir feiern dieses Treiben mit, mit unseren Körpern aus gruppierten Teilchen, hin zu Atomen, diese wiederum gruppiert zu komplexeren Molekülen, hin zu anspruchsvollen Proteine, derart komplex, dass sich unser Bewusstsein entwickeln konnte.


    Das Phänomen um den 21.12.12 läuft nun fast 20 Jahre gemächlich ansteigend vor sich, um uns eine neue Energiewendung der Erdschwingungsebene samt der des Sonnensystems auf ein neues Niveau hinlenkend. Wie sich das fortsetzt? Für wie lange? Niemand weiß es. :D


    Das falsch interpretierte Endzeit-Phänomen wird bereits seit vielen Jahren beobachtet. Es ist doch nur der deutliche Anstieg in der Schumann-Resonanz, die sich auf der Erde im elektromagnetischen Feld, in der oberen Atmosphäre (Ionosphäre) beobachtbar widerspiegelt. Dieser Anstieg ist sicherlich verantwortlich für schwere Erdbeben und Vulkanausbrüche, die unsere Erde in den letzten Jahren erlebt hat, sowie die beschleunigte Bewegung des Nordpols und der nächst möglich bevorstehenden Umpolung binnen der nächsten beiden Jahrhunderte.
    Schwingen wir also freudig mit auf dieser ansteigenden Welle. Dankbar, dass dies für uns alle gelten möge: lebend, gesund, wohlhabend und geborgen in der Harmonie unseres Seins.


    Rechtzeitig zu den bevorstehend auch besinnlichen Feiertagen. Innerliche frohe Festtage an alle hier!
    Liebe Grüße an alle hier!
    Majalena